PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist das für eine Pflanze



~Polar-Bear
28.05.2003, 20:08
Ich benötige mal Eure Hilfe :rolleyes:

Und zwar habe ich schon seit einiger Zeit eine Pflanze, wo ich aber überhaupt keine Ahnung habe wie sie heisst und wie ich sie pflegen muss. Die Fotos sind zwar nicht sehr aussagekräftig, aber ich hoffe mal, dass mir jemand helfen kann ;)

http://www.whofer-gmbh.ch/TH/pflanze.jpg

http://www.whofer-gmbh.ch/TH/pflanze1.jpg


ah ja, ist übrigens eine Kletterpflanze :)

Pjoter Petrowitsch
28.05.2003, 20:38
Sieht ja interessant aus, das Gewächs.
Wo hast du das denn her, scheint ja aus
irgendwelchen Knollen zu sprießen.
Ne Erwerbung aus dem Asia-Shop?

~Polar-Bear
28.05.2003, 21:08
Pjoter Petrowitsch postete
Sieht ja interessant aus, das Gewächs.
Wo hast du das denn her, scheint ja aus
irgendwelchen Knollen zu sprießen.
Ne Erwerbung aus dem Asia-Shop?jepp, die ist auch interessant... einmal wächst sie, dann trocknet sie wieder aus und danach wächst sie wieder. Und so wird sie immer grösser und kräftiger

Keine Erwerbung, es lagen ein paar Knollen auf dem Boden eines Botanischen Gartens (jedenfalls so in der Art) ;)

~Sandbox
30.05.2003, 00:45
Hallo Polar-Bear,

die charakteristische Blattnervatur und die Tatsache, dass sie aus Knollen spießt, sind ein Hinweis dafür, dass es sich hierbei um eine Vertreterin der Aronstabgewächse handelt. Eine einheimische Verwandte Deiner Pflanze ist z.B. der gefleckte Aronstab - Arum maculatum.

Die meisten Spezies dieser Familie kommen in tropischen oder subtropischen Klimaten vor. Einige Arten sind aber auch winterhart und bleiben ganzjährig im Boden, ggf. mit Frostschotz aus Rindenmulch o.ä. Mit dieser Pflegeanleitung kannst Du wenig falsch machen:

- Während der Wachtumsperiode regelmäßig gießen und düngen, durchlässiges humoses Substrat verwenden, halbschattiger Standort.

- Wenn die Pflanze einzieht (die oberirdischen Teile abwirft) nicht mehr gießen. Wenn alle oberirdischen Teile abgestorben sind, werden die Knollen am besten ausgebuddelt und kühl, dunkel und trocken gelagert. Die meisten Spezies bilden Brutknollen, die ebenso gelagert werden.

- Nach der Ruhephase, die meist bis zu 6 Monate dauert (von Oktober bis April) werden die Knollen wieder eingepflanzt.

- Viele Arten blühen innerhalb dieser Trockenphase und bilden mehr oder weniger spektakuläre - und oft übelriechende - Blüten aus. Sie benötigen dafür aber ein gewisses Mindestalter, je nach Art 2 bis 5 Jahre. Während der Ruhephase sollte also etwa alle 3 Wochen der Austrieb kontrolliert werden.

Falls Du übrigens eine Knolle übrig hast, würde ich sie gern gegen eine Verwandte tauschen (z.B Tränenbaum - Amorphophallus rivieri).

Gruß

Marco

~Polar-Bear
02.06.2003, 13:43
Hi Sandbox,

Besten Dank für deine Tipps

Eine Knolle habe ich leider gerade nicht, aber es wird demnächst Nachwuchs geben :) hinterlass mir sonst deine Mail adresse, ich werde dich kontaktieren

TrooperXT1
02.06.2003, 14:55
hi polar-bear
denk das es eine art turtle back ist oder wie das genannt wird

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2325501387&category=40606

bei aronstabgewächsen hab ich so etwas noch nie gesehen
die bilden andere blätter
aber es gibt ja wie viele arten

~Waldameise
04.06.2003, 15:09
Hallo,
ich vermute es handelt sich um Dioscorea bulbifera ( Dioscoreaceae ).
Gruß
Waldameise

Chris
04.06.2003, 16:21
Hallo Waldameise,
die Pflanze sieht zwar den Yams ählich,aber der hat andere Blätter(Habe eine Pflanze daheim...).Aber es gibt sehr viele Arten,so könnte die Pflanze eine Dioscorea sein...Zu den Knollen:Waren die zufällig bei der Mutterpflanze in den Blattachseln?Die Pflegeanleitung von Sandbox trifft es ganz gut,aber ich würde die Pflanze eher trocken als nass halten.Der Yams wächst nämlich selbst noch,wenn andere Pflanzen schon längst verwelken würden...

Pjoter Petrowitsch
04.06.2003, 17:53
..hm, hab ich sowas nicht schon mal im ZooboGa. hinten links
gleich beim Beokäfig gesehen? ;-)
Werd ich beim nächsten Mal gucken, ob da ein Loch in der Erde ist...