PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blutblume blüht jetzt



Micc
07.06.2006, 23:49
Diese hier kommen von Frank, thx, und haben nach einigem Zögern nun geblüht. Aber ich bin ein wenig im Zweifel, ob bei diesem Scadoxus amtliche Blütezeit herrscht.

Ryu, was machen deine?

http://www.exo-t.com/Foto2/blut.jpg

:)
Michael

haweha
08.06.2006, 00:02
Oh :oah:
ein sehr schöner "Besen"

ist Dir die Blüte zu früh?!
Ich habe eine Zwiebel im Fachhandel erstanden (war entgegen allerfestester Vorsätze plötzlich schwach geworden, und huui... war se auf der Theke) :D - dieselbige hat bis getzt aber noch keinen Muxx von sich gegeben :rolleyes:

Micc
08.06.2006, 00:06
Ja, lange Zeit keinen kleinen Muck, und dann plötzlich leicht außerhalb der normalen Zeiten.....

Leichtes Anfeuchten der, na, Zwiebel, schadet zumindest nicht, aber ein Austreiben würde ich nicht unbedingt forcieren. Lieber der Natur ihren Lauf lassen:D. Et kütt schon.

:)
Michael

Bettina
08.06.2006, 00:32
Darauf, dat ett kütt, wart ich schon seit Monaten :( Seid ihr sicher, 'et kütt' von alleine??

Gruß
Bettina

haweha
08.06.2006, 00:36
'et kütt'.. von alleine??

Ja - Was diese Zwiebel angeht meine ich ;)

Die tun sich halt schwer, wennse nicht eingewurzelt sind.
Die Basalplatte ist im Vergleich zur Gesamtzwiebel ungewöhnlich groß, und Wurzeln treiben daraus nur sehr langsam.

Ryu
08.06.2006, 00:37
@ Micc: Eine von den dreien fängt jetzt an auszutreiben. Aber was da kommt, keine Ahnung. Es ist erst einen Zentimeter gewachsen. Die beiden anderen rühren sich noch nicht. Ich hab sie in meinem Wintergarten stehen. Vieleicht wars da etwas kühler als bei Dir in der Wohnung.

Micc
08.06.2006, 00:44
Das kann sein. Bei mir warens eigentlich selten unter 20 Grad.

:)
Michael

raphael
08.06.2006, 02:17
Hallo zusammen

Anbei ein Bild meiner Scadoxus (die rechte im Bild).
Lange ist auch nichts geschehen und plötzlich... vermutlich mit zunehmender Wärme und Wasserzugabe [!?] ist sie zum Leben erwacht.
Dieses Stadium lässt sich sicher gut mit der vom Verkäufer angegebenen Blütezeit (Juli bis August) vereinbaren.

LG Raphael

http://www.bildercache.de/bild/20060608-011407-83.gif http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

haweha
08.06.2006, 02:50
*Dummguck*

Ehmmm..
Raphael....
*stimmeheb* :oah:
Du hast da Scadoxus und Sprekelia (Jakobslilie) verwexxelt
(na, kann ja mal vorkommen)

Liebe Grüße
Hans-Werner

raphael
08.06.2006, 08:46
Ooh, Hans-Werner...

Gut siehst Du das!
Ich habe tatsächlich beide in einem Topf und erinnerte mich daran, dass die Sprekelia zuerst mit dem Blattaustrieb begonnen haben soll (kenne die beiden sonst noch zu wenig, um sie zu unterscheiden)..... habe micht demfall geirrt
Dank Deinem wachen Auge!.... (... Du hättest das vermutlich auch -würdest Du das überhaupt sein- in völliger Trunkenheit erkennen könnnen... :D)

Liebe Grüsse Raphael

Bettina
08.06.2006, 22:35
Kommando zurück - ich hab' zu früh geunkt :D Als ich heute mittag nachschaute, sah ich den ersten Austrieb.

*Edit für haweha: Selbstverständlich von der Sprekelia, nicht von der Scadoxus ;) *

Gruß
Bettina

Beate
08.06.2006, 23:13
Oh, dieser Thread kommt mir wie gerufen. Hab nämlich auch so eine Zwiebel ersteigert. :D Nun wüsste ich gerne, muss die Zwiebel ganz in die Erde, oder muss noch etwas rausschauen? Also bis jetzt sitzt meine quasi nur auf dem Substrat. :rolleyes: Kann ja noch etwas Erde anhäufeln, wenn das besser ist.

Meine Zwiebel treibt übrigens seit heute. :)

haweha
09.06.2006, 01:06
Glückwunsch,
Beate!

Faustregel ist: "Halb in die Erde"
Jedenfalls noch "etwas mehr" als die Spitze herausgucken lassen.
Diese Regel ist ein Kompromiss:
Der Vorteil von "tief" ist, dass die Basalplatte, wo die Wurzeln entspringen, sich immer im Feuchten befindet, auch wenn die obersten Substratschichten schon ausgetrocknet sind.
Der Vorteil von "hoch" ist, dass die Wahrscheinlichkeit eines Krankheitsbefalles etwas verringert wird (insbesondere roter Brenner als Folge von Weichhautmilbenbefall).

Liebe Grüße
Hans-Werner

Beate
10.06.2006, 00:04
Vielen Dank, Hans-Werner! :)
Dann hab ichs also doch nicht so falsch gemacht.
Wurzeln hat die Zwiebel schon. War so neugierig und musste schauen. :D
Wieviel Wasser braucht sie denn? War bis jetzt ganz vorsichtig und hab die Erde immer wieder gut trocknen lassen. Aber in der Wachstumsphase braucht sie sicher mehr, oder?
Bitte hab Nachsicht, dass ich so viel frage. Ist meine erste Blutblume und ich will doch alles richtig machen. ;)

haweha
10.06.2006, 00:27
hab...

Kein Thema; Die tieferen Substratschichten im Wurzelraum sollten nicht austrocknen, sonst - wer rät's - gibbet keine Wurzeln! In diesem Stadium leicht feucht halten. Später kann man, wenn dann Blätter da sind und der Wasserverbrauch stark ansteigt, zu einem ausgeprägteren "Cycling" zwischen "voll-nass" und "FAST-ausgetrocknet" übergehen. Genau so wie man aber nicht angeben kann, wieviel Wasser bei festen Gießterminen (z.B. alle 2 Tage) , so kann man auch nicht festlegen, welches Zeitintervall beim cycling optimal ist. Das hängt von der Topf- und der Pflanzengröße und den Wetterbedingungen ab.
Nochmal, wie bereits verschiedentlich anderwärts-angedeutet: Das ungünstigste Verfahren ist, auf einen Topf jeden Tag ein bisserl Wasser zu geben und damit die Erde oberflächlich zu befeuchten, dagegen das Beste ist das cycling mit totaler Durchspülung (!) von obendt, das zweitbeste und praktischste ist das Cycling über den Untersetzer, und das Auftreten von traurigen bzw traurig-machenden Mückchens wird dadurch weitestgehend vermieden.
Zunääxt wäre (weiterhin ?!) :D leichteres Feuchthalten der noch....ähmm... trieblosen Zwiebel durch Wasser in den Untersetzer angesagt, alle 2 Tage so viel Wasser, dass die obersten paar cm Substrat mittelfristig vollkommen trocken bleiben, der Pott aber beim Saugen "schwer" wird.
Na; alle Klarheiten beseitigt :oah: :D

Liebe Grüße
Hans-Werner

Beate
10.06.2006, 23:27
haweha postete
hab...
Na; alle Klarheiten beseitigt :oah: :D
Alles bestens! :D
Obwohl ich deiner Anleitung entnehme, dass das Gießen der Haemanthus multiflorus so ein bisschen eine Gratwanderung ist. :rolleyes: ;)
Aber ich werd mir Mühe geben. :)

Dann wünsch ich allen Haemanthus-Besitzern frohes Wachsen und Blühen! :D
Und vielleicht können wir ja bald Fotos von den Erfolgen zeigen. :)

haweha
11.06.2006, 01:51
Das Gießen von nicht-eingewurzelten Pflanzen ist immer eine Gratwanderung; ein bissken jedenfalls. Ich habe es nur extra für Dich :oah: hier genauer dargelegt, so dass es so aussehen konnte als ob; die Haemanthen sind aber NICHT besonders kapriziös!

Beate
12.06.2006, 22:50
haweha postete
Das Gießen von nicht-eingewurzelten Pflanzen ist immer eine Gratwanderung; ein bissken jedenfalls. Stimmt!


Ich habe es nur extra für Dich :oah: hier genauer dargelegt, so dass es so aussehen konnte als ob; die Haemanthen sind aber NICHT besonders kapriziös! Dafür danke ich dir ganz herzlich, Hans-Werner! :D Bin nun ,was das Gießen betrifft, bestens informiert. :)
Nun dürfte meinem Zwiebelchen eigentlich (jetzt in der Wachstumsphase) nichts mehr passieren. ;) Vom Winter wollen wir hier noch gar nicht reden. :rolleyes: Lassen wir es erst mal sprießen. Zu gegebener Zeit werde ich euch hier wieder löchern. :D

raphael
18.06.2006, 09:31
Hallo....

So, nun macht sich (neben der verblühten und einen Fruchtstand ausbildenden Sprekelia) der Scadoxus auch auf den Weg...

LG Raphael

http://www.bildercache.de/bild/20060618-082734-31.gif http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

iaa
19.06.2006, 04:12
Pff! Hätt'je das ma früher diskutieren jetätet! Ich Döüsbaddel habb de Knubbl ganz eingedopft und nu isser hin, weil: Bakterien im Darm - öh, Austrieb. Rettbar oder wo? Wenn ja, wie?

Ich lass demnächst an meine Zwiebeln echt nur noch Hanswärnär, Wasser und Erde - und sonst nix.

raphael
19.06.2006, 23:23
Berichtigung von Post #018#

... ja, auch der zweite Blütentrieb ist eine Sprekelia...[!!!]... bin ganz erschrocken, als ich die Blüte heute sah... Scadoxus ist noch am Schlummern... im selben Topf.

LG Raphael

Micc
20.06.2006, 17:21
Die erste Blutblume ist verblüht. Die zweite braucht noch ein paar Tage.

Weiß einer von euch, ob diese Pflanzen selbstfertil sind? Ich möchte eigentlich das Speicherorgan schonen und werde die Blüte entfernen - bis auf 3 oder 4 Früchte vielleicht.

:)
Michael

haweha
20.06.2006, 18:43
Die Pflanze entwickelt soo wuchtige Blätter - eine Schwächung, selbst durch viele, im übrigen ornamental wirksame ;) aber ach so lütte Beeren ist nicht zu erwarten. Bei Selbstbestäubung gehen immer nur ein paaar "an" - es wäre also taktisch unklug, zu viel zu früh zu entfernen; und, wie angedeutet - ich würde gar nix entfernen :)
Liebe Grüße
hans-Werner

Micc
20.06.2006, 23:00
Ah, danke dir, hawe,

ich brauche also gar nichts weiter zu tun. Ist mir auch am liebsten so.

:)
Michael

haweha
20.06.2006, 23:12
YuPp!

Gießen incl. Bewässerungsdüngen reicht UND...
auch diese Pflanze KANN von Weichhautmilben befallen sein bzw. werden (sorry für's Ge-Unke) aber bekanntlich ist die Vorsicht die Mutter des Tassenschrankes... :rolleyes:

Micc
20.06.2006, 23:17
mmh, die luftfeuchteliebenden Biester strolchen hier auch gelegentlich rum und sind nur mit Mühe in den Griff zu bekommen. Ich sag nur: Blätter wie kräuselige Löffelchen, z.B. Fuchsia.

:)
Michael

haweha
20.06.2006, 23:26
Für Fuxxien ist m.E. eine spezielle mikroskopische Gallmilbe zuständig, die sich mittler-Weile anschickt ganze Privat-Bestände in Angriff zu nehmen respective durch Verwandlung in formlose Undekorativität dem Untergang zu weihen; auch ein schönes Kapitel :rolleyes:

Micc
20.06.2006, 23:38
Dem Thema muss ich mal nachgehen, obwohl die Deformierungen eher gemäßigt waren und die Pflanzen lebenstüchtig ließen. Fuchsien habe ich inzwischen keine mehr, aber Pflanzen, die ich ähnlich einschätze. Allerdings, muss ich sagen, wäre ich über den einen oder anderen Verlust nicht unfroh, bloß trifft es meist die Lieblinge, seufz.

:)
Michael

Ryu
29.06.2006, 23:44
Bald ist es soweit! :D

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-06-29-1.jpg

raphael
29.06.2006, 23:57
Schön Ryu!
Meine lässt noch auf sich warten!
Wo steht denn Dein Topf? Drinnen?

LG Raphael

Ryu
30.06.2006, 00:22
Er steht im Wintergarten in Fensternähe, bei Haemanthus albiflos und meinen Clivien. :D

raphael
30.06.2006, 00:44
Da ist es sicher tierisch heiss, nicht?

Ryu
30.06.2006, 01:05
Vermutlich, ja. Aber sie stehen da schon seit ich sie habe (seit dem Frühjahr, danke an Frank! :) ) und ihre Verwandten fühlen sich da wohl, sonst würden sie nicht jedes Jahr wieder blühen.

raphael
30.06.2006, 01:17
Ja, das denke ich eben, deshalb blühen sie jetzt "schon". Vermutlich ist es bei mir dann "erst"... wie vieles anderes auch, weil ich nur von 09.00 bis 15.00 volle Sonne habe. Die Kraft von 12.00 bis 18.00 ist grösser. Und dann im Wintergarten erst!? In meinem Überwinterungsquartier könnte ich locker 50°C hinkriegen. Vielleicht stelle ich sie zum Antreiben mal da hinein.

LG Raphael

Ryu
30.06.2006, 01:36
Du sollst sie nicht umbringen. Der Wintergarten hat eine Außenbeschattung. Soo hoch werden die Temperaturen da nicht.
Miccs Blutblume war doch viel früher dran als meine und die steht glaub ich auch drin.

Meine Clivie hat auch noch eine Blüte geschoben. Ganz aus der Reihe. :D

vonne
30.06.2006, 08:24
Ich will auch eine Blutblume ,bitte bitte.

Gruß Vonne

haweha
30.06.2006, 16:20
GETZ' isset ein bissken spät,
Vonne.
Die Zwiebeln, lustig schwarz-gepunktet und mit enormer Basalplatte (ich sach immer Zwiebelturm") gibt es so bis Mai im Garten-Discounter und Samenfachgeschäft.
Mein Tipp ist aber jetzt, das mal mit Saatgut anzugehen.
Meine Zwiebel wird gerade man erst obendt etwas "knubblig" und die blüht bestimmt erst in 1 Monat. Schaumama' ob se selbstfertil ist ;)

Ryu
02.07.2006, 14:48
So, da ist die erste Blüte! :D

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-07-02-1.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-07-02-2.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-07-02-3.jpg

Beate
02.07.2006, 23:02
Boah, diese Blüte ist ein Traum! =)

Welche Möglichkeiten zum Vermehren gibt es denn?


So sieht meine aktuell aus:

http://www.exotentipps.de/haemanthus01.jpg

Ryu
02.07.2006, 23:15
Meine zweite Zwiebel ist auch in dem Stadium, was mich etwas verwundert. Kommen da jetzt nur Blätter und keine Blüte?

haweha
03.07.2006, 00:23
Bei eingewurzelten zumindest erscheint der Blütenschaft gerne lange nach dem Austrieb und der Entfaltung der gestielten Blätter, und zwar seitlich davon. Also die Zwiebel "im Auge" behalten!

Die Aufnahmen des Blütenstandes sind einfach amaryllogen-göttlich,
Ryu.

Bettina
05.07.2006, 21:21
Irgendwie scheint sich meine Blutblume ganz anders zu entwickeln wie Eure, hier kommt doch eine Blüte direkt aus der Knolle ........

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/Blutblume1.jpg

Kann mir das jemand erklären? :?

Gruß
Bettina

raphael
06.07.2006, 01:03
:D Bettina ... die will doch die anderen nur aufholen... :D ... ohne Hals den Kopf 'rausstrecken... Hans-Werner hat sicher eine Idee!?
Meine bewegt sich noch nicht heftig...

LG Raphael

iaa
06.07.2006, 03:00
Opuntia postete
hier kommt doch eine Blüte direkt aus der Knolle ........

Kann mir das jemand erklären? :? Nee, erklären nich; aber meine sah genauso aus, weil sie von oben infektionisiert war - nicht dass ich dich nervös machen möchte... =)

frank
06.07.2006, 15:57
uhi, die schauen ja wirklich hübsch aus - nicht nur als Zwiebel :D Danke für zeigen.

Ryu
26.07.2006, 21:48
Leider ist es bei der einen Blüte geblieben. Jetzt haben alle drei Blätter:

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-07-26-1.jpg

Kann ich mir hier Hoffnungen machen? :D

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-07-26-2.jpg

haweha
26.07.2006, 22:13
Aber hallo!

raphael
27.07.2006, 00:18
Ja, hallo wäre nicht schlecht...
Meine bewegt sich dieses Jahr vermutlich nicht mehr.
So ein kleines Stückchen "Kragen" ist aus der Knolle gekommen, jetzt ist seit einer Weile Schluss. Dann halt später!?

LG Raphael

Bettina
27.07.2006, 00:25
Raphael,

so sehen meine beiden anderen auch leider aus - nur "Kragen" und keine Anzeichen von Blüte, von Blättern will ich erst gar nicht reden :(

Du wirst Recht haben, als Du zu mir sagest, sie müssten sich erst mal an den neuen Standort gewöhnen........ Von Blättern ist bei meiner gerade verblühten Blutblume ebenfalls nach wie vor keine Spur.

Ryu, was ist das für ein Substrat? Ich habe Kokohum verwendet, vielleicht ist es das falsche?

Gruß
Bettina

haweha
27.07.2006, 00:31
Meine, man höre & staune - AUCH - nur 4 cm Kragen trotz Aufbietung aller ama-männischen Weisheit... :rolleyes:

raphael
27.07.2006, 00:44
Bettina... da haben wir drei doch nun wirklich etwas gemeinsam :D :D :D
... oder soll ich da etwa vermerken: :( :( :( ...?
Ich kann beruhigt sein, weil Ihr die Profis seid... es scheint an den Knollen zu liegen... haben wir sie wohl vom selben Lieferanten???

Hans-Werner
Soll ich die vorläufig noch im Substrat liegen lassen?
Das ist eben dieser Topf wo die Sprekelias auch noch drin stecken, mit ziemlichem Blattwerk.

LG Raphael

haweha
27.07.2006, 00:53
Hallo Raphael - eine Gegenfrage:

Herbstet es bei Euch schon -
ALSO :rolleyes:

Vielleicht schickt se sich gerade an, einzuwurzeln....

Liebe Grüße
Hans-Werner

Ryu
27.07.2006, 01:29
Bettina, das Substrat ist das gleiche wie für meine Passis. Blumenerde mit Perlite und ein Rest Seramis scheint auch noch mit drin zu sein. ... und ... *flüster* ich hab von oben gegossen ... http://www.exoten-forum.de/testchat/images/smilies/9bfed21332501cedcfcb78c731f694b7.gif

Bettina
27.07.2006, 12:51
Raphael,

das kennen wir doch von unseren anderen Pflanzen: Da hat man zwei gekauft und bietet die gleichen Kulturbedingungen - die eine wächst und blüht, die andere eben nicht. Unsere anderen Knollen werden schon noch aufholen, da bin ich sicher. Blühen sie eben nächstes Jahr, so lange können wir doch warten ;)

Ryu,

meine steckengebliebene Blüte war zwar keine sonderliche Augenweide, aber einen Samenstand hat sie auch schon. Ich glaube, wir können das halbe Forum mit Samen versorgen :rolleyes:

*flüster* Ich hab' übrigens auch ...... http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Smilies/d025.gif Aber bei mir hat es nicht so gewirkt wie bei Dir :D

Gruß
Bettina

haweha
27.07.2006, 20:03
...versorgen

Ich sehe für eine forogen-flächendeckende Versorgung keine Hoffnung blinken, denn m.W. produziert eine Kapsel nur ganzganz wenige Saatgüter in Form kostbarer orangeroter Perlen...
*ganz-leise-flüster* Ich habe auch... aber nur einmal :(

Bettina
27.07.2006, 22:14
Was hattest Du nur einmal? Saatgüter? :?

Oder wie wir beiden 'Unwürdigen' von oben gegossen..........

haweha
27.07.2006, 22:41
Wie denn Saatgüter - aus nem 4cm-Blattkrägelchen *verwirrtguck*

raphael
28.07.2006, 00:51
:D ...

Hans-Werner...

Herbst nicht direkt, aber "rückläufig" ist es allmählich schon...
Ich dachte, dass die so ihren Rhythmus haben... Einwurzeln? Ja, vielleicht - und ... na da lese ich doch entgegen meinen Vermutungen: Blütezeit: Juni - August... vielleicht haste recht und es liegt doch noch die eine oder andere Blüte drinne! ;D

LG Raphael

Bettina
28.07.2006, 01:57
Bei mir liegen Samen drinne http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Smilies/S1.gif


.......UND Blüten - denn ich hab' noch 2 Knollen mit "Kragen", und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Vergleichsfoto folgt demnächst.

Im übrigen isses Sommer - einbläu, und zwar noch lange. Da ist noch gar nichts rückläufig.

:D
Bettina

raphael
28.07.2006, 08:30
:D ... Bettina

Also, falls ich noch was "vorläufiges" in meinem Garten entdecken werde, das wird natürlich fotografisch dokumentiert... (ich hege da etwas Zweifel hinsichtlich Blutblume... sehe mich aber gerne mit anderen Fakten konfrontiert... ;) ).
Etwas schönes ist noch unterwegs, darauf freue ich mich, aber das später :) .

Liebe Grüsse Raphael

Bettina
01.08.2006, 18:08
Hier jetzt meine Vergleichsfotos - zumindest wird die Leere im 2. Topf gnädig von einer Delosperma bedeckt:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/fc2fa972.jpg

Die "Beute" sieht tatsächlich nicht besonders üppig aus. Nun ja, um mein Versprechen einzulösen, wird sie hoffentlich reichen:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/60e551fe.jpg

Hoffentlich hält der Blütenstängel so lange durch, bis die Samen reif sind :\

Gruß
Bettina

raphael
01.08.2006, 20:05
Oh Bettina, Du erlaubst mir eine Ausnahmebemerkung: Das sieht ja schrecklich aus! :D ....
Ich befürchte, dass das meiner Blutblume auch noch zustossen könnte!!!???
Aber stimmt schon, warum soll nicht 'mal etwas schrecklich aussehen dürfen...

LG Raphael

Bettina
02.08.2006, 00:59
Ja, Raphael - ich erlaube
(vor allem dann, wenn jemand ohne jeglichen Zweifel Recht hat) :D

Allerdings habe ich gerade von Ryu erfahren, daß in dieser Samenkapsel vermutlich nur wenige oder im ungünstigsten Fall nur ein Samen drin sein wird. Schade, aber ich werde dann eben auf die anderen beiden Nachzügler hoffen.

Gruß
Bettina

haweha
02.08.2006, 18:49
Meine BluteBlume ist ein Spätzünder, aber nach einmal-zusätzlichem, ermunternden, total durchspülenden Gießen von obendt - ja, da kommt das Zippelmützchen tatsächlich aus dem gepunkteten 4cm-Krägelchen heraus und streckt sich kühn ;)

Schaut Euch aber nun erst nun mal DAS an,
besonderst Ihr, OH flüsternde Liebhaber der Riemenblätter:
Wenn dorten man nicht die Weisheit des Filigranen aus der Blutblume eingekreuzt wurde - möchte man zumindest denken; odda?!:
http://cliviasociety.org/ipw-web/gallery/Clivia-2006-auction-plants/Lot_20_Koos_Geldenhuys_Bart_Simpson

raphael
02.08.2006, 22:57
Hans-Werner

Genau das Gefühl hatte ich auch, als ich den Pot so richtig durchgewässert hatte, dass sich da etwas zu regen beginnen würde... aber nur sehr zaghaft scheint es...

...odda?... Jep, mutet so an. Mir gefällt aber die Blutblume viiiiiel besser ;)

LG Raphael

haweha
04.08.2006, 23:07
regt es nicht kühn, ähm, sich ?! :D

Zwiebeln scheinen sich auch bei ganz gleicher Behandlung doch ganz unterschiedlich zu öööh.. regen:
http://toptropicals.com/html/toptropicals/catalog/photo_db/H.htm
Ziemlich heftige Gallery dorten *hutab*

Bettina
04.08.2006, 23:37
Ja, natürlich wachsen sie unterschiedlich - ist aber trotzdem immer wieder schön, darüber gesprochen zu haben http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Smilies/S1.gif

raphael
05.08.2006, 00:09
:D :D :D ... Bettina... Du bist gut; [ :D ]... Löl-lol...



...ähm... "zustimm" Hans-Werner... heftige Gallerie... vor lauter Scadoxus braucht nun meine nicht mehr zu blühn :D

Bettina
07.08.2006, 22:19
Ein neues Bild - ohne viel Kommentar :D

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/83a34aea.jpg

Vermutlich wird das jedoch schon wieder so eine steckengebliebene Blüte. Na ja, eine hab' ich ja noch, vielleicht sind tatsächlich aller guten Dinge drei.

Gruß
Bettina

haweha
07.08.2006, 22:25
Nein - die rechte wird mit ca. 20 cm Stiellänge blühen - be confident, Stachelfee!!

raphael
08.08.2006, 11:56
Glückwunsch Bettina! Du bist auf jedenfall sicher, dass sie sich im "grünen Bereich" aufhalten.
Meine hat nach wie vor Startschwierigkeiten. Ist mir mittlerweilen egal.
Gestern war ich das erste mal im Boga-Zürich. Im Tropenhaus blühten gerade mehrere bullige "Scadoxus multiflorus" (Kamera nicht mitgenommen, aus Angst ich könnte mich danach nicht bremsen, Fotos ins Forum zu stellen :D ), ein wunderbarer Anblick. Schöner würde meine wohl nicht aussehen.

Bin trotzdem gespannt auf Dein nächstes Bild. Ich werde dann noch welche nachschieben meiner bald in Blüte stehenden "Polyanthe tuberosa".

LG Raphael

Beate
08.08.2006, 22:39
Das ist aus meiner geworden. Zwar keine Blüte wie erhofft, aber vielleicht klappts ja nächstes Jahr?

Hoffe, ich bekomme hier mit, wie man sie überwintert. ;)

http://www.exotentipps.de/haemanthus02.jpg

raphael
09.08.2006, 13:01
Hallo Beate

Also stichhaltige Tips für die Überwinterung kann ich Dir nicht geben, da hoffe ich auf die Fachkräfte, aber was mich interessieren würde sind die Blüten unten rechts. Gehören die zu einer Tiegeraloe? Aloe variegata? Ich habe auch so ein Stück und frage mich, wann es damit so mit der Blüte steht.

LG Raphael

haweha
09.08.2006, 20:15
Die Blutblume wird wie die Amaryllen überwintert.
DURCHpflegen :D über den Winter ist hier aber sinnlos; dieses südafrikanische Schätzchen verliert die Blätter.
Einfach im Topf, ohne jegliche Wassergaben, bei 13 bis 17°C aufbewahren; hell oder dunkel; egal. Im Frühjahr nach Bedarf umtopfen. Blutblumen sind ziemlich proliferativ. Nach ein paar Jahren hat man schon Klumpen mit mehreren blühfähigen Zwiebels, gewissenhafte Pfleeesche vorausgesetzt, und MUSS teilen bzw. in wesentlich grö0ßere Container umpötten.
Werden sie in der Nähe von Rittersternen kultiviert, erfolgt scheinbar unausweichlich der Übergang von Weichhautmilben auf die Blutblume.
Dann erscheint der nächste Austrieb verbogen, und die typischen regelmäßig unterbrochenen Linien von verkorktem Gewebe werden auf den gekrümmt wachsenden Blütenstielen sichtbar.

Beate
09.08.2006, 23:01
Hallo Raphael,
diese Blüten gehören zur Aloe aristata. Hier ein Foto auf dem man das besser erkennt. Obwohl, richtig fotogen sind die dünnen langen Blütenstiele nicht wirklich. ;)
http://www.exotentipps.de/aloe-aristata01.jpg
Tigeraloen blühen erst später.

Vielen Dank für die Pflegetipps, Haweha! :)
Sterben die alten Wurzeln während der Winterruhe ab? Sollte man diese im Frühjahr beim Umtopfen entfernen, oder einfach einen größeren Topf wählen?
Gleiche Frage beschäftigt mich bei der Veltheimia. Deren Sommerruhe dürfte nun auch bald beendet sein.

haweha
09.08.2006, 23:47
Die fleischigen Wurzeln der Blutblumen sind ausdauernd. Aus weitestmöglich unzerstörten Wurzelballen treiben dann die prächtigsten Stiele; ich sah jetzt im Blumengeschäft welche mit ca 70 cm Länge! - Die Profis päppeln die natürlich mit allen Haken & Ösen; da werden die Zwiebels wohl in Kugeln gebettet sein (2-4 mm-Lecaton o.ä. Blähton-Globuli) und im Anstauverfahren, also konsequent von unten :D gewässert, gefüttert und temperiert werden; JasJiJaJa...

Und die Kaplilien auch bisweilen Winterrakrete genannt (Veltheimia capensis, besonders schön in lila auch V.bracteata), die sind eine ganz andere Baustelle, se gehören zu den Hyacinthaceae, also zu den Liliengewächsen... Die treiben Wurzeln reichlichst, aber ob die überdauern - das weiss ich gar nicht :oah: Aber das kannst Du nachprüfen, beim nächstern Umpflanzen, denke ich...
http://www.bulbsociety.org/GALLERY_OF_THE_WORLDS_BULBS/GRAPHICS/Veltheimia/Veltheimialist.shtml

raphael
10.08.2006, 09:27
Beate

Meine Tiegeraloe hatte ich damals blühend gekauft, kam aber gerade aus der "Zucht!"... die Blüten sind mir dann eingetrocknet, ob es der sich veränderte Standort war, oder mein noch kein Gefühl für die Pflänze haben, war nicht klar. Aber ein schönes - zumindes farblich- Foto ist mir gelungen, guckst Du da:
http://www.exoten-forum.de/showtopic.php?threadid=18294&highlight=Aloe%20variegata

Hans-Werner, danke einmal mehr für das Darlegen Deines "Know-hows" (um nicht einfach "Tips" zu sagen, und zu meinen natürlich ;) ).

LG Raphael

Beate
11.08.2006, 22:20
Herzlichen Dank auch diesmal für deine Hilfe, Haweha! :)
Dann kann ja nun nichts mehr schief gehen! :D

Boah, ist ja irre, wusste gar nicht, dass es so viele unterschiedlich blühende Veltheimias gibt. :oah:
Hab schon gelesen, man sollte die Wurzeln an der Zwiebel entfernen. Aber die sehen so lebendig aus, überhaupt nicht abgestorben. Tut einem weh, die zu zerpflücken, deshalb auch meine Frage. ;)


Raphael, groß genug ist deine Aloe variegata schon. Drück dir die Daumen, dass sie im nächsten Winter ausdauernder blüht. :)

haweha
12.08.2006, 00:25
Wenn die Wurzeln jetzt, gegen Ende deer Ruhezeit, noch SOO knackisch aussehen, dann lasse sie doch einfach dran! Ist der Pott gut durchwurzelt - für die Proliferativität von Veltheimia gilt überwiegend das schon bei Haemanthus gesagte - dann füttere den unzerfledderten Ballen doch einfach in einen 2-3 Nummern größeren Kübel ein.

Beate
12.08.2006, 22:44
dann füttere den unzerfledderten Ballen doch einfach in einen 2-3 Nummern größeren Kübel ein. Ja, genau so werd ichs machen. :) Hätte mir auch mein Gefühl gesagt. :D
Hab mir gerade heute nochmal den Wurzelballen angesehen. Viel zu schade zum Zerpflücken!

Bettina
14.08.2006, 18:46
So sah sie vor einer Woche aus und ich dachte schon, auch diese Blüte würde so wie die erste steckenbleiben:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/83a34aea.jpg


haweha postete
Nein - die rechte wird mit ca. 20 cm Stiellänge blühen - be confident, Stachelfee!! Hast Recht gehabt, Hans-Werner, hier ist sie:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/9c8c97e3.jpg

Gruß
Bettina

Beate
15.08.2006, 21:57
Bezaubernd! =) Meinen Glückwunsch, Bettina!! :)
Hast du auch ein Foto von der kompletten Pflanze?

haweha
15.08.2006, 23:14
Wird sie nicht haben, Beate.
Macht aber auch nix *vorgreif* :oah:
Das ist ja die Pflanze rechts auf dem oberen Foto und....
Das erste grüne Blatt schiebt sich aus dem Zentrum ja gerade erst heraus, und, wie oft bei Rittersternen zu beobachten, setzt verstärktes Blattwachstum erst nach dem Verwelken des formidablen Blütenstandes ein.

8er-moni
15.08.2006, 23:27
.....schöööön, Bettina - und Glückwunsch zu Deinem Prachtstück - hab ich noch nie gesehen!

lg und danke für das tolle Foto
Moni

Mac
16.08.2006, 00:19
Klasse, Bettina, die ist ja wunderschön!!!

LG Mac

Bettina
17.08.2006, 17:14
Hans-Werner,

Du kennst halt meine Vorliebe zum Detail ;) Nein, hatte ich damals tatsächlich nicht, ein Foto der ganzen Pflanze. Da läßt sich aber leicht abhelfen:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/341f82f7.jpg

Die Linke wurde sorgfältigst Blüte für Blüte einzeln bestäubt. Das mittlere Grün stammt von der mit der "steckengebliebenen" Blüte - der Samenstand ist mittlerweile leider vertrocknet :\

Und zu der ganz rechts braucht es wohl keinen Kommentar....

Gruß
Bettina

Beate
17.08.2006, 22:11
Vielen Dank, Bettina, fürs extra Foto Schießen! :D
Oh, in diesen Wuschel links könnt ich mich direkt verlieben! =)
Na vielleicht klappts nächstes Jahr bei meiner Blutblume.

haweha
22.08.2006, 18:54
Und jezz' noch meine dazu:

http://img.photobucket.com/albums/v215/haweha/2793.jpg
http://img.photobucket.com/albums/v215/haweha/2801.jpg

Ryu
27.08.2006, 18:41
Ich hab dieses relativ kleine Beerchen und noch ein größeres (noch grün).

Ist das kleine reif und hat die Chance auf einen Samen?

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-08-27-1.jpg

haweha
27.08.2006, 20:11
Ich bin mir nicht sicher - jedoch: Möglicher Weise ist das EIN einziges Samenkorn.
Also Vorsicht - nix puuhlen - erst mal kompett abreifen (etwas schrumplig werden) lassen.

Crinum (Hakenlilen) machen das auch gerne SO - ich war beim ersten Male ganz schön verblüfft. Kastaniengroße grüne Kapsel = 1 "Korn" bei dem Moore'schen Langhals-Crinum *dummguck*

Ryu
27.08.2006, 20:23
Okay, dann warte ich noch und stell sie erst mal wieder an ihren Platz zurück.
Danke!

Bettina
29.08.2006, 15:31
haweha postete
Ich bin mir nicht sicher - jedoch: Möglicher Weise ist das EIN einziges Samenkorn.
Wenn alle ausreifen, sind es immerhin drei pro Kapsel.....

Gruß
Bettina

raphael
29.08.2006, 23:04
A propos "Blutblume"...

Ich denke da im Töpfchen doch noch eine Bewegung ausgemacht zu haben...
Falls es in den nächsten Tagen tatsächlich noch etwas wärmer werden sollte... ist mir eventuell die Ehre gegeben, noch "auf den Wagen der Beglückten aufzuspringen"... und das mit Foto zu bekunden.

LG Raphael

raphael
07.09.2006, 18:54
In Anlehnung an meine vorangegangenen Posts... kommentarlos....

LG Raphael

(... na, ein kleines FREU!!! könnte ich noch hinzufügen.. :D :D )

http://www.bildercache.de/thumbnail/20060907-175303-18.gif (http://www.bildercache.de/anzeige/20060907-175303-18.gif)

Ryu
07.09.2006, 18:59
Gratuliere!

Und, bist Du schon am pinseln? :D

raphael
07.09.2006, 19:11
Ryu...

Na, ich weiss nicht!? Was meinst Du? Soll ich? Ich selber bin an Samen nicht interessiert...

Raphael

Beate
07.09.2006, 21:18
Was meinst Du? Soll ich? Raphael, na klaro, wenns was wird, gibt das bestimmt begehrte Tauschobjekte. ;) :D

Meine Veltheimia ist übrigens auch erwacht. Schöner als zuvor. =)
Hab den alten Wurzelballen komplett dran gelassen.

http://www.exotentipps.de/veltheimia-nach-sommerruhe.jpg

raphael
08.09.2006, 15:03
Gut Beate, ich habe gepinselt... mal schauen ob's da was gibt draus.

Was sonst noch zu bemerken ist, die perfekte Kugelform, die diese Blüten bilden!!

LG Raphael

Ryu
13.09.2006, 21:30
Da ist es mal ein paar Tage wärmer und man schaut nicht hin ....

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-09-13-1.jpg

und dahinter hat Haemanthus albiflos schon die erste Blüte offen und drei weitere Knospen ....

Beate
19.11.2006, 16:53
DURCHpflegen :D über den Winter ist hier aber sinnlos; dieses südafrikanische Schätzchen verliert die Blätter.
Einfach im Topf, ohne jegliche Wassergaben, bei 13 bis 17°C aufbewahren; hell oder dunkel; egal. Im Frühjahr nach Bedarf umtopfen.

Hallo zusammen, :)

wollte mal nachfragen, wie eure Blutblumen jetzt aussehen. Haben sie schon Blätter verloren?

Und an alle, die versucht haben, Samen zu ernten, ist was draus geworden? ;)

raphael
22.11.2006, 00:27
Hallo Beate

Meine ist wacker und hat ihre Blätter noch. Aus der "Selbstfertilisation" ist nichts geworden, die Blüte ist zu spät erschienen. Die Bestäubung hatte somit keine Chance auf Erfolg.

LG Raphael

vonne
22.11.2006, 08:42
Hi ,

mal eine Frage - wo bekomme ich Samen von der Blutblume ? Sie sieht ja genial aus.


Gruß Vonne

Gila
22.11.2006, 11:38
Hallo zusammen, ich bin neu hier und mir gehts wie Vonne.:)
Bin total begeistert von der Blutblume, hab ich noch nicht gekannt.
Würde mich der Frage von Vonne anschließen.

Beate
22.11.2006, 23:41
Danke Raphael, meine hat ebenfalls noch alle Blätter. Sie sieht aus, als hätte ich sie gerade erst vom Balkon reingeholt, frisch und grün. :) Kam mir komisch vor, deshalb hab ich nachgefragt. ;)

Vonne und Gila, hab meine Zwiebel bei Ebay ersteigert. Weiß leider nicht, ob man auch Samen kaufen kann.
Von meiner einen Zwiebel lässt sich jedenfalls noch nichts abzwicken. Scheint nicht sehr vermehrungsfreudig zu sein, oder ich mache etwas falsch. :confused:

Ryu
27.11.2006, 22:44
Die Ernte:

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-11-27-1.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-06-11-27-2.jpg

Genau ein Samenkorn befand sich in der Kapsel.
Jetzt hoffe ich, das das auch keimen wird. Drückt mir die Daumen!

haweha
28.11.2006, 00:20
Gratulation!

Drücke Dir die Daumens

Liebe Grüße
Hans-Werner

Bettina
26.12.2006, 18:41
Wie überwintert Ihr Eure Blutblumen? Meine standen bis gestern noch im ungeheizten Gewächshaus, mit saftiggrünen, wenngleich auch etwas schlaffen Blättern, denn sie bekamen schon seit 4 Wochen kein Wasser mehr.

Heute sieht es so aus, als ob diese Nacht etwas ZU frostig für sie wird, deshalb hatte ich sie soeben ins Haus geholt. Habt Ihr die Blätter abgeschnitten und überwintert die Zwiebeln trocken und dunkel, so wie die Amaryllis? :confused:

Gruß
Bettina

Micc
26.12.2006, 19:22
Eine gute Frage, Bettina.

Meine steht noch in der warmen Bude und ist unverändert straff und grün.

Wir können ja ein Vergleichsexperiment starten. Da unsere Blutblumen aus derselben Quelle stammen, ist es vielleicht sogar repräsentativ:D:

Du überwinterst sie wie Hippeastrum und ich kultiviere durch. Mal schauen, ob meine überhaupt dann wieder blühen möchte.

:)
Michael

Bettina
27.12.2006, 10:11
Es ist vollbracht - ich habe sie geköpft. :D

Gruß
Bettina

Micc
27.12.2006, 10:27
Schnüff, aber es ist für einen guten Zweck.

Im Augsburger BoGa hatte ich im Sommer einen fantastischen Großkübel mit blühenden Blutblumen gesehen - die Pflanze hat einen gehörigen Ausbreitungsdrang. Da sollte ich sie im nächsten Jahr doch in was Größeres umpflanzen. Bisher steht sie in einem 2l-Topf. Das ist definitiv zu eng.

:)
Michael

Ryu
31.12.2006, 00:35
Blätter haben meine drei auch noch alle. Sie stehen im Wintergarten.

Dann gibts noch diese hier. Sie steht etwas wärmer im Wohnzimmer in einem Mini-Gewächshäuschen auf dem Fensterbrett:

http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Scadoxus/Scadoxus-seed-06-12-30-1.jpg

raphael
31.12.2006, 04:06
Hallo zusammen!

Ich halte meine Blutblume auf dem Dachboden an einem Süd/Süd-West- Fenster, bei bis jetzt mind. 5°C. Sie sieht gleich aus, nach wie vor, hat alle Blätter noch. Ab und zu gebe ich auch etwas Wasser.

LG Raphael

Ryu
18.01.2007, 20:30
Jetzt werden die Blätter meiner drei gelb und zwei Stängel sind auch schon umgefallen. Sie zieht also anscheinend von allein ein!

raphael
18.01.2007, 22:28
Genau das kann ich auch berichten Ryu!

LG Raphael

Beate
19.01.2007, 22:11
Macht meine auch gerade. :)

Micc
19.01.2007, 22:24
Meine ist noch pottgrün und sieht seit sommers ungverännert uss.

:)
Micc

Micc
21.01.2007, 19:09
Sorry, die Akkus vonne Digi waren nicht so spannungsgeladen, wie sie sollten, aber jetzt wird ein Bild vom aktuellen Zustand der Blutblume nachgereicht (zum Größenvergleich ein Grundnahrungsmittel):

http://www.exo-t.com/Blumen/scad.jpg


:)
Michael

haweha
21.01.2007, 20:09
Das spricht für extrem gute Pflege.
Geradezu glänzend.
Die sieht ja sogar fast schon so aus als-ob-wie mit Blattglanz eingesprüht.
Wenn alle Plantz' SO gut gehalten würden :rolleyes:

Liebe Grüße
Hans-Werner

Micc
21.01.2007, 20:32
Eine gute Beobachtung, hawe. Die Pflanze ist nicht extra fürs Foto schön gemacht, aber jetzt, wo du es sagst.....es scheint Pflanzen zu geben, deren Blätter geradezu staubabweisend sind. Wir haben sehr viel Staub in der Wohnung und die Bananenblätter sehen verboten aus, aber Scadoxen haben so einen geheimnisvollen...äh...Lotus-Effekt.

Die Bewurzelung ist übrigens blendend bis in die tiefsten Tiefen dieses abgründigen Vierkantttopfes. Die Verwendung desselben war nicht geplant, halt der erste Topp, der mir in die Hände fiel. Das soll jetzt kein Vorbild sein.

Wie ich schon mal früher sagte - dies ist mein Versuch zur Durchkultivierung der Blutblume. Bin mal gespannt, ob sie überhaupt blühen mag. Gedüngt wird sie momentan gebremst, genau wie meine Orchideen. Schaun wer mal.

:)
Michael

haweha
21.01.2007, 21:59
Wenn se so 2 Monate überwiegend unterhalb 20°C gehalten wurde/wird/noch werden wird dann sollte das tatsächlich klappen, das Erblühen OHNE "Ruhezeit" - mit Sicherheit wird aber dann, beim Neuaustrieb, das vorjährige Blattwerk allmählich in de Knie' gehen.

Micc
21.01.2007, 22:29
Woll, das wird sich finden mit den unter 20 Grad. Bisher haben wir nur im Arbeitsraum geheizt, aber das Wohnzimmer war diesen Winter noch warm genug mit 18-22 Grad. Wenn die Temperaturen widda runtergehen, dann hann mi die passende Blühinductie.

:)
Michael

haweha
21.01.2007, 23:28
Michael - ENTSCHEIDEND für diese bloemeninductie ist sowieso die Temperatur in derer Zwiebel. - Wennsde' also das Trümmchen am Fensterbrett stehen hast, dann ist die Chance recht groß dass dorten der Ballen schon genügend ausgekühlt ist, zwischenzeitlich.

Die perfekte Ruhe-Temperatur ist, wie bei den Rittersternen, diese berühmten 13°C - und 11 bis 17°C ist die reguläre Temperaturspanne bei regulärer Überwinterung, und VERHINDERT wird die Blüte erst ab 20°C.

Micc
21.01.2007, 23:43
Ja, O.k. am Fenster stehen die Kakteen - die blühen ja auch bei 16 Grad (die Temperatur ist nicht so wichtig, das Trockenhalten eher über 5 Monate). Ich könnte aber den Frangipani nach innen ins hellere (Lampe) und wärmere stellen und dafür die Blutblume nach außen legen. Es ist alles so ein Verschiebebahnhof wegen der Platzprobleme, aber watt mutt, dat mutt.
Et ist, wie et ist, et kömmt, wie et kömmt, und et is noh immer jot jegange.

:)
Michael

Bettina
22.01.2007, 00:24
....und et is noh immer jot jegange.

Hoffentlich gilt das auch für meine 3 'geköpften' .......

Gruß
Bettina

blutblume
07.04.2007, 15:55
Hallo, ich bin hier neu im Forum beschäftige mich aber mit der Blutblume schon einige Jahre. Ich selber habe 3 große Töpfe mit Blutblumen welche jedes Jahr bis zu 10 Blüten hervorbringen.
Ich habe dieses Jahr auch einige Samen zur Vermehrung über, welche ich auch gerne abgeben könnte. Einfach eine Nachricht senden.
Nachfolgend einige Hinweise zur Blutblume (Im Internet gefunden) welche mir sehr geholfen haben:

Die Blutblume gehört zu den Amaryllisgewächsen. Der botanische Name Haemanthus gilt für Arten ohne Blattmittelrippe, Scadoxus bezeichnet Arten mit Mittelrippe. Am häufigsten findet man H. (Sc.) multiflorus im Angebot.Sie blüht vor oder mit der Blattentfaltung und muß eher trocken gehalten werden. Meiner Meinung nach ist sie nicht kulturwürdig. Hier geht es aber um Scadoxus multiflorus ssp. katharinae. In Größe, Habitus und auch Pflege ist die Blutblume mit dem entfernt verwandten Agapanthus zu vergleichen: Über ca. 30cm hohem dünnfleischigen Laub erheben sich die Blütenbälle in leuchtendem Rot, die je nach Kultur Mitte Juli bis Ende August ungefähr drei Wochen lang blühen. Der Standort sollte licht- bis halbschattig sein, in praller Mittagssonne verbrennen die Blätter schnell. Je kühler und schattiger, um so länger wird die Blütezeit sein, zur Blattentwicklung ist ein warmer Standort von Vorteil. Wie der Agapanthus steht auch die Blutblume lieber etwas enger im Topf, das Substrat sollte lehmig-humos-mineralisch sein. Obwohl die Pflanze milde Feuchtigkeit mag, wird stehendes Wasser im Untersetzer nicht vertragen, dank der fleischigen Rhizome kommt sie auch über Trockenzeiten. Diese Eigenschaft nutzt man bei der Überwinterung. Ab September nicht mehr gegossen, zieht sie ein und kann fast trocken im dunklen Keller stehen. Wird sie mit Laub überwintert, was für den Zuwachs vorteilhaft ist, sollte es beim Austrieb der neuen Blätter entfernt werden. Wenn sie treibt, wartet man noch einige Wochen, bis man sie aus der Überwinterung nimmt. Warmes Antreiben kann zu Problemen mit der Standfestigkeit führen.

Daß die Blutblume so gut wie nie im Handel ist, dürfte an der unergiebigen Vermehrung liegen: kräftige, blühende Exemplare kann man ab ca. 40cm Topfdurchmesser vorsichtig teilen, wobei auf starke Triebe zu achten ist, denn nur diese blühen. Die Wurzelknollen sollen ähnlich wie Irisrhizome aus der Pflanzerde herausragen. Bis zur nächsten Teilung vergehen mindestens vier Jahre. Häufiges Düngen in der Hauptwachstumszeit, ich gebe Magnesium und Eisen zusätzlich, beschleunigt den Zuwachs und ergibt dunkelgrüne Blätter. Für die Blütenbildung ist eine Ruhezeit bzw. relativ trocken-kühle Periode bei 12-14°C nötig. Erst wenn die Pflanzen viele Jahre nicht geteilt und alle zwei bis drei Jahre umgepflanzt wurden, entwickeln sich prächtige Exemplare mit bis zu 50 Blüten! Für solche Schauexemplare werden viele hundert Euro verlangt und auch bezahlt. Die Vermehrung aus Samen ist leicht möglich, doch sehr langwierig: Die Blüten setzen zuverlässig Samen an, der erst Anfang Februar ungleichmäßig reift, er färbt sich von gelb in orange. Schon bei beginnender Gelbfärbung kann das Samenkorn von seiner fleischigen Hülle befreit werden. Der Samen gleicht eher kleinen Zwiebeln, die bei langer warmer Lagerung austreiben. Die erbsengroßen Körner zu ca. 20 Stck. in einen 10er Topf mit Sand legen, mäßig anfeuchten, den Topf mit Folie überspannen und warm (>20°C) stellen. Schon bald keimt das Saatgut und sollte dann hell gestellt werden. Die Jungpflanzen können einige Jahre gut im Zimmer (gerne weiter im Sand) ohne Ruhepause durchkultiviert werden. Einigen Sämlingen fehlt das Blattgrün, diese werden ausfallen. Sehr auffällig ist, dass die Sämlinge der Saison über kaum Zuwachs haben, aber im Frühjahr einen sehr kräftigen Wachstumsschub machen, der die Größe jeweils verdoppelt. Aber nicht alle Sämlinge tun dies, so dass sich nach einigen Jahren enorme Größendifferenzen ergeben. Evtl. kann ein Wachstumsschub auch bei Sämlingen durch eine Ruhepause – z.B. 4 Wochen kühl, trocken – angeregt werden, was eine enorme Zeitersparniss bringen würde. Ab und zu umtopfen, aber nicht vereinzeln. Im Winter etwas trockener halten. Können Schnecken die Blutblume erreichen, wird sie mit großem Appetit verspeist. Auf Wollläuse ist zu achten, vereinzelt tritt eine Pilzkrankheit auf, der Rote Brenner, der mit zugelassenen Mitteln bekämpft wird.

:) Andreas

blutblume
09.04.2007, 11:07
Hallo,
hier mal ein paar Bilder der Blutblumen !!!

428

429

430

Gruß Andreas

blutblume
09.04.2007, 12:08
Hallo hier noch ein paar Bilder zum jetzigen Entwicklungsstand der Blutblumen.
Die ersten Triebe sind schon ganz schön weit.
431 432
Gruß Andreas

Bettina
09.04.2007, 17:45
...et kömmt, wie et kömmt

Du hattest Recht, Micc. Bei der meinigen kömmt tatsächlich etwas :eek:
Zwar noch recht winzig, jedoch eindeutig ein erstes Lebenszeichen, welches jedoch ein Foto noch nicht lohnt.

Andreas, Deine Pflanzen sind ja schon vergleichsweise riesig. Wie hast Du die denn überwintert?

Gruß
Bettina

blutblume
10.04.2007, 10:49
Hallo Bettina,
also mit der Überwinterung ist es ganz einfach, wenn mann einen kühlen Keller ( 10 - max. 14 °C ) hat. Einfach im Herbst wenn die Temperaturen unter 5 °C sinken in den Keller stellen und spätestens im Februar mal nachschauen was los ist und in dieser Zeit nicht gießen. Ab März die Pflanzen
am Tage ( über 10 °C ) rausstellen und jeden Abend wieder reinräumen.
Wenn die Nachtteperaturen über 8 °C liegen können sie auch Draußen gelassen weden. Kleinere Pflanzen können auch mehrere Jahre mit Blattgrün im warmen Zimmer gelassen werden.
:) Andreas

blutblume
10.04.2007, 15:01
Die ersten Samen sind fürs Keimen vorbereitet.
Einige Keime sind schon zu sehen.


435 436
437 438

:) Andreas

Beate
26.06.2007, 23:39
Hallo zusammen, wie gehts euren Blutblumen? ;)

Meine blüht zum ersten Mal. :) :) :)

http://www.exotentipps.de/verschiedenes/haemanthus2a.jpg

http://www.exotentipps.de/verschiedenes/haemanthus2b.jpg

raphael
26.06.2007, 23:46
Meine überwinterte hat nur Blätter getrieben bis jetzt, ob das wohl dabei bleibt??
Hat jemand eine Ahnung? Könnte da eine Blüte nachfolgen??

Bettina
26.06.2007, 23:47
Bei meinen dreien ragt bloß die Spitze des ersten Blattes aus der Zwiebel.... :(

Gruß
Bettina

Beate
27.06.2007, 00:09
Raphael, meine hatte letztes Jahr auch nur Blätter. Von einer Blüte weit und breit keine Spur. Aber schön war sie trotzdem! :)

Ohje Bettina, was ist mit deinen los? Oder ist meine nur außergewöhnlich früh? :confused:

raphael
27.06.2007, 00:14
Beate...

Dann wird sie wohl diese Saison nur auftanken, damit sie nächstes Jahr wieder loslegen kann!?... hoffe ich doch!

Früh denke ich nicht, wenn Du Michaels ersten Post schaust, der war letztes Jahr Anfang Juni!

Micc
27.06.2007, 07:29
Bei mir guckt auch erst seit ein paar Tagen eine Blattspitze raus.

Im Unterschied zum Jahr davor habe ich das Pflänzchen ganz in Ruhe gelassen und trocken gehalten. Die Blätter waren sehr lange noch grün geblieben, darum ist der Rhythmus heuer halt nicht as ik wol wil.

:)
Michael

zephira
27.06.2007, 09:04
Hallo,

meine blüht seit 3 Tagen. Letztes Jahr hatte sie überhaupt nicht geblüht, vorletzes Jahr dafür bereits im Februar.

Gruß
zephira

nazareno
27.06.2007, 11:08
Ich habe mich gerade durch den lange thread durchgewühlt.
Am 1. April habe ich 3 zwiebeln "Blutblume" erstanden, die mittlerweile auch schon blühen und toll aussehen. Ich hoffe, sie entwickeln sich weiter gut und werden noch so prachtvoll wie auf dem foto "stilleben mit nahrungsmittel".
Als besonderheit kann ich anführen, dass meine exemplare eine starke neigung zur horizontale aufweisen und ich daher überlege, sie zu drehen. Gibts hierzu schon erfahrungen?

Micc, du hast sie also durchkultiviert und sie treibt dennoch erst jetzt neu aus? Bei welchen temperaturen stand sie im winter?

Andreas, weshalb hältst du Haemanthus für nicht kulturwürdig?

Beate
28.06.2007, 00:21
Obwohl es schon so spät ist und ich eigentlich ganz dringend noch ein Mützchen Schlaf bräuchte, eine Frage beschäftigt mich noch.

Kann ich irgendwie beim Bestäuben nachhelfen? :confused: Kann da nur Pollen entdecken. :confused:

Micc
04.07.2007, 10:31
Hallo Nazareno,

nachdem ich wieder zurück aus England bin, kann ich auf deine Frage eingehen.

Meine Blutblume war den ganzen Winter grün, wie man auf dem Foto vom Januar in diesem Thread sehen konnte. In der Wohnung stand sie dann (grün) bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad. Im Frühling ist sie dann endlich eingezogen. Nachdem kein Frost mehr zu erwarten war, habe ich die Zwiebel (im alten Topf) im April nach draußen auf den Balkon gestellt. Ich habe sie fast völlig trocken gehalten und erst wieder richtig gegossen, als sich Anfang Juni etwas tat. Die Ruhehase war also ziemlich kurz. Eigentlich wollte ich sie in ein größeres Gefäß umsetzen, aber aufgrund einiger Imponderabilien gehts gerade nicht. Die muss halt durch.

:)
Michael

nazareno
04.07.2007, 11:16
danke Michael,

du hast sie also irgendwann vom kühlen WG in die warme wohnung geholt. Das werde ich wohl auch müssen. Laut RHS verträgt sie bis 10°C.

Micc
04.07.2007, 11:46
Hi,

nene, sie stand immer im Wohnzimmer, das im Winter, zumindest am Fenster, auf 15 Grad runtergeht. Nur im Frühling kam sie dann auf den Balkon, wo gelegentliche 5 Grad plus in der Ruhephase nicht schadeten, weil sie dann beim Ansteigen der Temperaturen austrieb.

Seufz - einen Wintergarten hätte ich gerne.;)

:)
Michael

nazareno
04.07.2007, 11:50
tschuldige, das hatte ich dann falsch in erinnerung!

blutblume
08.07.2007, 15:24
Hallo,
ich möchte heute auch mal wieder einige Bilder
meiner Blutblumen ins Forum stellen. Die Blutblumen
haben dieses Jahr viele Blüten an denen man
sich erfreuen kann.

http://www.bildercache.de/thumbnail/20070708-140856-26.jpg (http://www.bildercache.de/anzeige/20070708-140856-26.jpg) http://www.bildercache.de/thumbnail/20070708-140242-44.jpg (http://www.bildercache.de/anzeige/20070708-140242-44.jpg) http://www.bildercache.de/thumbnail/20070708-140849-29.jpg (http://www.bildercache.de/anzeige/20070708-140849-29.jpg) http://www.bildercache.de/thumbnail/20070708-135859-34.jpg (http://www.bildercache.de/anzeige/20070708-135859-34.jpg) http://www.bildercache.de/bild/20070708-140852-17.jpghttp://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

LG Andreas

Bettina
08.07.2007, 15:41
Super Bilder, Andreas. :)
Meine 3 Blutblumen wollen jedoch immer noch nicht so recht in die Gänge kommen, von einer Blüte ist weit und breit noch nichts zu sehen. Und dabei behandele ich sie genau so wie im letzten Jahr: Als Substrat Kokohum, regelmäßig Düngen mit Flüssigdünger, Aufenthalt seit der frostfreien Zeit im Gewächshaus............. :confused:

Gruß
Bettina

raphael
08.07.2007, 16:23
Traumhafte Bilder, Andreas!

Bettina, kannst Dich trösten, auch meine machen nur Blätter..., gibt vielleicht eine Ruhe-/Regenerationssaison!?

nazareno
09.07.2007, 10:49
hallo Andreas,
prachtexemplare sind das!
Hast du jeweils mehrere zwiebeln im topf?

Franko
14.07.2007, 18:27
Dann stelle ich auch mal Photos rein um insbesondere MICC zu erfreuen :D

http://www.osnanet.de/frank.haverkamp/Blutblume2.jpg

http://www.osnanet.de/frank.haverkamp/Blutblume1.jpg

Micc
14.07.2007, 18:33
Lieb, dass du an mich denkst, Frank:).

Sieht klasse aus - grüß sie mal schön. Ich glaube, ich wage es und pflanze meine mal in einen größeren Topf, trotz des beginnenden Austriebs. Mal sehen, wie empfindlich die sind.

:)
Michael

Bettina
14.07.2007, 18:37
Da bin ich auch gespannt, wie empfindlich die sind, denn meine 3 machen gerade eine kleine Reise zu Franko :D

Gruß
Bettina

Micc
14.07.2007, 18:45
Gerade habe ich im Dschungel nach dem Topf gegeriffen und gesehen, dass da eine Blütenknospe kommt. Dann werde ich es doch lieber mit dem Vertopfen lassen. Einen leichten Knick hat die Knospe abbekommen, aber ich hoffe, das wächst sich aus:

http://www.exo-t.com/blutgut.jpg

:)
Michael

raphael
14.07.2007, 19:03
;) ... ja dann hast Du tatsächlich "gegriffen" ...

Ich hatte heute auch in meinem Dschüngelchen, im Topfe der Blutblume so eine vielversprechende, zerknitterte Blattrosette erspäht, wer weiss...

nazareno
15.07.2007, 10:21
geduld zahlt sich eben immer wieder aus ;)

Micc
18.07.2007, 23:04
Das kann extrem schnell gehen - heute kam ich nach 600 km schweißtreibender Fahrt mit einem Musikerehepaar (wir haben im Radio Klassiksender gehört und versucht, die Interpreten und Komponisten zu erraten: "das ist Fischer-Dieskau-mäßig (Joseph Haydns 4 Jahreszeiten), das ist Liszt, nee Chopäng (war dann Czerny) usw.usf." nach Hause und kann sagen, dass eine zerdrückte Knospe wohl nix tät:

http://www.exo-t.com/blut.jpg

:)
Michael

raphael
19.07.2007, 01:17
;) Kommt halt drauf an, wer da so rumdrückt... :D
Ich drück jetzt dann auf meiner auch'n bisschen rum...

haweha
19.07.2007, 01:38
Gratulation, Micc!
Schon ein foudroyanter Prozess, diese Erblühung.

Du drüxxst jetzt auch, Raphael?! :eek:
Hört sich so etwas an, wie.... *flüster* "Extrem-Reiki"

*Duck-und-schnell-wech*

raphael
19.07.2007, 01:42
:D ...
...damit war ICH gar nicht, aber so ein [...] Gedanke wäre das schon wert ;)

Micc
02.08.2007, 21:45
....da kann ich nun den Titel abändern in

"Blutblume verblüht jetzt"

http://www.exo-t.com/blood.jpg


Bettina, Stachlerin, hast du übrigens im BoGa Augsburg Foddos von deren blutigblumigem Kübelbewohner gemacht?

:)
Michael

Bettina
02.08.2007, 22:06
Nein, hab' ich nicht - wir waren doch nur auf der Durchreise und ich hatte keinen Foto dabei. Aber Du solltest mal Franko nach Fotos fragen, der hat jetzt 3 wirklich sehr schöne Blutblumen :p

Gruß
Bettina

Micc
02.08.2007, 22:16
Yep, die hat er von uns und letztlich von Frank - Usertreffen zahlen sich halt immer aus:D.

:)
Michael

Franko
04.08.2007, 14:06
Usertreffen zahlen sich auch ohne Mitbringsel immer aus :D

Micc
04.08.2007, 21:18
Beides ist also absolut richtig.

Wir hätten da im August ein Usertreffen in München, im September eins in Essen, ......


:)
Michael

Franko
05.08.2007, 02:10
Als "Nordwestfale" also Essen.... Ist zwar offtopic, aber ich werde vielleicht wieder in Essen und anschließend Gelsenkirchen sein..... Ganz sicher ist es nicht, aber es ist schwer zu widerstehen :D

Aber ontopic : Die Bilder gabs ja schon 2 Seiten vorher :D

Poppy
17.08.2008, 17:24
ICh grab den mal aus.

Bei euch sind die Blutblumen am Blühen, bevor das Laub kommt.

BEi mir ist sie am Blühen, gleichzeitig mit dem Laub. Ist meine trotzdem ne Blutblume? Oder eine andere Art? Scadoxus???

Bettina
17.08.2008, 18:24
Blutblume = Scadoxus, siehe hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Scadoxus_multiflorus) und es ist keinesfalls ungewöhnlich, daß Blüten und Laub gleichzeitig erscheinen.

Ansonsten wäre ein Bild vielleicht doch ganz hilfreich, wer weiß, was Du da Seltenes hast. ;)

Gruß
Bettina

Poppy
17.08.2008, 18:40
okili dokili:

http://s2.directupload.net/file/d/1524/8tfzk559_jpg.htm

Nicht wundern, wieso sie so gelb aussieht. SIe steht seit Mai in der vollen Sonne, sieht aber erst seit Juli so verbrannt aus.

Bettina
17.08.2008, 18:44
Oh, ich glaube, eben erschließt sich mir der Sinn der 3 Fragezeichen hinter der 'Scadoxus', guck' mal hier. (http://www.bulbsociety.org/GALLERY_OF_THE_WORLDS_BULBS/GRAPHICS/Scadoxus/Scadoxuslist.shtml) Deine Blüte würde ich jedoch trotzdem für eine Blutblume (Haemanthus katherinae) halten, auch wenn sie nicht ganz so 'kugelig' ist.

:)
Bettina

Poppy
17.08.2008, 19:00
Oh, ich glaube, eben erschließt sich mir der Sinn der 3 Fragezeichen hinter der 'Scadoxus', guck' mal hier. (http://www.bulbsociety.org/GALLERY_OF_THE_WORLDS_BULBS/GRAPHICS/Scadoxus/Scadoxuslist.shtml) Deine Blüte würde ich jedoch trotzdem für eine Blutblume (Haemanthus katherinae) halten, auch wenn sie nicht ganz so 'kugelig' ist.

:)
Bettina

Danke dir, Bettina! Jetzt ist meine Frage geklärt!

nazareno
19.08.2008, 10:11
die pflanze gleicht bis ins detail jener, die hier bei mir im wg steht. Ich habe sie allerdings immer für einen Scadoxus gehalten.

Verwunderlich ist nur das frühe einziehen der blätter: meine hält bis in den winter durch.

Poppy
19.08.2008, 13:04
hm, bei mir kommen noch Nebentriebe raus, die grün sind, und wachsen wollen. Der größte Neutrieb ist schon 10cm groß. Jetzt weiß ich wirklich nicht, ob ich sie in die Ruhe schicken soll, oder durchkultivieren.

Poppy
19.08.2008, 13:27
Gibt es einen Pflanzenschaden, wenn ich die Paar Neutriebe im November in die Ruhe zwinge?

Maggy
20.08.2008, 15:25
Hallo Bettina,
was habe ich dann denn für eine Blutblume?
Sie bildet regelrechte Rhizome mit ganz vielen Austrieben.
Die Blüten kommen erst spät im Sommer, wenn das Grün schon längst ausgebildet ist.
Sie kommen seitwärts aus dem 1. oder 2. Blatt.
Nach einigen Jahren muss ich die Pflanze austopfen, weil sie schon den ganzen Topf verformt hat und die dicken fleischigen Wurzeln oben rauswachsen.
Leider kann ich euch dieses Jahr keine Blüte zeigen, weil die Schnecken alles ratzekahl gefressen haben.

LG Margit

Maggy
22.08.2008, 17:21
Hallo Bettina und haweha,
vielleicht könnt ihr mir jetzt weiter helfen.
Ich habe mal Fotos von meiner komischen Blutblume gemacht.
So hier mal die ganze Pflanze oder was davon noch übrig ist.
http://img232.imageshack.us/img232/3075/blutblumetopfnf9.jpg

Das einzige noch ganze Blatt
http://img158.imageshack.us/img158/9813/blutblumeblattqx5.jpg

Und hier die Knollen-Rhizome oder was immer das auch sein mag.
Die wachsen ähnlich wie Agapanthus. Verformen auf Dauer auch den Topf.
http://img232.imageshack.us/img232/7248/blutblumerhizomle6.jpg

LG Margit

Bettina
22.08.2008, 17:39
Hallo Maggy,
für mich sehen die Blätter aus wie die einer ganz 'normalen' Blutblume, also Haemanthus katherinae.

Und noch etwas.........Du solltest Dir unbedingt Schneckenkorn anschaffen, sonst hast Du bald gar keine Blätter mehr.

Gruß
Bettina

Maggy
22.08.2008, 18:00
Hallo Bettina,
die ganz normale Blutblume hatte ich bis zum Frühjahr auch noch. Das sind Zwiebeln die (bei mir jedenfalls) von Jahr zu Jahr kleiner wurden. Zum Schluß fingen sie an sich aufzuspalten wie man das von Tulpen etc. kennt. Die Blüte und der Stiel waren auch sehr mickrig und dann habe ich sie verschenkt. Auch kam da immer erst die Blüte und dann die Blätter.

Bei dieser hier kommen die Blüten im Sommer, wenn sie schon voll im Laub steht. Auch diese fleischigen Wurzeln hatte die mit der Zwiebel nicht.

Schneckenkorn liegt doch schon auf dem Substrat.

LG Margit

Poppy
22.08.2008, 19:02
Maggy, deine blüht auch mit Laub?

Meine blüht auch mit Laub, aber die Blätter welken schon und werden gelb. Wie hast Du das geschafft, dass sie noch so gesund aussehen, die Blätter?

Maggy
22.08.2008, 19:14
Hallo Poppy,
ganz einfach, ich habe die Pflege meinem Vater überlassen. ;)
Vielleicht liegt es auch daran, das die Pflanze nachholbedarf hat.
Wir haben noch einen zweiten Topf, da ist die Pflanze auch noch knackig grün.

LG Margit

Poppy
22.08.2008, 21:13
Vielleicht liegts ja bei mior auch drann, dass ich sie jede Woche mit 0,25% 9-4-6 gedüngt habe, und sie nach der bLüte einfach fertig waren???

Ryu
05.09.2008, 21:32
Nochmal zurück zu Margits Frage nach der Bestimmung ihrer Blutblume.
Ich habe von Margit im Frühjahr einen Ableger bekommen und inzwischen hat er sich im Topf eingelebt und auch ein Blatt geschoben. Den Neutrieb daneben hab ich heute entdeckt.

Ich hab damals von Frank ebenfalls ein paar Zwiebeln von scadoxus multiflorus (oder auch bekannt unter Haemanthus katherinae) bekommen. Meine Blütenbilder davon sind weiter vorne in diesem Thread.

Da ich jetzt beide Pflanzen habe und vergleichen kann, ist meine Meinung dazu: Es sind verschiedene. Margits ist keine Zwiebel und verhalt sich, besonders was ich bisher vom Wurzelverhalten gesehen habe, völlig anders.

So, jetzt die Bilder von heute:

Die gesamte Pflanze:
http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Blutblume_Margit_08-09-05-3.jpg

Der Austrieb:
Besonders sowas hab ich an den viel größeren Scadoxus Zwiebeln noch nie gesehen. Da gabs bisher keine Ableger.
http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Blutblume_Margit_08-09-05-1.jpg

Der Wurzelbereich:
Die dicken Wurzeln sind deutlich zu sehen. Auch sowas findet sich nicht bei den Scadoxus Zwiebeln.
http://img.photobucket.com/albums/v727/PassiRyu/Blutblume_Margit_08-09-05-2.jpg

Ein Foto von dem Ableger vor dem Eintopfen habe ich leider nicht gemacht. Anscheinend fotografiere ich immer noch nicht genug ...
Da hat man schon deutlich die Wurzelansätze gesehen, die eben nicht nur am Boden des Ablegers waren. Das ganze sah auch nicht wie eine Zwiebel aus.

Vieleicht bekommen wir ja irgendwann eine Blüte, Margit. Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt drauf. Vielen Dank nochmal für den kleinen! :)

Maggy
05.09.2008, 22:08
Hallo Ryu,
danke für die tollen Fotos, damit hast du das ganz wunderbar dokumentiert.
Dieses Jahr scheinen sich an der Großen Pflanze, wie auch an der angeknabberten keine Blüten zu bilden. Morgen bin ich bei meinen Eltern und schaue nochmal bei der großen Pflanze nach. Die wurde nicht so angeknabbert.
Dein Ableger war eine Huckepackpflanze. Was sich folgendermassen dastellte. Wenn die Pflanze den ganzen Topf durchwurzelt hat und kein Platz mehr im Topf ist, schiebt sie von unten neue Triebe nach, so das die oberen aus dem Topf gehoben werden. Durch die dicken fleischigen Wurzeln, die sie ja schon frühzeitig gebildet hat, hat der Trieb/Rhizom ja immer noch Kontakt mit der Erde.

Vielleicht haben wir nächstes Jahr ja Glück und sie bekommen Wurzeln.

LG Margit

Ryu
05.09.2008, 22:40
Hallo Margit,

Du meinst sicher Blüten und nicht Wurzeln. Wurzeln hat mein Ableger kräftig gebildet. Ich mußte ihn schon einmal aus dem Topf holen und eine dicke Wurzel wieder zurück in den Topf ziehen. Die hatte sich schon drunter geringelt. :)

Maggy
05.09.2008, 23:13
Hallo Ryu,
klar meine ich Blüten. ;)
Ja das mit den Wurzeln ist so ne Sache. Man könnte meinen das sind Nestflüchter / Topfflüchter. :D

LG Margit

solina
06.09.2008, 10:03
hallo blutblumenzieher,

also ich dachte immer, scadoxus multiflorus und scadoxus katherinae wärn eins. das scheint aber wohl nicht so zu sein, sondern katherinae ist wohl eine ssp. von multiflorus, die sich - sehr im unterschied zu scadoxus multiflorus ssp. multiflorus (die eher solitär aus einer zwiebel wächst und blüht, bevor sie blätter bildet) - recht schnell über rhizome vermehrt, so gut wie gar nicht einzieht und auf jeden fall blüht, wenn die blätter schon da sind.
(siehe - http://www.pacificbulbsociety.org/pbswiki/index.php/Scadoxus )

somit dürfte die unterschiedliche gestalt, wuchs- und blühverhalten klar sein. und falls bei dir noch mal was versehentlich über den topfrand flüchten sollte, margit, würde ich mich sehr gerne des kleinen nestflüchtlings annehmen :D

lg
solina

Maggy
06.09.2008, 11:07
Hallo Sollina,
dann könnte das, wenn ich mir den Text in dem Link so durchlese, Scadoxus multiflorus ssp. multiflorus, sein.

Wenn ich einen Nestflüchter erwische, denk ich an dich. ;)

LG Margit

solina
06.09.2008, 11:34
hallo margit,

ja, nee :grins: ...deine wäre dann wohl mehr die scadoxus multiflorus ssp. katherinae

This subspecies has a very short to no dormancy in cultivation and prefers some shade. It multiplies rather rapidly by rhizomes which separate easily from the parent bulb.

und für einen nestflüchter wäre ich überaus dankbar :anbeten:

lg
solina