PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleine Literaturankündigung



Micc
11.12.2006, 22:19
For whom it may concern:

in der Gartenpraxis 1/07 soll ein Fachartikel über die falsche Amaryllis (Hippeastrum ebent) erscheinen.

Schaun wer mal.

:)
Michael

ManfredK
12.12.2006, 03:28
Schaun wer mal.

:)
Michael

Da bin ich auch mal gespannt, mein ganzes "Wissen" dazu habe ich dem hiesigen Forum, insbesonders haweha zu verdanken....

lg
manfred

dixon
14.12.2006, 22:41
Amaryllis hin oder her, Alles iss NEU hier!
-mich inclusive!
- teilweis-
- der Dixon

Micc
05.01.2007, 12:31
Da liegt er jetzt vor mir, der Artikel.

Autoren sind Ulrike und Hans Georg Preißel, die auf 4 Seiten einen kurzen Abriss über die Wildarten dieser Gattung gestaltet haben. Leider textlich sehr knapp ausgefallen, aber man erfährt etwas über die Herkunft der "Amaryllis", einschließlich des "falschen" Namens, über die Standortansprüche der Wildarten und erhält neben schönen Fotos eine ausführliche Liste der Ausgangsarten der Hippeastrum-Sorten (nach Read, verändert).

Außerdem enthält das Heft noch 3 Seiten über Bomarea, 5 Seiten über Chionodoxa und 8 Seiten über mittelhohe Präriegräser (zugegeben, das sind keine Bollenpflanzen, aber Steppengräser als Beipflanzung zu Zwiebeln und Knollen passt doch, und die Blüte von Sporobolus heterolepis hat mich ziemlich verblüfft).

:)
Michael

Micc
09.02.2007, 09:38
In der Februarausgabe gibt es Teil 2 der Serie:

6 Seiten über die Hippeastrum-Sorten mit vielen Fotos, unterteilt nach großblütig, gefüllt blühend, mehrfarbig/gemustert, gelb/gelbgrün, kleinblütig, Klister und Cybister.

Es soll dann noch ein 3. Teil über die Kultur der Rittersterne folgen.

:)
Michael

Citrus
01.03.2008, 19:10
Da liegt er jetzt vor mir, der Artikel.

Autoren sind Ulrike und Hans Georg Preißel, die auf 4 Seiten einen kurzen Abriss über die Wildarten dieser Gattung gestaltet haben. Leider textlich sehr knapp ausgefallen, aber man erfährt etwas über die Herkunft der "Amaryllis", einschließlich des "falschen" Namens, über die Standortansprüche der Wildarten und erhält neben schönen Fotos eine ausführliche Liste der Ausgangsarten der Hippeastrum-Sorten (nach Read, verändert).

Außerdem enthält das Heft noch 3 Seiten über Bomarea, 5 Seiten über Chionodoxa und 8 Seiten über mittelhohe Präriegräser (zugegeben, das sind keine Bollenpflanzen, aber Steppengräser als Beipflanzung zu Zwiebeln und Knollen passt doch, und die Blüte von Sporobolus heterolepis hat mich ziemlich verblüfft).
:)
Michael

Hallo Michael,

Beim Stöbern zur Herkunft von Hippeastrum bin ich auf diesen Deinen Beitrag gestossen.
Fragen: gibts den Artikel noch irgendwo zum nachlesen? oder weisst Du, ob und wo ich mir dieses Heft noch beschaffen könnte? Gab es dazu noch mehr Ausgaben?

Micc
01.03.2008, 22:21
Hallo Citrus,

die 3 Hefte gibt es nicht im Handel, kann man aber beim Ulmer-Verlag alle noch bestellen.

Pfiffiger wäre es, mal in die Stadtbücherei zu gehen. Viele Städte haben die zur Ausleihe.

:)
Michael

Citrus
01.03.2008, 23:00
Herzliches Merci, Dir !

Dass unsere Stadtbibliothek die Gartenpraxis hätte, würd mich sehr erstaunen, aber schauen geh ich jedenfalls :) .
Sonst, Ulmer Verlag ist ja nicht unerreichbar...

Micc
01.03.2008, 23:18
Man kann aber vielleicht eine Fernleihe machen. Ist wesentlich billiger als die teure Zeitschrift zu kaufen. Das wären dann die Ausgaben 1 bis 3 von 2007.

:)
Michael

Citrus
02.03.2008, 11:41
Guter Tipp! Herzlichen Dank :)