PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Passiflora und Bestäubung



~Blasius
13.08.2003, 10:20
Ich habe verschiedene blühende Passifloren im Garten in Töpfen und ausgepflanzt. Die Blüten werden von Bienen, Hummeln, Ameisen usw. aufgesucht. Die Befruchtungsrate ist dennoch gering.

Kann mir jemand sagen, welche P selbstfruchtbar sind und welche sich über eine Kreuz-Bestäubung eignen, und warum Pinselbestäubung meist nicht klappt?
Danke
Blasius

Gerd
13.08.2003, 11:11
Hi,

ziemlich umfangreiche Frage, sehr wenige Arten sind Selbstvertil, mir fällt da adhook nur P. capsularis ein. Die meisten anderen müssen von einer anderen Pflanze, also kein Klone, bestäubt werden, via Bienen, Hummeln, Kolibris, Pinseln, Q-Tips - Ameisen kommen da meines Wissens nach weniger in Frage - die sind nur auf den Nektar scharf.

Habe auch "einige" Passifloras mit entspr. Blüten, bei mir halten sich die Fruchtansätze ebenfalls ziemlich in Grenzen, letztes Jahr hatte ich auffällig viele Früchte an P. sunburst und P. mollisima und einige an P. carulea an mehr erinnere ich mich nicht (sorry Alzheimer oder Wetter), die curubas waren sogar ansprechend gross habe die aber nicht weiter aufgehoben bzw. Samen geerntet da ich keine unkontrollierte Hybridisierung betreiben wollte.

Für Kreuzbestäubungen eignen sich nicht pauschal alle Arten, hier ist die Anzahl der Chromosomensätze entscheident und bestimmt die Kompatibilität der Arten untereinander. Wie gesagt nicht pauschal es gibt die Möglichkeit diese Inkompatibilität durch Colchizinbehandlung aufzuheben wodurch Tetraploide Passifloras entstehen z.Bsp. P. Byron Beauty, P. Clear Sky P. 'Emil Kugler'.

Hoffe ich habe das mal so richtig zusammengefasst, habe hier leider keine entsprechende Literatur zur Hand. Die gibt es übrigens bei den Ulmers - Passifloras eine faszinierend Gattung, allerdings nicht das gekürzte Taschenbuch, dort findet sich auch eine kleine Übersicht mit Angabe der Chromosomensätze und damit der für Kreuzbestäubung geeigneten Pflanzen.

Leider nicht bei Amazon erhältlich sonst hätte ich hier einen Amazonspendenlink reingesetzt, sorry.

~Blasius
13.08.2003, 22:39
Hallo Gerd, vielen dank für Deine Bemühungen. Ich werde mal schauen, wo ich das Werk von Ulmer bekomme.

Bei dieser Gelegenheit: könnte man zum Herbst hin lokale Tauschbörsen organisieren? Ich zum Beispiel komme aus Mannheim und würde gerne mit anderen Passiflorenfreunden Stecklinge tauschen,

Blasius

Gerd
14.08.2003, 07:00
Hi Blasius,

lokale Tauchsbörse ist gut, wir betreiben hier mittlerweile eine überregionale ;-).

Was suchst dud enn ?

~Blasius
17.08.2003, 08:41
Hallo Gerd:

Hier mein Bestand an Passifloren:
1. P. incarnata seit 2 Jahren ausgepflanzt, 2 Früchte, leider nicht mehr.
2. p.caerulea
3. p.biflora
4. p.citrina
5. p.holosericea kräftig blühend
6. p.foedita weiß mit essbaren Früchten hirsuta?
7. p.edulis aus Samen Jungpflanzen
8. p.edulis flavicarpa aus Samen Jungpflanze
9. p.x purple haze
10. p. foedita gossypifolia von Ulmer leider ohne Früchte
11. p. Incense 4 Früchte
12. p. Amethyst
13. p. aurantia
14. p. x Andy
15. p. coriacea

Mehr habe ich leider nicht. Vor dem Einräumen im Herbst fallen hier Stecklinge an, die ich auch gerne vertauschen würde. Ich interessiere mich insbesondere für p.moreana, p. colvillii, p.ligularis, alle p. foeditae var., Constance Elliot.

Schönen Sonntag

Blasius

~Susimusi
22.08.2003, 12:51
Hallo Blasius,

ich hab gelesen, daß Du gerne Stecklinge vertauschen möchtest. Das möchte ich auch gerne. Könnten wir quasi "in Verhandlung" treten?

Liebe Grüße

Susi

~Blasius
24.08.2003, 17:56
Hallo Susi,

im Herbst vor dem Einräumen fallen bei meinen 15 verschiedenen Passifloren Stecklinge an, die ich gerne tauschen würde.
Leider habe ich da keine Erfahrung. Ich wohne in Mannheim. Gibt es Verpackungsmaterial für Stecklinge und welche Passiflorenstecklinge hast Du?

Blasius

Mein Bestand steht hier im Internet, hast Du bestimmt schon gesehen.

~Susimusi
24.08.2003, 19:53
Hallo Blasius,

also, da habe ich doch gleich was gefunden in Deiner Liste. Ich hätte da Interesse an einer Incarnata, einer Incense und einer Andy.

Wie groß sind denn Deine Pflänzchen?

Die kann man schon mit der Post verschicken. Das habe ich auch schon gemacht, ist eigentlich kein Problem.

Liebe Grüße

Susi

~Blasius
08.09.2003, 17:51
Hallo Susi,

Es handelt sich jeweils um nicht bewurzelte, noch nicht geschnittene Stecklinge, die ich zu vergeben habe. Nur müsstest Du mir noch sagen wohin ich die schicken soll und was Du zu bieten hast

Gruß
Blasius

~linda
09.09.2003, 10:56
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer winterharten Passiflora. Angeblich soll die "Constance Elliot" einen nordeuropäischen Winter auch draußen überstehen. Wer hat Erfahrung und kann mir Tipps geben?
Danke, Linda

~Blasius
09.09.2003, 11:24
Hallo Linda.
Ich habe seit 2 Jahren eine p.incarnata im Rhein-Neckarraum ausgepflanzt, die jedes Jahr wieder austreibt und Ausläufer bildet. Ich habe hier auch schon eine p.cerulea gesehen, die einen carport umwuchert; es geht also offensichtlich. Vorsichtshalber einen Steckling als Reserve bewurzeln und dann viel Mut.

Blasius

Gerd
09.09.2003, 14:02
so bin auch wieder da :-).

Also Winterhart (mehr oder weniger) sollten sein:

P. caerulea (bei mir ist eine seit 3 oder 4 Jahren an einer Relativ ungeschützten Stelle ausgepflanzt)
P. caerulea `Constance Eliot`

Würde sogar sagen das alle Caerulea Hybriden (`Clear Sky`, Pierre Pommie` etc.) für entsprechende Versuche in Frage kommen sollten.

P. x colvilii
P. incarnata
P. incense

Bevor man die Pflanzen auf den Deutschen Winter loslässt sollten sie schon recht kräftig sein und ein grosses Wurzelrhizom gebildet haben, also so 2 - 3 Jahre alt sein. Zu erwarten das ein Steckling seinen ersten Winter draussen überlebt erscheint mir etwas verwegen. Seinen Pflänzchen kann man zusätzlich unter die Arme greifen indem man ihnen entsprechenden Schutz bietet.

Nichtsdestotrotz ist meine ausgepflanzte P. cerulea in der Entwicklung von Trieben und Blüten im Vergleich zu Indoor überwinterten Pflanzen immer hinterher.

Kurzum, versucht selbst euer Glück und berichtet von euren Erfahrungen.

BTW.

hier gibt es/gab es auch einige interessante Diskussionen zu diesem Thema:

http://listserv.surfnet.nl/archives/passiflora-l.html

~linda
09.09.2003, 16:59
Vielen Dank euch Blasius und Gerd,

ich werde es probieren und dann berichten.
Linda