PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : arme amaryllis...---> von wegen!!! (H. aulicum)



Glf84
29.12.2006, 15:52
Hallo!
Ich habe vor ein paar Tagen eine Amaryllis geschenkt bekommen. Leider habe ich keine Ahnung wie ich sie halten soll (gießen, Standort, Substrat...).
Ich weiß nur, dass sie bislang unter seeehr harten Bedingungen vegetierte...sehr dunkel (zu jeder Jahreszeit), sehr kühl (auch zu jeder Jahreszeit), ziemlich vergeilt. Durch den Transport sind einige Blätter umgeknickt. Kann mir jemand einen Rat geben wie ich mit dieser Pflanze nun weiter verfahre auf dass sie bald wieder ans Blütenbilden denken kann?

Viele Grüße schonmal!

Franziska

haweha
29.12.2006, 16:24
Meist lohnt die Weiterkultur NICHT mehr, wenn einmal ein "TITSCH" drinne ist. Die berappeln sich dann nur sehr langasam.
Man kann jetzt so schöne neue Zwiebeln kaufen und einen neuen Anfang machen.
Genügend GROSSER Topf - was bedeutet, dass zwischen Zwiebel und Topfrand überall noch 4 cm Platz ist. Mit Abzugslöchern, wenixxstens ein paar davon bodenbündig.
Mehrere cm Drainageschicht aus Seramis oder Blähton 2-4mm-Körnung.
Kokosfaser-Substrat - einfach das beste
An ein
Helles Fenster,
bei mindestens 20°C Bodentemperatur;
Unterwärme durch Zentralheizung ist vorteilhaft (bis 26°C günstig),
NUR von unten gießen, soviel wie bald aufgesogen wird, alle 2 Tage,
mit lauwarmem Wasser mit etwas Dünger drinnen
IMMER (!) 1-1.5 mL/L Substral 6-3-6 hat sich bei mir sehr bewährt.
Bis zum Wintereinbruch 2007-8 durchkutivieren; dann seh'ma weiter.

Besondere Rettungs-Verrenkungen pardon Anstrengungen bei alten, oft verkümmerten Zwiebeln wären indes nur lohnend, wenn es sich wirklich um eine uralte oder sonst sehr seltene, unersetzbare Sorte handeln tut.

Glf84
30.12.2006, 19:01
erstmal vielen Dank für die umfangreiche Antwort! Ich werde auf jeden Fall versuchen sie wieder hochzupäppeln, weil sie mit mir sozusagen in die dritte Generation geht... Es ist ein Ableger von einer Pflanze, die nohc von meiner Großmutter stammt...Der Wert ist dabei wohl eher ideel als materiell, aber Wert hat sie für mich deswegen schon;-)

haweha
30.12.2006, 21:31
Der Wert ist dabei wohl eher ideel als materiell

Da könnteste Dich eventuell vertun. Wenn es sich herausstellt, dass es sich um eine über mehrere Generationen vererbte, nicht mehr erhältliche Sorte handelt, im engl. gewöhnlich als "heirloom" Amaryllis bezeichnet, dann hätt' die ebendoch einigen "Wert" (in Euren und Centaven) ausgedrückt.

Liebe Grüße
Hans-Werner

Glf84
18.10.2007, 08:08
So...nun muss ich dochmal den alten Thread wieder hochholen, er ist wieder aktuell :-)
Meiner Ama gehts dank deinen Pflegetipps ziemlich gut! es waren zwei Zwiebeln in einem Topf als ich sie bekommen habe. Im Sommer waren die beiden so groß geworden, dass ich sie getrennt und eine verschenkt habe. die, die jetzt noch bei mir steht, hat ungefähr 7 oder8 Kindel an den Seiten ausgebildet. Ich habe vor 1 WOche aufgehört zu gießen, die große Pflanze bekommt jetzt langsam (!!) gelbe Blätter von unten. Aber wie überwintere ich jetzt richtig? und was mache ich mit den Kindeln? im Forum gibts so viele widersprüchige Aussagen, da frage ich lieber nochmal direkt :-D
Vielen Dank schonmal...
Grüße!
Glf84

Bettina
18.10.2007, 11:35
Aber wie überwintere ich jetzt richtig?

Du hast bereits aufgehört zu wässern, die Blätter sind gelb, also fällt dieses 'weitersehn' weg:


Bis zum Wintereinbruch 2007-8 durchkutivieren; dann seh'ma weiter.

Das heißt, die Möglichkeit, eine Zwiebel den Winter durch weiterzukultivieren, kannst Du nun nicht mehr wählen, denn sie ist ja bereits auf die Winterruhe vorbereitet. Wenn das Substrat vollkommen trocken ist (ich ziehe hierzu vorsichtig den ganzen Wurzelballen aus dem Topf und schaue nach) Blätter abschneiden und den Topf ins Kühle stellen (Keller).


und was mache ich mit den Kindeln? im Forum gibts so viele widersprüchige Aussagen, da frage ich lieber nochmal direkt :-D


Diese Aussagen sind deshalb widersprüchig, weil der eine die Kindl dranläßt, um irgendwann einen schönen großen Cluster zu bekommen und der andere lieber eine 'Solitärzwiebel' möchte.

Falsch ist keines von beiden. :)

Gruß
Bettina

Betonklotz
18.10.2007, 11:52
Ich bin zwar kein Profi, aber ich versuch mal alles zusammenzufassen was ich hier gelesen hab bezüglich des Themas.
Durchkultiviert werden Pflanzen die noch nicht blühfähig (also im nächsten Sommer erblühen sollten) sind und solche Sorten die immergrün sind. Alle anderen sollten sobald der Blattaustrieb nachlässt nicht mehr gewässert werden.
Dann kannst du die Blätter ein Stück oberhalb der Zwiebel abschneiden und die Wundstelle möglichst desinfizieren. Die Pflanze wird dann so im Topf an einem dunklen, trockenen und kühlem Ort für ca. drei Monate gelagert. Dann solltest du sie wieder vorsichtig bewässern und heller und wärmer stellen. Nach der Ruhephase sollte die Pflanze schnell und kräftig austreiben.
So, wenn ich irgendwas falsch beschrieben hab, steinige man mich ... bis jetzt hab ich meine Rittersterne immer durchkultiviert.

Hat dein Ritterstern denn geblüht? Wenn ja in welcher Farbe?

haweha
18.10.2007, 13:43
GLF84 - mache doch mal ein Bild von der Pflanze und stelle es rein. Mich täten die Blätter interssieren - wie angedeutet geht es sich darümm, ob Duu da was Uralt-Seltenes geerbt hast.

Glf84
18.10.2007, 17:37
Hier habe ichmal zwei Fotos gemacht. Ich hoffe das hilft dir? und ich hoffe vor allem, das sichjetzt nicht alles falsch gemacht habe... *bibber* will sie doch jetzt nicht töten...Ich habe es doch nur gut gemeint...hm...
die Qualität der Bilder wird nicht so prall sein, ist nur mit dem Handy gemacht (habe keine andere Möglichkeit)...
Grüße, Franziska

Orchis
18.10.2007, 17:43
Hallo Franziska!
Also ich weiß zwar nicht ob das so ne seltene "Heirloom" Ama ist, aber eines kann ich sagen, und zwar dass die doch super aussieht!
Knackig grüne Zwiebel, gesunde Blätter - was willst du mehr? :D
Lg Dominik

Glf84
18.10.2007, 17:53
ich will doch nur nichts falsch machen...ob das jetzt so ne heirloom ist, weiß ich natürlich auch nicht...aber die Tips von haweha (und natürlich auch anderen aus diesem forum!!!) waren so gut, dass ich mich wieder vertrauensvoll an euch wende :-D

Dopamin
18.10.2007, 18:02
Hallo Franziska!
Also ich weiß zwar nicht ob das so ne seltene "Heirloom" Ama ist, aber eines kann ich sagen, und zwar dass die doch super aussieht!
Knackig grüne Zwiebel, gesunde Blätter - was willst du mehr? :D
Lg DominikOrchis - vielleicht noch ein zwei Pflänzchen mehr, die sie mag?

Obs eine alte Amaryllis ist weiss ich leider auch nicht, aber ich weiss, ich hätte hier um den Jahreswechsel ein oder zwei AppleBlossoms abzugeben (und komm noch nicht in die Tauschbörse magels Beiträgen)

Dopamin

haweha
18.10.2007, 18:12
Sieht doch gut aus, die Pflanze.
Könnte tatsächlich ein Uralt Schätzchen sein, und zwar eine Immergrüne.
Die Blätter sind auffallend rinnig. Solche Blätter haben die gewöhnlichen (TET) Hybriden NICHT!

So ein schönes Exemplar am besten am Fenster lassen und durchpflegen. Wenn im Winter nicht gar so stark geheizt wird, und die Temperatuir im Substrat, bei mäßiger Feuchtigkeit, unter 20°C fällt, dann wird die nächstes Frühjahr blühen!

Glf84
18.10.2007, 18:23
uiiiiii-.......na, da bin ich ja mal gespannt....
Danke erstmal!!!!

haweha
18.10.2007, 18:26
Ich habe da was ganz Bestimmtes im Auge, was man früher (in den 70ern) oft hinter Fenstern sah. Welche mit diesen schmalen hellgrünen Blättern, apfelartiger Zwiebel und orangerosa Blümchens mit grünem Stern drinne, auf sehr langen Stielen. So eine KÖNNTE das sein :)

Bettina
18.10.2007, 18:27
die große Pflanze bekommt jetzt langsam (!!) gelbe Blätter von unten.

Eben habe ich das Bild gesehen - und DAS nennst Du 'langsam gelb werden'? :eek: Wie gut, daß Du sie nicht abgeschnitten hast. Es wird mir eine Lehre sein künftig zuerst nach einem Bild zu fragen und mich nicht auf reine Beschreibungen zu verlassen....

http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p025.gif

Gelb ist beispielsweise mein Avatar :D Aber nicht das, was ich da auf dem Foto sehe...
Jajajaa, ich weiß schon, DEINS es war ein langsames gelb......... :p

Glf84
18.10.2007, 18:34
und ich habe doch extra betont, dass es Langsam gelbt...:-)

Bettina
18.10.2007, 18:47
Bei solchen wichtigen Dingen dann künftig bitte auf das jpg-Format verzichten und dafür mpg- oder wmv-Format wählen. Ohne Zeitraffer natürlich.

*duckundwech*
:p :D

Glf84
19.10.2007, 18:23
@Bettina: kein Problem, werde ich tun! Aber das haben wir ja auch schon per PM geklärt ;)
Grüße, Franziska

Glf84
05.01.2008, 23:49
aaaalso-----sie blüht jetzt :) ichhabe mal gerade ein ganz mieses Foto...hoffentlich kann man ein bisschen was erkennen, sonst versuche ich es morgen nochmal...aber vermutlich hatte haweha (wie fast immer) recht mit seiner Vermutung....? Was für eine habe ich denn da nun?

viele blumige Grüße *g*
Franziska

Bettina
06.01.2008, 00:02
Oh wie schön............. ist das etwa Hippeastrum aulicum? Auch wenn mir die Farbe auf dem Bild rosa vorkommt - aber das kann an der Digi-Cam liegen, die sträuben sich bei manchen Farben hartnäckig bei der korrekten Wiedergabe.

Gruß
Bettina

SilentAngel
06.01.2008, 00:58
Ich hab keine Ahnung von Sorten - ich weiß nur, dass sie sehr schön zu sein scheint ;)
Toll dass du sie so gut wieder hinbekommen hast!

Liebe Grüße,
Silent

haweha
06.01.2008, 01:39
Das ist in der Tat ein H.aulicum.
Wenn es so rosa wäre wie auf dem Bild... wäre die absolute Härte.
Von den Blättern her ist es keine Varietät "robustum".

Auf jeden Fall ein Volltreffer in Sachen "alte Schätzken" Ich hatte an eine alte H.aulicum Hybride gedacht; auf H.aulicum selba' wäre ich nie gekommen!
GLÜCKWUNSCH!

Unbedingt Selbstbestäubung versuchen! Um zu sehen ob es geht und: Mit echtem Spezies-Saatgut könntest Du garantiert vielen eine Riesen-Freude machen! (Mein Himmelsguck-Schätzken ist selbststeril, und wenn man kreuzt, ist diese einmalige Blütenform FUTSCH)
Wenn der dreigeteilte Griffel nach obendt zeigt (üblicher Weise zwei Tage nach Aufgang der Blüte) dann darauf mit einem weichen Pinsel etwas Blütenstaub abstreifen. Und, nur zur Sichrheit: Die Samenbildung schwächt die Pflanze NICHT.

haweha
06.01.2008, 01:51
Angesichts der wirklich vorzüglichen Wendung dieses Amaryllis-Schicksals habe ich den Diskussions-Titel ein klooooin wööönisch ergänzt -
ich MUSSTE einfach :D
Bin begeistert!
Danke für Deine Dokumentation Franziska!

Glf84
06.01.2008, 08:06
oh...na, da freue ich mich! Danke euch allen für die guten Tipps und so :) Die Farbe ist wirklich nicht so gut geworden auf dem Foto, es ist nicht so rosa wie es vielleicht aussieht....
Mit den Samen werde ich mal mein Glück versuchen...schaun wir wie es weitergeht:)
Viele Grüße, Franziska

Glf84
06.01.2008, 10:00
ähm...noch ne Frage am Rande (ich bin ja noch sooo unwissend): Ich habe gerade über Tante Google versucht was über diese Ama rauszubekommen, war aber nicht so richtig erfolgreich...kann mir wer verraten, wo ich Infos dazu herkriegen könnte?
Viele Grüße, Franziska

Dorschi
06.01.2008, 10:54
schau mal hier: http://mpeixoto.sites.uol.com.br/amaryl/fotoamaryl2.html

Gizmo
06.01.2008, 12:30
WAUUUU...Glückwunsch ..eine tolle Sorte
habe mir auch zwei bestellt die man nicht
sooft findet.H.vittatum u. H.stylosum....
sind gestern angekommen...sehen gut aus
u. gesund wenn auch nicht so große Zwiebeln.

Manfred_K
06.01.2008, 12:32
und hier:
http://www.exoten-forum.de/vb/showthread.php?t=22939&highlight=aulicum

Glf84
07.01.2008, 14:07
Vielen Dank für die Tipps...hier noch ein paar Fotos bei besserem Licht (naja...so gut meine Handykamera das eben bereit ist darzustellen ;) ) Ich hoffe man kann es jetzt besser erkennen? so dunkelrot ist die Blüte übrigens nicht...das liegt an der Sonneneinstrahlung ;)
Grüße, Franziska

Glf84
07.01.2008, 14:18
Habe noch ein Foto vergessen...

Dorschi
07.01.2008, 14:53
Na wenn das keine Aulicum ist....
Glückwunsch zu dem Prachtstückchen. Die Farbe paßt auch eher.

haweha
08.01.2008, 10:55
Hünenhaft emporgewaxxener Blütenstand. Wirklich ein extremer, gelungener Kontrast zu dem zierlichen Laub!