PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Holunderblütensaft



Susanne
05.05.2007, 19:56
Hallo, jetzt ist Holunderzeit :)

Hier ein Rezept für Saft:

Holunderblütensaft



80-100 Holunderblüten werden mit
10 Liter Wasser
5 Orangen und
5 Zitronen in Scheiben geschnitten, gemischt und zugedeckt für 2-3 Tage ziehen gelassen. Dann den Saft abseihen und mit
4 kg Zucker aufkochen, abkühlen lassen
160 g Zitronensäure auflösen und untermischen.
Den Saft in saubere Glasflaschen füllen und gekühlt lagern.

Dieser Saft ist nicht nur gut als Getränk, z.B. gemischt mit Mineralwasser, mit Buttermilch, mit Sekt.. sondern auch Grundlage für zahlreiche Desserts.

lieben Gruß Susanne

Susanne
05.05.2007, 19:59
und noch eines:

Gebackene Holunderblüten auf Vanilleschaum

Holunderblüten ganz kurz unter fließendem kalten Wasser waschen und sorgfältig mit Küchenpapier abtrocknen.
Für die Zubereitung des Backteiges:
Eier trennen. Mehl, Milch und Wein verrühren. Danach die beiden Eidotter und alle Gewürze einrühren. Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen,unter die Masse heben.

In einem Topf reichlich Fett erhitzen. Holunderblüten am Stiel nehmen und in den Backteig tauchen. Blüten herausnehmen, den Teig etwas abrinnen lassen und in dem ca. 180° C heißen Fett backen.

Für den Vanilleschaum:
Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark auskratzen. Sauerrahm mit Honig, Zitronensaft und Vanillemark verrühren. Zuletzt das geschlagene Obers unterheben.

Mit den gebackenen Holunderblüten anrichten und mit Staubzucker bestreuen.







Zutaten für 4 Personen:
12 Stück aufgeblühte Dolden von Holunderblüten

BACKTEIG:
200 g Mehl
1/8 l Milch
1 cl trockener Weißwein
2 Eier
1 Eiweiß
1 Prise Salz
geriebene Schale von 1 Zitrone
1 EL Zucker
2 EL Ahornsirup
Fett zum Ausbacken

VANILLESCHAUM:
2 EL Sauerrahm
1 EL Honig
1 Vanilleschote
¼ l geschlagenes Obers
etwas Zitronensaft (ca. von einer ¼ Zitrone)

Staubzucker zum Bestreuen

Susanne
05.05.2007, 20:04
Und ein letztes typisch österreichisches Rezept!

Palatschinken sind dünne Pfannkuchen.

Palatschinke mit Holundersauce und Apfelkristalline

2 Stunden (ohne Kühlzeiten)
Mehl, Salz, Milch und Gewürze zu einem glatten Teig verrühren. Eier und Eiweiß einrühren. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze dünne Palatschinken backen. Die fertigen Palatschinken mit Orangengelee bestreichen und einrollen.

Für die Holundersauce:
Holunderbeeren, Zucker, Wasser und Zwetschken (oder Apfel) aufkochen. Durch ein Sieb passieren, mit Zucker abschmecken und mit etwas Maisstärkemehl binden. Zum Schluss noch ganze Holunderbeeren in die Sauce geben.

Für das Eis:
Glukose, Staubzucker und Zitronensaft verrühren. Äpfel in der Saftpresse presse. Apfelsaft zur Zuckerlösung geben und die Flüssigkeit in der Eismaschine gefrieren.

Für die Apfelkristalline:
Wasser, Zitronensaft und Zucker aufkochen, anschließend erkalten lassen. Die Apfelscheiben für 30 Minuten in die Flüssigkeit legen. Danach auf ein Backtrennpapier legen und im Rohr bei 50 °C trocknen lassen. Nach 1 ½ Stunden umdrehen und noch einige Zeit trocknen lassen.


Zutaten für 4 Personen:
PALATSCHINKEN:
80 g Mehl
Prise Salz
150 g Milch
1 EL Vanillezucker
2 cl Rum
etwas geriebene Zitronenschale
3 Eier
1 Eiweiß
Butterschmalz
Orangengelee

HOLUNDERSAUCE:
500 g Holunderbeeren
100 g Zucker
500 ml Wasser
50 g Zwetschken oder Apfel
Maisstärkemehl
ganze Holunderbeeren

APFELKRISTALLINE:
2 säuerliche Äpfel (Kerngehäuse ausgestochen und in dünne Scheiben gehobelt)
500 ml Wasser
Saft von 7 Zitronen
400 g Zucker

Susanne
05.05.2007, 20:17
und noch eines von meiner Mutter:

Schneenockerln mit Hollersauce

25 Minuten
Eiklar mit Zucker zu steifem Schnee schlagen. Wasser aufkochen und leicht salzen. Aus der Masse Nockerln stechen und in das heiße (nicht kochende) Wasser legen und 4 bis 5 Minuten ziehen lassen. Nach ca. 3 Minuten die Nockerln ein Mal umdrehen. Nockerln aus dem Wasser heben und auf einem Tuch abtropfen lassen.

Holunder waschen, mit Wein und Zucker ca. 15 Minuten kochen, danach mixen und durch ein Sieb drücken. Puddingpulver in die heiße Masse einrühren und kurz aufkochen lassen. Je nach Geschmack eine Spritzer Zitronensaft beigeben.

Die Sauce auf Tellern platzieren, die Schneenockerln darauf anrichten. Mit kandierten Orangenzesten und einem Minzeblatt garnieren.


Zutaten für 4 Personen:
5 Eiklar
160 g Kristallzucker
Prise Salz

HOLLERSAUCE:
250 g vollreifer Holunder
250 ml Rotwein
4 EL Kristallzucker
1 EL Vanillepudding
Zitronensaft

ZUM GARNIEREN:
Orangenzesten und Minzeblätter

Katka
07.05.2007, 12:18
Susanne,
alles, alles lecker. Noch was dazu, die Blüten kann man auch im dünneren Palatschinkenteig ausbacken. Schmeckt auch lecker!

Susanne
08.05.2007, 07:34
Ja liebe Kati,

das gibt es für mich und meine Familie zwischendurch immer mal.
So als alltags essen. Um uns herum in den Weingärten gibt es ganz viel Bio Holunder....
Liebe Grüße von Susanne