PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nomocharis: Wer hat noch welche?



Martin
19.06.2007, 13:30
Hallo

Pflegt ausser mir noch jemand Nomocharis sp.?
Wie lagert man die Knöllchen in der Ruhephase am besten?

Gruss
Martin

knorbs
19.06.2007, 17:40
wie lagern? hast du die nicht im garten? habe einige nomocharis, die sind aber alle im garten gepflanzt. nur zu zeiten der üblichen lieferungen (wintermonate) werden die zwiebeln getopft + im frostfreien aber kalten gewächshaus überwintert.

hier eine unbekannte nomocharis, evtl. n. pardanthina (foto vom letzten jahr, austrieb viel heuer einem nacktschleimer zum opfer):
http://forum.garten-pur.de/attachments/IMG_1388_eNomocharis_meleagris.JPG

nomocharis aperta hat heuer geblüht:
http://forum.garten-pur.de/attachments/IMG_2764_eNomocharis_aperta.JPG

andere kamen schwächer heuer, werde ihnen einen neuen pflanzplatz geben, wahrscheinlich stehen sie zu schattig oder zu sauer (torf/lava), normaler humoser boden scheint ihnen besser zu gefallen.

Martin
19.06.2007, 18:35
hallo knorbs

besten dank für deine antwort. super, dass noch jemand diese schönheit pflegt.
meine nomocharis (sind 5 verschiedene und eine unbekannte) habe ich in töpfen im garten.
was meinst du mit "zeiten der üblichen lieferung"?
hast du nomocharis schon vermehr?

gruss
martin

knorbs
20.06.2007, 10:43
ich beziehe meine nomocharis aus china. die lieferungen treffen immer in den wintermonaten ein.

warum pflanzt du deine nomocharis nicht aus? bei mir in z6b haben sie sich bisher als hart erwiesen. allerdings mulche ich viel, das verhindert wohl ein tiefes durchfrieren des bodens + der letzte winter war eh kein maßstab.

topfkultur ist mir zu aufwändig. tontöpfe nehm ich nicht, sind mir zu schwer, zerbrechen leicht, vorteil natürlich die schnellere trocknung des substrats nach regen. aber bei längerer trockenheit muss man viel gießen bzw. sehr darauf achten, dass das substrat nicht durchtrocknet. natürlich ziehe ich einiges in (plastik)töpfen, z.b. wildlilium-sämlinge, bis sie groß genug zum auspflanzen sind. bei plastiktöpfen hat man das problem, dass sich die feuchtigkeit bei längerem regen zu lange im substrat hält. ständig die vemehrungskisten von a nach b schleppen zum schutz vor regen lässt sich nicht machen bei den vielen kisten + außerdem klappts untertags ja eh nicht. deshalb setze ich so bald als möglich die pflanzen in den garten.

nomocharis hatte ich bisher noch nicht gezielt vermehrt. ob sich die zwiebeln der ausgepflanzten schon geteilt haben, kontrolliere ich nicht. anhand der stängel zu urteilen noch nicht. eine aperta hat heuer eine samenkapsel angesetzt. wenn der samen sich wieterentwickelt, werde ich natürlich aussäen. wenn du mal samen von deinen nomocharis übrig hast, würde ich mich freuen, wenn du was abgeben würdest. könnte dir dann samen von wildlilien zum tausch anbieten.

Iris
20.06.2007, 10:56
Ich glaube, da ist gerade wieder eine Pflanze auf meiner Wunschliste gelandet!

Könnte ich bitte eine PN mit Bezugsadresse(n) haben. Die sind ja einfach traumhaft. Tolle Bilder!

Lieben Gruß und danke.

Iris

knorbs
21.06.2007, 10:41
nomocharis besorge ich mir direkt aus china von kaichen nursery (chen yi). leider ist die homepage derzeit nicht erreichbar. ansonsten kommen noch diverse engl. raritätenhändler + nurserys in frage, z.b. paul christian von rareplants, crûg-farm, adhoc-plants + sicher noch etliche andere. aber eines haben alle briten gemeinsam...es sind teuere apotheken + manche langen furchtbar zu beim versand.

Iris
21.06.2007, 19:53
Jau....

ich habe gerade mal reingesehen. Die Preise sind wirklich happig. Aber dann bleiben sie halt etwas länger auf meiner Wunschliste.

Martin
24.06.2007, 10:26
@knorbs
Danke für deine Tipps.
Meine Nomocharis habe ich aus England bezogen und dafür ein Vermögen bezahlt.
Ich wollte die Knollen unbedingt haben und darum habe ich ca. 6 GBP (!) pro Stück bezahlt.
Mir ist die Schönheit in einem Pflanzenbuch aufgefallen und ich habe mich sofort verliebt.
So viel ich weiss gibt es 7 verschiedene Arten, mir fehlen also nur noch 2.

knorbs
25.06.2007, 11:55
über den stand der nomocharis-arten bin ich nicht informiert. soweit ich die pflanzenliste der kaichen-nursery in erinnerung habe, kann es da durchaus noch die eine oder andere überraschung geben, weil da einige "spec." angegeben sind. die zwiebeln aus china sind deutlich billiger. rechnet man die hohen frachtkosten hinein liegt der zwiebelpreis bei meinen bestellungen bei ca. 3-4 €. das lohnt aber sicherlich erst bei bestellungen ab 300 usd. aus england bezogene nomocharis dürfte mit einrechnung der versandkosten der stückpreis bei ca. 11 € liegen.

außerdem ist der übergang zu lilium ein fließender denk ich. einige früher als nomocharis bezeichneten wurden mittlerweile zu lilium gestellt. es sind die lilium species der sektion lophophorum. spontan fällt mir da lilium oxypetalum var. insigne + henrici ein.

hast du mehrere zwiebeln einer art um samen gewinnen zu können? nomocharis dürften wie lilium auch selbststeril sein, also braucht man mindestens 2 exemplare. welche arten hast du?

Martin
25.06.2007, 13:39
mein notebook ist momentan "futsch". alle meine pflanzendaten habe ich dort gespeichert. kann also momentan nicht sagen, welche nomocharis ich genau habe.
von jeder art besitze ich nur eine. ende jahr werde ich mir evtl. noch weitere zulegen.

ja, der übergang zu lilium ist fliessend.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nomocharis