PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hyazinthe



Bella
10.11.2007, 20:17
:confused:
Hallo ihr lieben, brauch mal einen Rat.
Hatte letztes Jahr drei Hyazinthen und als sie abgeblüht war, habe ich sie einfach mal in den Keller gestellt.
Die Tage habe ich gesehen, dass grüne Triebe gekommen sind in der Mitte.
Fangen die jetzt schon an zu treiben?
Was soll ich tun??

greenthumb
11.11.2007, 07:06
Ich habe meine einfach in der Erde gelassen und sie kommen jedes Jahr wieder. Entweder setzt du sie jetzt noch schnell in die Erde ein und schützt sie etwas mit Rindenmulch oder Tannengrün oder eben das ganze im Februar bei ähnlichen kalten, aber frostfreien Bedingungen.

7_of_9
11.11.2007, 10:42
bella, ich denke mal du hattest deine hyazinthen in einem topf und nicht outdoor, oder????
also falls das der fall sein sollte, würd ich sie ehrlich gesagt nicht mehr raussetzten....
bei uns zum beispiel hat es ja bereits schnee und die temperaturen sind teils bereits unter null grad.
ich würd sie, wenn sie denn schon die ersten triebe zeigen, entweder nach oben holen und sie weiter antreiben lassen....
es sei denn dir ist es noch zuuu früh dafür, dann stell sie doch etwas kühler um die ruhezeit noch etwas raus zu zögern....


schönen tag noch wünscht tom

Bella
12.11.2007, 16:19
Danke ihr lieben,
also die Hyazinthen hatte ich vorher auch im Zimmer.
Hatte sie gerade so im Topf wie sie waren, in den Keller gestellt.
Zur Info, etwas Licht kommt in den Keller. Habe ein kleines Fenster dort.
Also Erde hat sie wohl keine mehr. Die waren in einem Körchen im 3er Pack mit Moos und so.
Müssten also in Erde. Kann ich das schon tun oder soll ich wirklich noch warten?
Die Blütezeit ist doch bestimmt erst im Frühjahr!!
Na ja, ich kann es ja mal probieren. Hatte schon mal eine Zwiebel überwintert und da kam nicht soviel an Blüte heraus.

Danke jedenfalls für euren Tip.

:)

haweha
12.11.2007, 22:21
Die gehören LÄNGST in die Erde.
Denn erst sollen se doch Wurzeln treiben, dann den Spross strecken.
Möglichst kühl antreiben.
In der Wärme könnten die Blütchen vertrocknen.
Abgetriebene Blumenzwiebeln (so bezeichnet man Zwiebelware, die ohne Berücksichtigung ihrer Ansprüche zum Substanzerhalt angetrieben wurden, zwexx bloßer Blütengewinnung) sind weitgehend erschöpft und können keinesfalls diejenige Blütenpracht wie vordem wieder entfalten.
Für Hyazinthen wird in den Niederlanden wirklich das BESTE Ackerland verwendet. Sandiger, durchlässiger Grund, hoher Grundwasserspiegel.
Hyazinthen sind keine Zimmerpflanzen. Als Zimmerblumen verwendbar, aber nicht dauerhaft zu kultivieren. Alleine die Lichtverhältnisse sind vollkommen ungenügend. Die Luft ist zu trocken. Und es ist zu warm. Se leben dorten gewissermaßen von ihrer Substanz ;)

Bella
28.11.2007, 12:26
:rolleyes:
danke für Eire Auskunft.
Habe sie mal eben in Erde gesteckt und stelle sie dann wieder in den Keller.
Entweder es wird oder es wird nicht.

Bis dann....

;)

Bella
29.02.2008, 09:34
:)
Wollte euch über den Verlauf meiner Hyazinthen informieren.
Hatte sie jetzt die ganze Zeit im Schlafzimmer kühl stehen und jetzt im Wohnzimmer.
Also eine Pflanze in der mitte ist schon midestens 30cm hoch mit Blüte, die aber eher etwas mikrig ausgefallen ist aber ein sehr internsiver Duft hat.
Die anderen beiden Triebe kommen jetzt auch langsam hervor. Ich denke, die werden sich noch blicken lassen.

Na ja, für nächsten Winter werden sie wohl nix mehr sein.

Aber immerhin haben sie noch einen Willen.

;) ;) ;)

Bettina
29.02.2008, 10:40
Sandiger, durchlässiger Grund, hoher Grundwasserspiegel.

Das kann ich aus dem schwiegermütterlichen Garten so auch bestätigen. Allerdings ohne den hohen Grundwasserspiegel, denn dort in diesem Garteneckchen ist es derartig trocken, daß da am liebsten Kakteen hinpflanzen würde. Aber die will sie ja nicht....... :o

Die Hyazinthen stehen dort zusammen mit einer großen Gruppe Osterglocken und beides blüht Jahr für Jahr zuverlässig immer wieder. Gewässert wird dort übrigens eher unregelmäßig.

Gruß
Bettina