PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pappilio Zwiebeln ( Hippeastrum papilio )



Maggy
14.09.2008, 12:41
Hallo,
ich habe auf der Pflanzenraritätenmesse 3 Pappilio-Zwiebeln gekauft.
Wie soll ich jetzt weiter mit denen verfahren?
Die Blätter waren schon abgeschnitten, sie haben aber noch gut fette Wurzeln.
Sie sins fest und nirgends faul, allerdings ist die äußere trockene Zwiebelhaut
leicht rötlich. Soll ich sie nach altbewärtem Verfahren vorsorglich genen dem "Roten Brenner" behandeln?
Oder was würdet ihr machen?

LG Margit

Dorschi
14.09.2008, 14:03
Hallohallo! Also ich würde sie gegen roten Brenner und mit Hortex gegen andere Plagegeister behandeln und umgehend wieder einpflanzen.
Liebe Grüße

Maggy
14.09.2008, 14:32
Hallo Dorschi,
ich habe mal Fotos gemacht. Komisch so krass wie auf den Fotos sieht es in Wirklichkeit gar nicht aus. Meinst du ich sollte alles trockene abmachen,einsprühen, einpflanzen und keine Ruhezeit?
Ich habe kein Hortex sondern Litzetan.
http://img210.imageshack.us/img210/3065/pappilio3nv5.jpg

LG Margit

Orchis
14.09.2008, 19:59
Margit,
ne ausgesprochene Ruhezeit legt die papilio ja sowieso nicht ein.
Von daher kannst du sie schon gleich wieder einsetzen - das trockene, rote würd ich vorher abmachen und evtl. mit insektenspray einsprühen (muss aber nicht sein)!
Ansonsten drück ich dir schonmal die Daumen dass die gleich Wurzeln schlagen, denn papilio ist bekannterweiße ja ab und an mal etwas zickig :D
Lg Dominik

Maggy
14.09.2008, 20:12
Hallo,
ich habe sie gerade gepellt. Die rechte ist auf der anderen Seite noch zwei mal eingerissen, weil sie dort noch zwei Kindel hatdie die Schale durchbrochen haben.
Habe alle trockenen Wurzeln entfernt und nur die stehen lassen die noch saft hatten.
Dann habe ich alles ordentlich mit Lizetanspray eingesprüht.
Nun überlege ich welches Substrat ich nehmen soll.

Morgen mache ich nochmal ein Foto.

LG Margit

haweha
14.09.2008, 20:17
Baldigst einpflanzen!
Jetzt ist die Zeit (die Schmetterlings-Ausatriebszeit sozusagen)
Kokosfaser (mit oder ohne Drainage-Schichte) könnte ich empfehlen ;)

Orchis
14.09.2008, 20:21
Hans-Werner,
an dich ist nicht zufällig ein Kokohum-Vertrieb herangetreten mit der Bitte ebendieses anzupreisen... :still:

haweha
14.09.2008, 20:32
NEIN!
Ich habe, und ich denke das ist Gegenbeweis genug, bereits mehrfach gegen die völlig überteuerten Preise dieser Provienenz aus dem neuen Dorf gewettert, und auf die preislich überzeugenderen und auch in ihrer Qualität einwandfreien CoCo-Produkte hingewiesen, die in diesen psychedelischen Lädchen mit ihrem psychedelischen Duft (unverkebnnbar), den sog. Grow'nHead Shops erhältlich sind! Wahlweise, ohne psych. Dufterlebnis, in sog Dritte-Welt-Läden!
Wie ebebdtfalls previously angemerkt, war bei mir CoCo, kombiniert mit Gießen "total durchspülend" der Durchbruch in der Anzucht von Ritterstern-Sämlingen, und auch bei anderern Aussaaten äußerst erfolgreich. Petersilie, bekannt für seine lange Auflaufzeit bis 4 Wochen, keimte bereits innert 10 Tagen.

haweha
14.09.2008, 20:36
http://www.exoten-forum.de/vb/showthread.php?p=117488&highlight=psychedelisch#post117488

*Ich sach nix* :cool::grins:

Orchis
14.09.2008, 20:40
Na gut, ich gebe mich geschlagen... wäre Torfkultursubstrat (ich weiß - aus biologischer Sicht hat es keine Chance) ne Alternative?
Ich bin des ewigen Kokohum Eingeweiches nämlich leid!
Lg Dominik

Maggy
14.09.2008, 20:43
Oder was hälts du von mineralischem Substrat?
Ich habe da was von der Pflanzenraritätenbörse in Essen mitgebracht.

LG Margit

haweha
14.09.2008, 20:45
Der 50L-Sack fertiges CoCo-Substrat kostet in meinem Grow Shop 12.80 Euro.

TKS ist heller, gekalkter und gedüngter Torf, und nach Austrocknen extrem schwer wiederbenetzbar. Alllerdings viel billiger :D

EDIT (für Maggy)
Mineralisch speichert enteder nicht genug Wasser (Aquarienkies 1 mm) oder ist zu schwer (Ton) Auch eine Mischung von beiden hilft nicht weiter. Kokosfaser hat eine extrem hohe Wasserdurchfließgeschwindigkeit bei ausreichender Wasserhaltefähigkeit (50vol%). Ich bin irgendswann bei KoKo hängengeblieben; die Ergebnisse waren für mich einfach überzeugend.
Mineralisch-grob mit geringer Wasserhalte täte ich dick, als Drainageschicht verwenden, und darauf CoCo.
Ansonsten wäre mineralisch-grob ideal für "total durchspülend alle zwei Tage" - aber das ist nix praktikables für am Fensterbrett :rolleyes:

Maggy
15.09.2008, 12:16
Hallo,
hier die versprochenen Fotos.
Das Muttertier ;) habe ich mal von beiden Seiten Fotografiert, weil sie doch schon arg verletzt war. Die Seite mit den Kindeln habe ich wohl halbwegs gut abbekommen, bis auf ein paar Reste um die Kindel herum. Aber die andere Seite, da traue ich mich nicht noch mehr abzumachen. Dann bleibt ja kaum was übrig.
Ansonsten reicht das doch so, oder? Ich sprüh sie heute noch ein paar Mal mit Lizetan ein. Zum Schluss kommt noch Holzkohle Pulver auf die Wunden und morgen werden sie ins Substrat versenkt.

Und dann hoffe ich mal das meine nicht so zickig sind. ;)

LG Margit

haweha
15.09.2008, 16:27
Dick Holzkohlepulver drauf, und mit dem Backpinsel in verdächtigere Kavernen (Vertiefungen) vorsichtig einmassieren, und nochmals überpudern. Ich habe nie verstanden, warum und WIE des Holzes Kohl funktioniert, aber issssh 'abe ihrrr probbbiert, und sie wirkt!

7_of_9
07.10.2008, 08:12
wie stellt ihr eure pappilio eigentlich im winter....???
möglichst hell is klar, aber wie siehts mit der temp. aus???? eher warm/kühl????

oder gibts gar jemanden hier der die blätter seiner papillio wie die "normals" abschneidet und sie in den keller zur winterruhe schickt...??