PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Amaryllis spinnt! ---> Kuriose Blütenformen



Maggy
09.02.2009, 15:56
Hallo liebe AMA-Fan's,
meine H. "Charmeur" tanzt dieses Jahr total aus der Reihe.
Es fing schon damit an, das die Blütenstiel und die Hüllblätter, nicht so wie letztes Jahr, rotbraun waren. Auch wurde der Stiel länger.
Jetzt wo die erste Blüte aufging, kam die große Überraschung. Sie hat 10 Blütenblätter und auch 10 Stempel.
http://img21.imageshack.us/img21/4144/charmeur3cq6.jpg

Ein Blütenblatt hat eine Tröte gebildet und damit einen Stempel umschlossen.
http://img21.imageshack.us/img21/6462/charmeur2ul1.jpg

Wie kommt denn so etwas zustande? Liegt das daran, das sie dieses Jahr früher dran ist?
Letztes Jahr hat sie so im März-April geblüht, wenn ich mich recht erinnere. Hat sie deshalb vielleicht zuwenig Sonnenlicht abbekommen?
Oder liegt das daran, das sie drei dicke Töchter zu versorgen hat? ;)

Auch meine H. "Picotee" hatte dieses Jahr keine Streifen auf den Blütenblättern.
Also doch keine "Picotee Red Lining"?

LG Margit

huehnermaus
09.02.2009, 17:49
Ein "siamesischer Zwilling?". Haben wir oft bei den Himbeeren, aber auch schon bei Löwenzahn gesehen. Führe ich auf Umwelteinflüsse zurück (Störung bei der Blütenanlage)
Sieht aber klasse aus.
lg Hühnermaus

ty
09.02.2009, 19:07
Wenn das so weiter geht:
2010: 20 Blütenblätter
2011: 40
2012: 80
.
.
.

Im Übrigen gehe ich ganz einig mit der Hühnermaus!
Danke für die interessante Foto!

Lieben Gruss
ty

Maggy
09.02.2009, 19:26
Hallo Hühnermaus,
ja hübsch sieht sie schon aus. Ob die wohl Samen ansetzt? Hmm, ich überlege gerade, werden so die gefüllten selektiert?

@Ty,...
http://www.cheesebuerger.de/images/more/bigs/c045.gif

LG Margit

Betonklotz
09.02.2009, 20:03
Es ist aber nur die eine Blüte des Stiels? Dann ist das wohl wirklich ein Umwelteinfluss gewesen.
Es gibt natürlich Klone die eher zu solchen Defekten neigen, ich würd sagen dass genau solche dann für Züchtung von gefüllten genutzt werden.

Maggy
09.02.2009, 23:42
Ja es ist nur die erste Blüte dieses Stiels.
Die nächste Blüte hat wieder 6 Blütenblätter. :)

LG Margit

Dorschi
10.02.2009, 12:05
Hallohallo
Spaß: Aber an einem Kernkraftwerk wohnst Du nicht, oder?

Maggy
10.02.2009, 12:33
Hallo Dorschi,

Aber an einem Kernkraftwerk wohnst Du nicht, oder?
wir haben da bei Köln so ein paar Braunkohledreckschleudern und wohnen direkt am Güterbahnhof mit min. 50 Gleisen und den dazugehörigen Hochspannungsleitungen für die Bahn. Hm......?

LG Margit

haweha
18.02.2009, 21:16
Die Blüten des Rittersterns neigen ziemlich stark zu Sonderbildungen. Siamesische Zwillinge sind mir besonders bei Sorten "rot mit weiss" aufgefallen. Sind Entwicklungsstörungen; keinesfalls darf man mittels selektiver Saatgutgewinnung aus diesen einzelnen Blüten darauf hoffen, diese Änderung in der Nachzucht konserviert zu finden.
Meine beste, aesthetisch wirklich gelungenste und seitdem ich die Kultur und Heranzucht von Rittersternen betreibe erstmalig beobachtete Mistbildung ist eine 4-symmetrische Blüte an einer "Limona" (aus frischgekaufter bereits getopfter Zwiebel). 8 Blütenblätter samt Filamenten und 4-geteiltem Griffel/Narbe. Ich habe selbstverständlich bestäubt (mit Showmaster), und es wächst eine bischofsmützenfömige Kapsel heran...

haweha
18.02.2009, 21:25
Ich schlage vor, dass wir in diesem Thema, also der "spinnerten Amaryllis" alle weiteren, neu beobachteten amaryllogenen Blüten-Sonderkonstruktionen einbringen. Ich überlege noch, ob ich den Titel entsprechend ergänze (in Absprache mit Maggy, der Initiatorin dieses schönen Themas, selbstverständlich)

Maggy
18.02.2009, 21:42
Hallo haweha,

Ich überlege noch, ob ich den Titel entsprechend ergänze
klar, das wäre bestimmt interessant weiter zu verfolgen. Du kannst den Titel auch anders umbenennen. Mir fiel zu diesem Zeitpunkt nichts passenderes ein.

Ich habe meine Blüte auch bestäubt, bin mir aber noch nicht sicher, ob es geklappt hat.
Da der Fruchtknoten der siamesischen Blüte ja auch doppelt so breit ist, wie normal.

LG Margit

Bettina
18.02.2009, 21:44
Solch eine Zwillingsblüte hatte ich letztes Jahr ebenfalls:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/Zwilling1.jpg

Beide Stempel waren verkrüppelt:

http://img.photobucket.com/albums/v405/Sonnentau/Ama/Zwilling2.jpg

Die anderen Blüten sowie die des 2. Blütenstiels waren normal.

Gruß
Bettina

haweha
18.02.2009, 22:11
Diese Art von "Teilung ab Fruchtknoten" habe ich auch schon mal an einer Jakobslilie (Sprekelia formosissima) beobachtet. Allerdings waren da beide Blüten dann ganz normal und komplett ausgebildet, und die einzige Gelegenheit für mich, mal ("fast"-)ganze ZWEI Jakobslilienblüten an einem Stiel zu beobachten. Ich bedauere sehr, dass ich den fotographischen Einfang bzw. der Beweis dieses Natureignisses nicht tätigte bzw. erbrachte, warum auch immer :o

"Amaryllis spinnt" fand ich als Titel schon seeehr gut, Maggy. Ich habe jetzt lediglich ergänzt, bin mir damit aber noch nicht gänzlich zufrieden :rolleyes:

Maggy
18.02.2009, 22:38
Hallo haweha,
vielleicht passt "Kuriose Blütenformen" besser. Weil einmalig sind sie doch alle, auch die normal geformten. Oder? ;)

LG Margit

haweha
18.02.2009, 23:48
Stümmt.
Jede einzelne Rittersternblüte hat ihr eigenes "Gesicht".
Ich kurioseriere jetzt Deines Drahtes Titel

ty
04.08.2010, 18:32
Möchte jemand Pollen von dieser 'Moonlight'? Es sollte ja genug vorhanden sein.

9301

Weiss übrigens jemand, welche "Gartensorte" sich aus dem Formenkreis der sogenant "Gelben" hervorhebt? Selber kann ich kaum Unterschiede feststellen zwischen den 'Moonlight', 'Lemon Light', 'Lemon Star', 'Limona' und wie sie alle heissen.

Selbst die 'Yellow Goddess' ist nicht so viel anders und selber auch kaum von der 'White -' oder 'Green Goddess' zu unterscheiden.

Liebe Grüsse
ty

PS: Geht übrigens gut mit den anklickbaren Bildern, die hier im Forum gleich eingestellt werden können. Danke!
Mein neues PC-Sicherheitszentrum hat mir das Hochladen bei Fotobucket nicht mehr erlaubt, so dass ich es jedesmal kurz ausschalten oder sonst überlisten musste.