PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strelizie ohne Wurzel



~Ute
23.11.2003, 21:06
Ich habe vor einiger Zeit eine Streliza Nicolai bei E-Bay ersteigert,
weil der Topf der Pflanze unter beschädigt war habe ich sie heute
umgetopft, dabei habe ich festgestellt, daß die Strelizie überhaupt keine
Wurzeln hat. Da hat also jemand einen 1Meter hohen Steckling in Erde
gesetzt.
Ist so etwas überhaupt möglich? Oder bin ich da einem Schwindel
aufgesessen?
Kann mir das jemand beantworten?
Danke, Ute

Exemende
24.11.2003, 00:24
Hallo,
ich denke mal das dich da jemand verarscht hat. ich meine wenn jemand stecklinge verkauft, könnte es es ja sagen, und außerdem verkauft man doch normalerweise keine Pflanzen ohne Wurzeln, oder?
Mfg Jens

Hoshy
24.11.2003, 09:06
War da denn wirklich gar llkeine Wurzel dran?? Oder vielleicht noch ein Stückchen Rhizom...?

Denke aber trotzdem das man dich gelinkt hat. Wenn er eine Pflanze teilt dann sollte und meuß er es auch sagen. Hoffe du hast deine Bewertung noch nicht abgegeben....

~Ute
24.11.2003, 13:21
Hallo,
danke erst einmal für die Antworten,
an der Pflanze ist nichts drann, zwei Blätter die in etwa 1 Meter hoch sind und ein drittes ist im Kommen, die Blätter sind einfach schräg abgestochen
und steckten so in der Erde. Die Blätter kommen aus einem Stiel.
Besteht da keine Hoffnung Wurzeln?
Gruß, Ute

Exemende
24.11.2003, 18:38
Hallo,
dann wurde sie sicher als kindel von einer groesseren strelitze abgemacht. das ist bei musas immer etwas trickreich, da es schwierig ist sie so abzumachen, dass genug wurzeln dran sind.
ich wuede sie auf jedenfall erstmal in der erde lassen. vielleicht treibt sie ja wieder wurzeln.
Mfg Jens

Helena
26.11.2003, 11:54
Auf Madeira konnten wir solche Rhizome kaufen; oben dran war nur noch vertrocknetes Pflanzenmaterial; man hat sämtliche Blätter vorher einfach abgeschnitten und die Pflanze wohl geteilt. Wurzeln sah man da nicht viel dran.

Doch nach dem Eintopfen hat sie dann nach ein paar Wochen wieder frisches Grün getrieben.
Ebenso die Heliconia, die haben wir dort auch gekauft und die war sogar noch wuchsfreudiger. Würde die Hoffnung noch nicht aufgeben. Unsere hat in diesem Sommer natürlich ideale Startbedingungen gehabt...

~Ute
26.11.2003, 13:59
Danke Helena,
ich werde natürlich noch warten, seit ich die Pflanze habe hat sie sich
leider etwas verändert, die Blätter fangen an sich zu spalten und sie werden
am Rand braun. Ich habe sie nun noch mal gedüngt und sie an einen
schönen hellen Platz gestellt. Ich hoffe nun, daß sie mir doch noch Freude bereitet.

malawibb1
26.11.2003, 14:08
Hallo Ute,

an Deiner Stelle hätte ich ´die Strelitzie nicht gedüngt, wenn sie keine Wurzeln hat. Ohne Wurzeln können meiner Meinung nach keine Nährstoffe aufgenommen werden.

Gruß Marco

exotica
26.11.2003, 14:10
Ute postete
Danke Helena,
ich werde natürlich noch warten, seit ich die Pflanze habe hat sie sich
leider etwas verändert, die Blätter fangen an sich zu spalten und sie werden
am Rand braun. Ich habe sie nun noch mal gedüngt und sie an einen
schönen hellen Platz gestellt. Ich hoffe nun, daß sie mir doch noch Freude bereitet.Hallo,genau das ist mir beim Teilen der St.Nicolai passiert.Die Triebe haben sich ohne Wurzel vom Hauptstamm gelöst.Ich habe sie einzeln eingetopft.dort stehen sie sehr traurig rum.Und ich habe wenig Hoffnung,daß sie anwachsen.
Tschüß,exotica

~Ute
26.11.2003, 15:24
Hy,
daran habe ich garnicht gedacht, nun ist es aber nicht mehr zu ändern,
vielleicht habe ich ja noch mal Glück.
Ich habe im übrigen dem Verkäufer geschrieben aber keine Antwort
bekommen.

Gruß,Ute

solina
26.11.2003, 17:05
exotica,

wie groß waren denn deine triebe, als sie sich ohne wurzel vom hauptstamm gelöst haben ? (und wie tief am stamm / in der erde saßen sie ?)
ich wollte meine nämlich evtl. nächstes jahr im frühjahr auch abnehmen und deshalb interessiert mich, wie groß / alt sie in etwa sein müssen, um eigene wurzeln haben zu können.

ok, bei ute war das natürlich 'n bißchen anders, denn sie sagte ja, die sei einfach schräg abgestochen worden. also nicht unbedingt von selbst ohne wurzeln abgelöst.

grüße
solina

~Evelyn
26.11.2003, 17:19
Hallo Ute!

Also ich habe mir im Frühjahr eine Str. Nicolai gekauft. Im Topf waren zwei 1m große Pflanzen. Beim Transport nach Hause ist leider eine der Pflanzen aus dem Topf gefallen und da habe ich bemerkt, dass diese Pflanze keine Wurzeln hatte. Ich habe dann einige Monate lang versucht, die Pflanze zum Wurzeln zu bringen, aber leider ist sie eingegangen.
Ich glaube, dass du dich da jemand verarscht hat, bei Strelizien ist das bewurzeln eigentlich sehr gering!
Grüße, Evelyn

~Ute
26.11.2003, 23:22
Ja, so ähnlich ist es mir ja auch gegangen,
wenn der Topf der Strelizie nicht kaputt gewesen wäre,
hätte ich garnicht gemerkt, daß da keine Wurzeln sind.
Meine sieht auch nicht mehr gesund aus, ich versuche es aber noch einige Zeit.
Ich möchte Euch aber alle noch mal darauf aufmerksam machen, daß ich sie
bei E- bay in einem shop ersteigert habe.
Gruß, Ute

~murmel
27.11.2003, 18:53
Hallo
Habe mir vor kurzem aus Gran Canaria 2 Pflanzen mitgebracht, kann mir einer einen Tipp geben, wie groß denn so ein Topf für die Strelizien sein sollten. Meine Pflanzen sind etwa 60 cm groß. Licht, Sonne, Wasser sind eigentlich reichlich vorhanden, abe sie die eine bekommt gelbe Blätter und die Blätter falten sich zusammen. Hat sie da doch noch zu wenig Wasser?

~sandy
06.12.2003, 03:01
Hallo Ute !
Noch nicht verzweifeln! Strelizien können durchaus bewurzelt werden -
allerdings nur solange sie sich noch von den Reserven ernähren können.
d.h. dein "Kindel" hat 2Blätter und ein junges Blatt - frage:ist das junge Blatt
schon soweit das es sich entfaltet ? wenn ja - dann würde ich die restlichen
2 Blätter eine Handbreit über Boden abschneiden um die Verdunstung zu reduzieren und die Wurzelbildung zu erleichtern.- wenn nein , würde ich das ältere der 2 Blätter opfern zum oben genannten Zweck!
Entscheidend ist wohl wielange du schon versuchst das GESAMTE Kindel zu
bewurzeln und dabei die Reserven der Pflanze verbraucht hast.
Gruß sandy

~Ute
06.12.2003, 16:42
Hallo Sandy,
ich versuche seit 10 Wochen die Strelizie zu bewurzeln.
Allerdings habe ich die letzte Zeit nicht mehr nach gesehen ob
sich etwas entwickelt hat, da ich sie nicht immer wieder aus der Erde holen möchte.
Das junge Blatt ist noch nicht so weit, ich habe auch immer das Gefühl es tut
sich nichts.
Meinst Du ich soll die beiden andern Blätter abschneiden?
Gruß, Ute

~sandy
06.12.2003, 18:13
Hallo Ute !
10 Wochen ist natürlich eine Menge Zeit - andererseits verbraucht die Pflanze
jetzt im Herbst auch weniger Energie in der Blattentwicklung. Ich persönlich würde es riskieren und mindestens 1 Blatt (und zwar das grössere) opfern.
Wie sehen die Blätter den zur Zeit aus ? Prall und saftig - oder schrumpelig
bzw. etwas faltig ? Beim Bewurzeln muß es immer das Ziel sein , die Reserven
der Pflanze in die Entw. der neuen Wurzeln zu lenken und nicht in die Blatt-
oder gar Blütenentwicklung ! Das erreicht man am ehesten durch Reduzierung
der Blattmasse (Gesamtfläche aller Blätter) und umsetzen in nährstoffarme
Erde (regt die Wurzelbildung an). Reduzieren meint aber nicht das abschneiden aller Blätter , es muß noch eine Restmenge vorhanden sein um den Stoffwechsel der Pflanze in Gang zu halten.
Gruß sandy

~Ute
06.12.2003, 20:05
Hallo Sandy,
die Blätter sind nicht direkt schrumpelig aber sie teilen sich an vielen Stellen
und rollen sich leicht nach innen ein.
Das neue Blatt ist erst ca. 10 cm aus dem anderen Stiel heraus und hat
schon einen braunen Rand. So ist die Pflanze schon bei mir angekommen und ich konnte bisher noch nichts daran ändern.
Gruß, Ute

~sandy
06.12.2003, 21:49
Hallo Ute !
Also nochmal, ich würde das älteste Blatt abschneiden und die Pflanze in einem nicht zu großem Topf (10cm mehr als den Durchmesser der Pflanze am Fuß) mit (am besten ) Anzuchterde mit 1/3 Sand vermischt setzen. Über das ganze am besten einen durchsichtigen Plastiksack mit Löcher drin (super sind Tomatenhauben) stülpen. Noch besser wäre ein entsprechend großes Anzuchtgewächshaus. Es geht dabei um eine gleichmässig hohe Luftfeuchtigkeit. Ach, Wärme von unten (Fußbodenheizung o.ä.) wäre natürlich gut. Die Erde sollte gleichmässig feucht gehalten werden , ohne
auszutrocknen oder zu nass zu sein.
Gruß sandy

~Ute
06.12.2003, 22:04
Vielen Dank für die Tips,
ich werde es so machen und hoffe das mir die Strelizie erhalten bleibt.
Gruß,Ute