PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Amaryllis von marokkanischem Friedhof



UteBeisler
11.04.2009, 16:35
...also genauer gesagt ist das der Friedhof der anglikanischen Kirche. Nach Auskunft des "church warden" (Kirchenvorstehers) kommen diese Knollen ursprünglich aus Spanien und sind schon einige Jahrzehnte auf diesem Friedhof....

Bei meinem ersten Besuch im Januar dachte ich es seien Crinum, weil mich die Blattrosetten etwas verwirrt haben...aber ich hatte ja nicht so viel Zeit, das Ganze näher zu untersuchenweil ich mit der Fähre nach Spanien wollte.......

Im März war ich dann nochmal dort und da hat mir der arabische Friedhofsaufseher 8 Knollen ausgebuddelt...ja, es sind amaryllis und keine Crinum...die liegen jetzt erst mal im Wohnzimmer und machen eine Pause...ich hoffe nämlich, dass sie vielleicht blühen...da sie aber bis zum Hals in Erde saßen, kann es sein, dass sie erst nächstes Jahr blühen...trotzdem ist das Ganze zumindest für mich etwas spannend...

Mutor

Gizmo
11.04.2009, 20:13
Das ist ja g....... :0)))))
Na da wäre ich ja auch buddeln gegangen ;0))))
Dann drück ich mal ganz fest die Daumen u.
bin gespannt was du da genau abgestaubt hast.

huehnermaus
11.04.2009, 20:24
Suzi...,
nein, das tätest Du nicht WIRKLICH - Pflanzen von einem Friedhof mopsen. Der Friedhofsgärtner darf das...

Und ich bin auch gespannt, was da blühen wird.
lg Hühnermaus

Gizmo
11.04.2009, 21:47
@ Hühnermaus....
NACHTRAG !!!!!!!
Natürlich nur mit der Erlaubnis des Friedhofsgärtners
oder wer auch immer da das sagen hätte.Würde
ich natürlich NICHT einfach so machen :0)))))

UteBeisler
12.04.2009, 18:43
Diese hier habe ich in England gekauft, die Zwiebeln sind von der Größe eines kleinen Hühnereies...

Es handelt sich in jedem Fall um eine Species-Kreuzung...die Farbe muss ich noch bestimmen, sobald ich die RHS colour chart vorliegen habe...

UteBeisler
12.04.2009, 18:48
das dürfte die Misty sein, bin mir aber nicht 100%-ig sicher...

In jedem Fall Papilio-Vorfahren...vielleicht mache in eine Kreuzung mit der Machala, die 6 Blüten auf einem Stiel hat, diese hat ja nur 2...aber dafür sind sie besonder schön...

huehnermaus
12.04.2009, 19:01
@ Hühnermaus....
NACHTRAG !!!!!!!
Natürlich nur mit der Erlaubnis des Friedhofsgärtners
oder wer auch immer da das sagen hätte.Würde
ich natürlich NICHT einfach so machen :0)))))

Brav!
Die Hühnemaus

Gizmo
12.04.2009, 20:46
@ Hühnermaus......

Ganzbreitgrins......

Ich bin doch eine ehrliche u. faire Naturfreundin
als gelernte Floristin ;0))) würde nnniieeeee auf
die Idee kommen Pflanzen oder Umgebung zu
schaden oder schanden.Wir brauchen die Natur
noch eine ganze Weile....sie uns nicht ;0)))))

Orchis
13.04.2009, 00:07
Ute,
ich würde sagen dass das ne ´Exotic Star´ ist und keine ´Misty´...
dann wäre es ne Kreuzung aus H. neopardinum und H. papilio :D

Lg Dominik

UteBeisler
14.04.2009, 08:40
Ist eine Exotic Star, die Misty Zwiebel ist auch kleiner, ich erinnere mich wieder. Mit der Kreuzung Papilio x Pardinum liegst Du richtig, Orchis...

UteBeisler
14.04.2009, 08:43
sahen die Zwiebeln so aus:

UteBeisler
14.04.2009, 08:47
sehen sie jetzt so aus...Ich denke ich lasse die mal ca. 10 Wochen ruhen...Aber Blüten gibt es bestimmt keine in diesem Jahr, dafür waren sie einfach zu weit in der Erde drin...

Betonklotz
14.04.2009, 09:54
Bist du sicher dass das Rittersterne sind? Die scheinen mir vom Laub her nicht ganz zu stimmen. Die Blätter scheinen ja nicht wechselständig zweizeilig, also immer entgegengesetzt angeordnet zu sein, oder täusche ich mich da?

haweha
15.04.2009, 01:07
Zweizeilige Blätter scheint schon zu stimmen ABER: Die Wurzeln sind in Relation zur Zwiebel zu dünn, UND, innere Brutzwiebeln (bulbils) sind reich vorhanden und scheinen streng rechts und links vom Hauptspross zu stehen. Höchstwahrschinlich kein Hippeastrum!

Dorschi
20.04.2009, 11:04
Könnten das Belladonnas sein?

haweha
21.04.2009, 02:22
A.belladonna...

Der Vorschlag ist so übel nicht! Wenn man die Zwiebeln abpellen täte, und die Schalen wären "fädenziehend" (bessere Beschreibung fällt mir nach 2 größeren Gläsern des 2006er Las Rocas de San Alejandro nicht mehr ein :D dann wäre man zumindest schon der Sache näher, und es könnte sich um die Belladonnalilie - oder aber um Nerinen handeln!

bamboo666
21.04.2009, 03:00
Jetzt wird es aber kompliziert..................
Belladonna, Nerine, Amaryllis.-
Der dort zuständige Friedhofsfritze hätte dem Empfänger gegen Bakschisch ganz sicher den derzeit gültigen Namen genannt.
Ansonsten hätte sein Mulli die Antwort für diese bot. Rarität...-
Einfach nochmal hinfahren in dieses wunderbare Land, - auf dem Friedhof `rumschnüffeln, einen Berber antreffen der einem alles verkauft, und die Fata Morgana ganz botanisch erleben.
Viel Spass!

Gruss Jörn

Lilim
21.04.2009, 10:11
Ich würde auch auf Amaryllis tippen, Hippeastren hätte ich jetzt noch recht wenige gesehen, welche im Mittelmeerraum angepflanzt werden. Auch glaube ich zu erkennen, dass die einen Zwiebeln sich "innerhalb" der Zwiebel zu teilen beginnen. Sieht aus wie bei meiner einten Madeiraamaryllis.

Grüsse

UteBeisler
21.04.2009, 22:26
könnte sein. Es ist auf jeden Fall eigenartig, dass keine Tochterzwiebeln dransitzen, sondern sich die Zwiebel sozusagen von innen vermehrt. Die Wurzeln sind auch etwas anders, also fast etwas drahtartig...

Lilim
21.04.2009, 23:14
Falls es A. belladonnas sein sollten, soll man die ja anscheinend (ich kann es nicht / noch nicht bestätigen) nahe zu einander setzen und eher mageres Substrat verwenden.

Grüsse