PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feigensorten



Didi
21.08.2010, 13:28
Hallo, kann jemand zu den Feigen Negronne und Grise de Olivette was sagen (Reifezeiten, 2-mal tragende oder Herbstfeigen, Geschmack, Winterhärte) und ob sie für den Kübel geeignet sind?

FEIGling
21.08.2010, 16:36
Hallo Didi !


Beide sind bewährte französische Sorten und eignen sich sowohl zum Auspflanzen als auch für die Topfkultur.


Ciao !

Didi
23.08.2010, 16:55
Hat jemand detailliertere Infos. Danke!

longimanus
23.08.2010, 18:17
Hallo Didi,

- Negronne ist quasi zu einem meiner Steckenpferde geworden. Die Sorte wird von Feigenliebhabern aus aller Welt als geschmacklich hervorragend angesehen. Neben den geschmacklichen Aspekten hat sie noch weitere interessante Merkmale. Sie ist gut frostverträglich und robust, nicht zu spät reifend, produktiv, bei Unwettern nicht empfindlich und die Feigen lassen sich zudem vielseitig einsetzen: Frischverzehr, in der Küche da relativ kochfest oder können sogar getrocknet werden. Zumindest in Südfrankreich kann man sie am Baum trocknen lassen.
Meine ist seit 05 ausgepflanzt und mittlerweile ein richtiger kleiner Baum von fast 3 x 3 Metern mit armdickem Stamm. Sie hatte nach dem vergangenen strengen und überaus langen Winter nur ganz wenige Schäden (3-4 erfrorene dünne Triebe), leider erfor die erste Ernte zu über 90%. Ich erntete nur 7 Blütenfeigen, die aber sehr gut waren.

Als Nachteil könnte für manche gelten, dass die zweite Ernte relativ kleine Feigen hervorbringt und dass sie nicht zu den allerfrühesten gehört

- Grise Olivette ist nicht unbedingt für unser Klima geeignet, da die Feigen schon später reifen. Sie ist aber ziemlich frosthart. Persönliche Erfahrung habe ich keine.

Grüße

PS: du bekommst noch eine PN