PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feigen-Früchte-Katalog?



Volker S
18.09.2010, 18:23
Gibt es eigentlich irgendwo im Netz eine Art Feigen-Früchte-Katalog? Denn meine Frucht der "Pfälzer Fruchtfeige" sah ja nun mal gar nicht nach der blau/violetten Feige auf dem Verkaufsschild aus.

Hier nochmal das Foto:
http://www.jeepzone.de/diverses/garten/2010/feigenernte02.jpg

Schön wären also Bilder von reifen Feigen(früchten), die man definitiv einer Art zuordnen kann. Anders herum wäre es aber auch interessant zu wissen, ob hier jemand eine ähnliche Feige hat wie meine - und diese unter einem anderen Namen (oder auch gleichen Namen) gekauft hat. Reif waren meine Früchte Mitte/Ende August (Wohnort: Niederrhein).

Oder stellt einfach Eure reifen Früchte per Bild vor. Unter welchem Namen Ihr sie gekauft habt, wann sie bei Euch reift und wo Ihr wohnt.


-volker-

Sandor
19.09.2010, 12:41
Hallo,

vielleicht hilft dir das hier weiter:

http://www.mercato-verde.ch/katalogindex.html

Gruß Sandor

Volker S
19.09.2010, 15:00
Hallo Sandor,

ja, der Link ist bestimmt fürs Erste sehr hilfreich (Danke). Habe vorhin auch von einem anderen Forum erfahren, dass die 'Pfälzer Fruchtfeige' in 3 verschiedenen Versionen existiert. Die Grüne/Gelbe, Die Rote/Bräunliche und die Blaue/Schwarze. So gesehen ist meine Feige doch eine 'Pfälzer Fruchtfeige'.


-volker-

longimanus
20.09.2010, 09:00
Hallo,

die MV Seite ist da schon ziemlich komplett, was Feigensorten angeht - insb. dann wenn es sich um Sorten handelt, mit denen man es in Mitteleuropa versuchen kann. Es fehlen hier einzig und alleine die US-Sorten, deren einige sehr hart sein sollen (Hardy Chicago, Sal's Fig, Celeste usw).
Ergänzend sei noch die Seite von Pierre Baud erwähnt. Dabei handelt es sich wohl um den führenden Experten zumindest in Europa, der eine eigene Baumschule betreibt (90% Feigen, dabenen auch Granatäpfel und Jujuben). Dort sind seine gängigsten Sorten beschrieben, im Sortiment hat er jedoch > 300 (www.fig-baud.com).

Es gibt meines Wissens nach keine umfassende deskriptive Literatur mit Illustrationen, die eine Sortenbestimmung garantiert. Für unser Klima sind die 12 oder 15 wichtigsten europäischen Sorten in Baud's Buch "Figues" (2005) ausführlich beschrieben, dazu kommt noch eine Kulturgeschichte der Feige sowie Rezepte. Ansonsten noch von Baud "Le Figuier pas à pas" (2007), ein Leitfaden für den Feigenanbau im Garten mit Beschreibung derselben Sorten. Schließlich Ira Condits "Hilgardia" (1955) der zwar sehr komplett ist, aber auch ein paar Fehler oder Verwechslungen enthalten soll. Diese Arbeit ist online verfügbar, ich habe aber den Link jetzt nicht bei mir.

Das gardenweb Forum ist ebenfalls eine interessante Quelle mit vielen Abbildungen: http://forums.gardenweb.com/forums/fig/

Ansonsten auch hier (ich selbst habe etwa zwei Berichte verfasst - den einen über Pastilière, den anderen über Ronde de Bordeaux)
Grüße

Volker S
20.09.2010, 20:51
Hallo Longimanus,

dankeschön für Deine ausführlichen Infos (auch für die weiterführenden Links). Leider fehlt so eine Zusammenstellung für Deutschland - respektive, es wird sehr viel angeboten, ohne das man sicher sein kann was man da genau kauft. Na gut, mittlerweile werden die Infos (welche Arten sind besonders Winterresistenz / welche Arten schmecken 'gut') natürlich auch in Foren verbreitet.

Trotzdem ist es auch oft irgendwie eine 'Katze im Sack kaufen', wenn man nicht gerade an einem 'verbrieften' Verkäufer kommt.


-volker-