PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feigen Mosaik Virus



Andy_80
21.06.2014, 21:43
Hallo zusammen

ich habe soeben an meiner Filacciano Feige seltsame Flecken entdeckt. Auch meiner Negronne beginnt mit leichten Flecken. Nun habe ich Angst dass das der Feigenmosaikvirus sein könnte und ich meine anderen Feigen anstecke (z.B. via Blattläuse oder Spinnmilben). Ich habe 9 unterschiedliche Feigensorten die direkt nebeneinander stehen...

Oder könnte es evtl. ein Düngefehler sein?

Danke im Voraus für eure Hilfe!

magnificco
23.06.2014, 12:37
Kenn ich, haben bei mir auch viele Sorten.
Brown Turkey, RdB, Abicou Bergfeige, Osborne Prolific sehr, aber auch Sultane, Perretta, Doree, Mad2s haben es.
Bisserl genetische Disposition tut also was dazu.
Tendeziell die Pflanzen im Terracottatopf am wenigsten. Im Freiland nur wenn es ein sehr feuchter Standort ist.
Es ist immer noch nicht klar, ob es diese "Krankheit" denn überhaupt gibt!

Viele berichten, dass nach Umstellung auf weniger Gießwasser oder bei Regenarmut die Symptome rasch wieder verschwinden.
Bin gerade extra raus um zu schauen, ja das ist was dran. Gieße seit 2 Wochen nur noch die Hälfte und die Symptome sind am abklingen.
Hängt also wohl in erster Linie mit nassen, oder nasskalten Füßen zusammen.
Und da es vor allem die jüngsten Blätter betrifft, vielleicht mehr ein Problem bei der Nährstoff-Aufnahme in und -umlagerung innerhalb der Pflanze als ne Krankheit.

Wenn auch das nicht hilft, bleibt wie immer bei Pflanzen, eine N-arme Diät zu empfehlen.
Weniger Stickstoff-Anteil im Dünger, bei gleichzeitig evtl mehr Kalium, bringt grundsätzlich widerstndsfähigere Pflanzen.

Schau also dass dein Dünger nicht als 2:1:1 1:1:1 oder gar 3:1:1 herkommt.
Das sind meist Tomaten, Grünpflanzendünger.
Such einen mit 1:2:3 1:2:2
Das sind meist Dünger die Blüte, Kakteen im Namen tragen.

Im Garten kannst du mit (reifem) Kompost, der enthält auch wenig N, aber viel P und K. Wenn dann die Pflanze im Laufe der Saison hellgrün-gelaubt einen N-Mangel zeigt, gehst du einfach schnell mit Vinasse drüber, die wirkt fast so schnell wie Mineraldünger. Gibts etwa bei DM als Profissimo Naturdünger in der 1l Flasche (4:1:5)

Andy_80
24.06.2014, 20:57
Hallo magnifico

Danke für deine antwort. Das beruhigt mich sehr, sonst hätte ich die betroffenen Pflanzen räumlich separariert. Zwar sind die Symptome an den ältesten Blättern am stärksten und nicht an den neuesten. Es ist aber tatsächlich so dass ich einen Tomatendünger mit rel. hohem N-Anteil genommen. Mittlerweile sind die hellen kreise sogar nekrotisch umrandet. Werde den Dünger ändern und hoffe die Symptome klingen ab.