PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : glücksbambus



amrei
20.02.2004, 17:38
hallo leute!

zur zeit scheint ja glücksbambus, diese spiralförmigen bambus"stücke" voll ein renner in den blumengeschäften zu sein.....
nun haben wir auch so ein teil im blumenstrauß gehabt und eine bekannte erzählte mir, sie hätte den bambus eingetopft, als er wurzeln hatte....hat jemand von euch das schon probiert? hat jemand tips zur pflege?

ciao, amrei

Peppina
20.02.2004, 17:48
Hallo Amrei!

also meine Mutter hat 5 oder 6 von diesen Dingern in einer Vase im Wohnzimmer stehen. Wie Schnittblumen. Und Wurzeln haben die nicht, aber sie bekommen oben kleine grüne Blätter...

Peppina

Chris8388
20.02.2004, 17:54
Hallo,

Ich habe auch solchen "Bambus" (wenn ich mich nicht täusche ist es eine Yuccaart). Sie stehen im Wasser, haben jede Menge Wurzeln und bekommen laufend neue, große (bis 15cm) Blätter. Einen habe ich mal in Erde getopft. Ist eingegangen :(

Mfg,
Christopher

kiwi
20.02.2004, 18:24
Hatte auch mal mehrere, sind prächtig gewachsen und dann kam ich auf die Schnapsidee Dekokies in die Vase zu tun. Ergebnis: alle übern Jordan gewandert... :(. Von wegen GLÜCKSbambus...

Vincent
20.02.2004, 19:25
Hallo amrei,
ziehe schon seit 2 Jahren so zwei Glücksbambuse im Topf. Hatte bisher keine Probleme und sie wachsen sehr schnell! Einfach nicht zuviel giessen! Mögen sie nicht!

Es handelt sich nicht um eine Yuccaart sondern um Dracaeno fragrans.;)

Viele Grüsse
Vincent

Chris8388
20.02.2004, 19:32
hm, in einem bambusforum taucht der name Yucca sanderiana auf....

Vincent
20.02.2004, 20:32
Naja, ich hab es nur so schon sehr viele Male gelesen, schau mal auf www.bambus.de ganz unten(sorry Frank...schäm)

Viele Grüsse
Vincent

lixi
20.02.2004, 21:40
Hi Alle!

Ich hab seit letztem Jahr auch zwei von den Teilen: habe sie ikurz nach Erhalt in Erde gepflanzt und relativ trocken gehalten, sie bekamen jede Menge Blätter. Im Winter waren sie im Gewächshaus ... bis der Frost kam ... da sind dann sofort die neuesten Blättchen und damit die Triebspitzen erfroren!
Obwohl ich sie sofort in die Wärme geholt habe, gebe ich höchstens noch einem der beiden eine Chance - bei dem ist der eine von zwei Trieben nicht ganz hinüber, neue Blättchen zwar eher gelb als grün aber wenigstens nicht tot. Wenn er es übersteht und wieder neu austreibt, melde ich mich! Theoretisch müßte er ja auch neue Triebe aus jedem "Knoten" bzw Stiel- oder Halmabschnitt (ist aber ja kein Bambus ...) treiben können ... zuviel Fachchinesisch und dann vermutlich auch noch alles falsch, ich entschuldige mich schon mak prophylaktisch ...

Viele Grüße, Jeanne

Holli
21.02.2004, 10:54
Hallo Amrei,
ich hab auch solche Teile, bestimmt schon seit einem Jahr (allerdings grade)
Ich hatte sie monatelang in Wasser, dann hat mich das genervt und ich hab sie in Seramis gepflanzt. Sie hatten schon ziemlich viele Wurzeln zu dem Zeitpunkt.
Das Seramis hab ich eine ganze Weile sehr nass gehalten (ich dachte es mir quasi als gleitenden Übergang), mittlerweile gieß ich normal (sofern man das bei Seramis beurteilen kann ...).
Es sind 3 Stäbe und jeder hat 1-2 Triebe, der längste ist ca. 30 cm lang.
Sie stehen bei mir relativ dunkel, einfach weil ich die besseren Plätze für andere Pflanzen brauche ...

alexwag
21.02.2004, 16:23
Hallo, allerseits,

also ich habe den GB auch einmal geschenkt bekommen. Nach ca. 6 Wo. waren einige Wurzeln vorhanden. Ich war so mutig und habe ihn eingepflanzt. Bis heute (etwa 7 Monate später) wächst und gedeiht er zwar langsam, aber überaus prächtig.

~netti1970
25.02.2004, 12:34
Hallo miteinander,
bei der Bewurzelung diverser Triebe habe ich meistens Pech und dieselben faulten. Der Bambus überraschte mich aber. 1,2,3.. und er hatte Wurzeln. Halbschattiger Standort, in hoher, dunkler, enger Vase. Ein riesiges Exemplar mit 2 Blättern. Überlege, ob ich diesen nicht teile. Was meint ihr? Kann ich das so ohne weiteres riskieren? Einpflanzen würde ich auch eher in Seramis. Fehlt dann aber nicht der Erdanteil, der um die Wurzeln belassen werden sollte? Habe einfach keine Erfahrung mit Seramis. Höre aber hier im Forum immer positives.
LG
Netti

~artoc
06.03.2004, 13:24
Moin Moin

Bei mir stehen drei von den Stangen im Aquarium und machen sich dort recht gut.
Vorher hatte ich sie auch in einer Vase mit Wasser, da sind sie aber nicht so recht gewachsen. Im Aquraium sind sie nun förmlich am sprießen. Liegt wohl an der besseren Nährstoffversorgung. Negative Begleiterscheinungen für das Aquarium haben sich noch nicht gezeigt.

Gruss artoc

Kate
07.03.2004, 18:21
Hallöchen,

hab letztes Jahr auch mal solch einen GB-Stamm von IKEA (aus Mitleid wie alle meine Pflanzenkäufe dort) mitgenommen.

Nachdem der ein halbes Jahr in Wasser in einer ausgedienten Ketchup-Flasche stand, hab ich ihn in eine hohe Glasvase umgesetzt.
Die Wurzeln sehen ja aber nicht so dekorativ aus, da hab ich solche Glasdekohalbkugeln (gibt's ja auch in versch. Farben) genommen. Die hab ich gründlich gewaschen und in die Vase gefüllt.
Mittlerweile sind sie komplett umwurzelt und ich fand es eine gute Alternative, weil ich vorher auch übers "in Erde pflanzen" und diese Deko-Kieselsteine nachgedacht habe.

Welche Erde würde dem GB am besten gefallen? Gängige/handelsübliche Palmenerde?

Mein Stamm ist 40-50cm lang und hat am oberen Ende 2 Triebe (20 cm und 10 cm lang). Er steht jetzt immer so 10 cm im Wasser.
Wie tief müsste ich ihn dann in die Erde setzen?

Viele Grüße
Katrin

~netti1970
08.03.2004, 11:02
Hallo Kate,
ich glaube im Gartencenter sogar Bambuserde gesehen zu haben. Bei uns stand die gleich neben Aussaaterde und Palmenerde.

LG
Netti

Tipp: www.bambus.de

~Miri
02.04.2004, 21:33
Wir haben auch drei IKEA-Bambusstäbe bei uns.
Zuerst hatten wir sie in einer Vase voll Wasser - übrigens auch mit so kleinen Glassteinen gefüllt. Als die Steine dann umwurzelt waren haben wir sie in Seramis gesetzt und dort gedeihen sie prächtig.

Aber was ich fragen wollte:
Die Stäbe haben ja nur am oberen Ende Triebe. Ich hätte das Ganze aber gerne etwas "buschiger".
Was muss ich tun, damit ich auch weiter unten einen neuen Trieb bekomme?

Danke schonmal!

Julian
02.04.2004, 22:51
Hallo Miri,
du kannst es ja mal verschen. Aber irgendwie kann ich mir die nicht verzweigt vorstellen ...:)

~netti1970
03.04.2004, 12:14
Hallo zusammen,
Ende Februar hatte ich es gewagt, meinen ellenlangen Bambusstab zu teilen. Beide stellte ich in hohe dunkle Vasen. Nun ist es so weit, dass auch der untere, bewurzelte Teil Triebe bekommt. Ich muss schon sagen, eine tolle Pflanze!
Wünsch Euch weiterhin viel Glück mit Eurem Glücksbambus! :-)

NY
07.04.2004, 13:48
hi ihr ...
habe letztes jahr einen glücksbambus in kokohum eingepflanzt (nachdem er einige monate in einem wasserglas gelebt hat)
er steht am südfenster und wächst und gedeiht prächtig ... allerdings werde ich ihn im sommer ein wenig weiter in den raum reinstellen ...

gestern habe ich entdeckt das sich aus der erde ein grünes röhrenförmiges etwas schiebt (fühlt sich ähnlich wie plastik an); ist ca 5 mm groß ... mal schaun was sich ergibt

aber tatsächlich ist der glücksbambus eine yucca art und sollte auf dauer eingepflanzt werden ... verhält sich auch vom gießverhalten und allem anderen wie eine waschechte yucca

@artoc
im aquarium ??? seit wann hast du die drinstehen und und und ???
(wäre doch glatt ein experiment wert)

hab nochmal gegoogelt:

Glücksbambus - Lucky bamboo
Dracaena frag. 'stedneri'

Der Bambus der kein Bambus sondern ein Yucca - Gewächs ist. Ursprungsland Südchina. Die Stäbchen werden dort ins Wasser gestellt und bewurzelt. Am Fuß bilden sich Wurzeln am oberen Ende Blättchen in der Größe von Mauseohren. Oftmals werden die Stöckchen pagodenförmig zusammengebunden und schließlich in Porzellanschälchen in Bau -, Möbel - oder Supermärkten angeboten. In der Regel wird keinerlei Pflegeanleitung mitgeliefert. Allenfalls ein Schreiben worauf auf die Zauberkraft dieser Pflanze hingewiesen wird. Sie soll Glück, Wohlstand und ein langes Leben bescheren. Ja selbst das Rauchen soll man sich damit abgewöhnen können. Meist ist das Glück schon nach wenigen Wochen dahin, die Pflanze wird gelb und sieht müde aus. Wir bleiben dabei: Glück und Wohlstand bringt dieses kurzlebige Gewächs nur dem der es verkauft. Vielleicht sehen wir das auch zu eng. Es gibt ja auch andere kurzllebige Pflanzen. Und in diese Rubrik sollte man den Glücksbambus einreihen. Mehr Glück haben sie mit dem echten Bambus.

Pflegetipps: Diese Pflanze ist ausgesprochen genügsam. Sie wird direkt in Wasser gestellt und dieses sollte wöchentlich gewechselt werden. Dünger ist nicht notwendig. Direkte Sonne ist zu vermeiden d.h. Halbschatten bis Schatten ist optimal. Nach einigen Wochen im Wasser bildet D. sanderiana Wurzeln. Dann kann er in Erde bzw. Hydrokultur gepflanzt werden oder weiterhin im Wasser belassen. Eine Zimmerpflanze für Menschen auch ohne grünen Daumen



NY

~chako
10.04.2004, 21:48
Hallo!
Wir würden uns freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen und Fragen auf www.luckybamboo.at.tt posten würdet. Wir sind eine absolute Not-Profit-Site zum Thema: Lucky Bamboo. Wir sind auf eure Mitarbeit angewiesen. Also, gebt euch einen Ruck und arbeitet ein bischen mit.

mfg

inlin
09.07.2004, 12:00
Hallo,
ich muss diesen Thread mal wiederbeleben. Kann mir jemand sagen, was mein Glücksbambus da macht? Sind das Wurzeln? Oder neue Triebe? Hat jemand von euch Erfahrung mit sowas?

http://photo.starblvd.net/inkaria/1-1-1-1090568861?m=1&pg=0&ro=0&co=0&pw=*89B40EE6B69.jpg

Vielleicht noch zur Info (falls die irgendwie von Nutzen sind): Ich hab diesen nun seit über drei Jahren, er steht in Hydro, "Stamm" ist ca. 50 cm, der eine Trieb ist ca. 70 cm, der andere etwa 50 cm hoch. Steht ohne direkte Sonne, etwa 3 m von zwei Süddachfenstern weg.

Danke für eure Hilfe!

Suavitas
09.07.2004, 12:19
Schauen aus wie Wurzelaugen....

--> NY: Ich glaub fest daran, dass der Glücksbambus Glück bringt. Die Pumpe von unserem Zimmerbrunnen hat immer so kleine Sperenzchen gemacht. Seitdem der Glücksbambus daneben wohnt, schnurrt sie völlig pflegeleicht :D :D
Meiner wächst in so einem Mini-Kitsch-Untertassen-Ding, wie es die Baumärkte für die Pagodenform verwenden - dem Beipacktext nach war es aber ein Direktimport aus China. Naja, ist recht stabil und pflegeleicht, und das seit fast 2 Jahren, und es stört ihn auch überhaupt nicht, dass er keinen Dünger kriegt. Ich weiß nicht, warum alle immer so abschätzig drüber reden. Er ist zwar nicht sehr dekorativ aber brav. Immerhin. Wenn man Kummer gewöhnt ist, dann ist das ja auch schon was.... :)

lg
Suavitas

moped1000
09.07.2004, 12:29
also,

meinen habe ich vor 3 monaten gekauft, er steht 1m vom südfenster entfernt auf der erde, im wasser mit ein paar steinen zur stabilisierung.

http://people.freenet.de/moped1000/bambus.jpg

für meine begriffe wächst er zu langsam...

ich werde ihn morgen wie NY in kokohum pflanzen.

gruß markus

NY
09.07.2004, 12:58
also meiner wächst und gedeiht nach wie vor hervorragend ... :)
er steht immer noch direkt am südfenster, hat insgesammt 2 ableger (falls das bei denen so heißt) und freut sich seines lebens ...
er hat einmal nen bißchen dünger bekommen ansonsten ist er recht anspruchslos ...

@suavitas
ich habe doch nicht abfällig darüber gesprochen ... habe mir so einen schließlich selber gekauft ;)

wolly
09.07.2004, 21:08
hab mir auch zwei besorgt:

was ist es nun definitiv DRACAENA SANDERIANA? mir ist die nur in weiß-grün
bekannt! oder ist es eine andere DRACAENA art???

lg
wolly

Wandelröschen
11.07.2004, 20:50
Hallo Leutle,

Ich besitze auch drei Glücksbambuse. Die stehen bei mir jetzt in der Küche. Ohne direkte Sonneneinstrahlung. Wachsen hervorragend.

Wurzeln haben sie auch schon gebildet. Einmal die Woche wechsle ich das Wasser und füge noch Grünpflanzendünger hinzu.

Gruß
Silke

NY
11.07.2004, 22:27
hier mal ein bild von meiner:
http://home.arcor.de/clarkend/GRAFIKEN/bambus.jpg

mein süßer hat rumgebastelt :) daher der obstsalat ;)

Suavitas
12.07.2004, 09:19
NY postete

@suavitas
ich habe doch nicht abfällig darüber gesprochen ... habe mir so einen schließlich selber gekauft ;)--> NY: Hab ja auch nicht dich gemeint :)

ginco
12.07.2004, 18:57
@NY: der ist ja schon richtig groß, wie alt ist der???
Und: wo habt ihr sie stehen, Sonne, Schatten, warm, kalt... meine schlappen momentan ein bisschen rum, die Blätter sind nicht mehr so knackig grün...stehen im Flur, recht dunkel.

Kate
12.07.2004, 21:28
meiner sah auch mal so saftig grün aus.

ich rate absolut davon ab, den GB in die pralle Sonne zustellen. Ich hab ihn nur einen Tag zum entstauben auf dem Balkon gehabt. Am Morgen war die Luft noch recht feucht und kühl und es wurde (leider) am Nachmittag sonnig und warm.
Die Blätter waren am Abend total ausgeblichen, die Sonne hatte regelrecht das Chlorophyl aus den Blättern rausgesogen. :(

Jetzt steht er wieder im Zimmer an seinem angestammten halbschattigen Platz. Mal sehen wie er sich entwickelt.

LG
Kate

OAAlex
07.06.2007, 19:38
kann man den glücksbambus während den sommermonaten auch auf den Balkon stellen?????

Helena
08.06.2007, 17:20
Sicher doch, nach entsprechender Angewöhnung an die Sonne!
Die meisten Zimmerpflanzen tropischer und subtropischer Herkunft lieben eine Übersommerung im Freien, müssen einfach vor Sonnenbrand bewahrt werden. Also die ersten Wochen lieber so im Halbschatten lassen. Stehen sie ohne Überdachung, nur Übertöpfe benützen, wo Wasser abfliessen kann.

quietschaenteli
17.06.2011, 12:43
Hallihallo
Ich habe seit 3 jahren einen Glücksbambus (oder auch Drachenbaum) zuhause vor 1,5 Jahren ist mir ein Missgeschick passiert und seither wächst er nicht mehr in die höhe, da er jedoch immernoch grün ist habe ich ihn behalten. Nun habe ich festgestellt, dass in der Flasche (undurchsichtig) ein junger Trieb gewachsen ist, gleich bei den Wurzeln. Kann mir jemand helfen mit einem Tipp was ich nun machen soll? Der Flaschenhals ist zu klein als das ich den jungen dadrin grosswerden lassen könnte, oder besser gesagt ich hab ein bisschen angst dass ich ihn dann plötzlich verletzen könnte..