PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anzucht von Lotussamen



TrooperXT1
06.02.2003, 15:15
hi
hat hier schon mal jemand lotussamen gepflanzt
hab im internet mal gesucht und nix genaues über anzucht oder wassertemperatur gefunden
für tippst und ratschläge würde ich mich freuen

an dieser stelle noch danke heiner sie sind da :)

Holli
06.02.2003, 15:26
Heiner hat uns doch extra eine Seite gegeben, wo die Anzucht genau beschrieben wird, sogar ne echte Bilderstory ist das :)

http://www.faculty.sbc.edu/simpson/Lotus/index.htm

TrooperXT1
06.02.2003, 15:32
hi holli
ja die kenn ich aber genaueres wird da auch nicht gesagt wie zb was für ne wassertemeratur man verwenden soll......
ich meinte ob einer hier im forum schon selbst mal eine zu keimen bringen wollte und ein paar tipps für mich hat

Holli
06.02.2003, 15:53
Achso, naja, ich verlaß mich da aufs Gefühl bzw. auf unsere Bodenheizung. Auf der Seite stand ja im sehr warmen Gewächshaus und das Wasser öfter wechseln. Heiner meinte, den Samen anschleifen, nicht einkerben und erst mal eine versuchen, weil die Keimlinge sehr viel Licht brauchen.

frank
06.02.2003, 16:00
Hallo Christian.

Keimung ist bei Zimmertemperatur leicht möglich. Der Samen muß nur am Kopf gut angefeilt werden. Dann legst Du Ihn einfach ins Wasser. Wenn Du gut gefeilt hast kommt nach 48 Stunden der Trieb raus.

TrooperXT1
06.02.2003, 19:19
hi frank und holli
an welcher kopfseite muss ich sie anfeilen die mit der spitze oder die andere???
und wie tief ca

TrooperXT1
10.02.2003, 13:51
oh hab ne frage
bei mir sind plötzlich 2 samen angequollen
und schwimmen an der wasseroberfläche
heißt das der samen ist kaputt.....
hab mal bei einem die schale abgemacht und wieder rein gelegt
hoffe die kommen noch

frank
10.02.2003, 14:13
Hi Christian,

damit ich keine Haue von Achim bekomme schätze ich mal vorsichtig 2-3 mm an der Stelle wo der kleine Knubbel ist. Du merkst aber, wenn Du durch die Schale durch bist (Farbveränderung).
Aufgeschwommen sind die Samen bei mir noch nie. Liegen im normalfall wie ein Stein im Wasser und nach ein paar Tagen teilt sich der Samen und der Trieb kommt raus. Schale hab ich auch noch nie abnehmen können.

Holli
13.02.2003, 22:56
Meiner schwimmt jetzt auch :\ und ist plötzlich bestimmt fast doppelt so groß wie die restlichen in der Tüte.
Sie Samenschale abmachen kann ich allerdings auch nicht.
Falsch gefeilt?? Ich war aber gaanz vorsichtig, es war eher zu wenig.
Trooper, was ist aus deinen schwimmenden geworden?

Holli
14.02.2003, 11:38
Halloo! :)

TrooperXT1
14.02.2003, 14:57
hi
2 stück sind wieder unter gegangen
bei dem ohne schale hab ich heute riße bemerkt
hoffe da kommt was :)

Holli
14.02.2003, 14:59
Meiner ist jetzt auch wieder untergegangen ... hm ....
ich denk, das geht so schnell, ich hab eher ein schlechtes Gefühl :(

frank
14.02.2003, 15:17
also bei keinen von meinen hab ich ein schwimmen bemerkt, komisch. Lotus ist allerdings kein Problem zum Keimen zu bringen. Lotussamen sind sehr sehr lange keimfähig. Es wurde schon mal ein über 4.000 Jahre alter Samen ausgebracht!
Wenn sich der Samen etwas spaltet sieht man bald was. Wichtig ist nur bei der Anzucht hohe Temperaturen zu haben. Optimal wars bei mit bei 25°C.

TrooperXT1
14.02.2003, 15:40
hi frank und holli
werd meine mal genau beobachten
momentan 3 aufgequollen davon einer ohne schale
2 normal
wenn der ohne schale kommt mach ich bei den andern 2 die schale auch ab

TrooperXT1
14.02.2003, 18:27
hi
:D :D :D NR. 1 hat gekeimt :D :D :D
und zwar genau der ohne schale
hab bei den andern dicke die nun auch abgemacht

Holli
14.02.2003, 21:15
Hey, wow! Dann besteht ja auch noch Hoffnung für meinen :D

TrooperXT1
14.02.2003, 22:00
[quote]frank postete
Hi Christian,

damit ich keine Haue von Achim bekomme schätze ich mal vorsichtig 2-3 mm an der Stelle wo der kleine Knubbel ist. Du merkst aber, wenn Du durch die Schale durch bist (Farbveränderung).
quote]

hi
da muß ich die korrigieren Frank es ist auf der seite wo keine knubbel sind
hab auf der seite von heiner geschaut und bei meinen beide seiten beobachtet.
dabei hab ich bemerkt das die seite ohne knuppel völlig anderst aufgebaut ist (intensiv rot ohne schale)
nur so ein tipp versuch doch mal bei einem die schale ab zu machen holli

Holli
14.02.2003, 22:19
Ich schau mir die morgen noch mal an, wenn sich nichts rührt, probier ich's mal, danke.

Holli
16.02.2003, 11:40
Also, ich hab gestern die Schale abgemacht, jetzt kann ich auch schon was Grünes sehen :)
Als nächstes stellt sich dann die Frage, wann einpflanzen und was für Erde?

TrooperXT1
16.02.2003, 15:00
hi holli
meine haben ca 3cm aus dem kern geschaut als ich sie in einen Eimer mit teicherde gepflanzt habe
nun sind 3 von 5 aufgegangen :)

Holli
19.02.2003, 09:16
Teicherde ..... auf der obigen Internetseite hab ich was von "plain, ordinary garden dirt" gelesen.
Heiner - in was für Erde hast du sie denn?
Sind die solange komplett unter Wasser, bis sich das erste Blatt bildet?

frank
19.02.2003, 09:31
Teicherde ist optimal. Gartenerde geht auch. Ihr solltet nur keine Erde mit Torf oder Kompost nehmen. Also nichts was noch verrotten kann. Sonst fault die Lotus und das Wasser stinkt erbärmlich. Die grünen, ich nenn es mal Fäden, wachsen nach kurzer Zeit nach oben und über das Wasser raus.

Holli
19.02.2003, 10:25
Na, dann werd ich mal gucken, ob es Teicherde auch in kleinen Packs gibt.
Mit dem verrotten hast du natürlich (mal wieder :) ) recht. Ich glaub kaum, daß ich im Garten Erde finde, in der nichts verrottet ;)

frank
19.02.2003, 14:33
kommt natürlich auf Eure Erde im Garten an. Unsere ist sehr nährstoffarm und sandig. Mit der würde es klappen. Allerdings kannst Du bei uns im Garten Gemüse usw. vergessen außer man wirft viel Kompost hin.

Holli
19.02.2003, 15:03
Gemüse wächst bei uns :D

~Jürgi
23.02.2003, 19:58
Hallo erstmal.... :-)
also ich hab mir auch Samen besorgt. Haben auch gekeimt...lief alles super. Jetzt hab ich aber ein paar Fragen.

1. bei ein paar ist mir regelmäßig das erste Blatt "verrunzelt". Hab gelesen das der Wasserstand (Wasseroberfläche - Topf) 2cm betragen soll. Habs jetzt auf 5cm gesteigert. War das der Grund?

2. Wenn ich die Keime bzw. die Pflanzen im Frühjahr in Teicherde umtopfe, wie und mit was dünge ich meine Pflanzen? Geht auch der Dünger für Seerosen?

3. auf meinen Eimern bildet sich ständig ein weißer Film. Ist der schädlich oder was kann ich dagegen machen?

Ich bedanke mich schönmal für die Ratschläge und wünsche euch mit euren Pflanzen viel Spass und Freude .... vorallem noch einen schönen Sonntag!
Jürgi

Holli
25.02.2003, 12:06
Oh ... so eine ähnliche Frage wollte ich auch grade stellen ;)
Mein Wasserstand ist sogar noch ne ganze Ecke höher, ich meinte gelesen zu haben, man soll den mit dem Wuchs langsam steigern??
In meinem Gefäss bin ich nun aber quasi an der Oberkante angelangt mit 15 cm Wasserstand.
Die Stiele werden immer noch länger und länger (es sind mittlerweile 2), und da ich ja nun kein Wasser mehr nachfüllen kann, ragen sie schon ein ganzes Stück raus, ein Blatt hat sich aber noch gar nicht entfaltet, es sieht aber schon so aus, als wollte bald mal eines kommen.

Holli
25.02.2003, 14:52
Heiner, ich seh grade, daß du im Forum bist, hast du nicht mal einen schlauen Tipp für uns Lotus-Looser?

~Nerijus
25.02.2003, 15:12
Hallo,
eigentlich wäre das auch für mich sehr interessant. Bei meinem Lotus sieht es wohl sehr ähnlich aus. Ein Blatt steht seit 3-4 Tagen wenige cm über dem Wasser und "versucht" sich zu entfalten. Wasserstand ist auch so wie bei Holli. Unten sieht man bereits den zweiten Trieb. Das Problem mit dem Film habe ich auch; habe Wasser gewechselt und trotzdem bildete sich der Film bereits am nächsten Tag.
Gruß aus Litauen.

~Heinert
25.02.2003, 15:42
Hallo,

Das mit der Kammschicht ist nicht so schlimm. Das das erste Blatt verrunzelt habe ich auch schon mal gehabt, das liegt an der niedrigen Luftfeuchtigkeit.Ich habe das Problem damit gelöst das ich um den Becher eine große, durchsichtige Tüte getan habe und diese zum Teil mit Wasser gefüllt. Danach haben sich die Blätter gut entwickelt und es machte auch nichts, das die Stiele immer länger wurden, denn sie bekammen von unten genug Feuchtigkeit.

Wenn das Wasser im Teich warm genug ist, kannst du die Pflanze in einem großen Gefäß in Teicherde pflanzen. Zum Düngen kannst du Seerosendünger verwenden, diesen solltest du aber bei den jungen Pflanzen in der unteren Hälfte einbringen, damit die Wurzeln nicht sofort mit dem Dünger Kontakt haben.

Gruß

Heiner

Holli
25.02.2003, 17:45
Kammschicht ... Becher ... Tüte mit Wasser ...?
Kannst du das vielleicht noch mal für Laien erklären? :(
Das mit der niedrigen Luftfeuchtigkeit leuchtet mir natürlich rein, kann ich nicht über das gesamte Behältnis eine große Tüte stülpen?
Wie hoch ist denn nun die Wassertiefe perfekt? Ist das wirklich okay, wenn die Stiele so weit rausragen ... ich meine - ich stell mir das so vor wie bei Seerosen - da ist doch alles unter Wasser, nur das Blatt schwimmt oben.
Jedenfalls freu ich mich trotz aller Fragen über dieses mir völlig neue Experiment, hab weder Kosten noch Mühen gescheut und mir total hart gefrorene Teicherde besorgt, ein paar Stücke abgehauen und erst mal aufgetaut ;)
Der Lotus soll eigentlich später die Zierde des Gartenteichs meines Vaters werden, wie man da verfahren muß, da brauche ich dann auch noch Anweisungen :\ ... aber das eilt ja noch gar nicht ...
So langsam nervt es, daß alles gefroren ist, nicht nur kein Regenwasser in Sicht, was man auch anpackt im Garten, man wird wieder gebremst. Heute war immerhin die Erde schon so weit angetaut, daß ich Vogelmiere-Restbestände aus dem Herbst (schon frisch blühend!) dem Boden MIT Wurzeln entreißen konnte. Gras geht noch nicht, das wurzelt zu tief ;)

heiner
25.02.2003, 18:07
Hallo Holly,

ganz einfach Tüte hinstellen, Behälter reinstellen bwz. den Topf indem du die Pflanze hast, ein paar cm mit Wasser auffüllen, alle paar Tage Wasser nachfüllen. Die Tüte muß oben offen bleiben, wegen der Luftzirkulation.
Das die Blätter über dem Wasser stehen ist dann nicht mehr schlimm. Bei erwachsenen Pflanzen stehen die Blätter sowieso über der Wasserfläche und liegen nicht auf wie bei Seerosen. Die Blüte kann über 1 m aus dem Wasser herausragen.

Holli
25.02.2003, 18:16
Achso, das wußte ich gar nicht, stell es mir aber sehr hübsch vor :) und werd mir Mühe geben, daß ich das mal live sehen kann.
Macht das wirklich einen Unterschied mit der offenen Tüte, im Gefäß ist doch eh Wasser, das verdunstet??

heiner
25.02.2003, 18:29
Hallo Holli,
durch die höhe der Tüte entsteht ein Kleinklima, ohne Tüte verfliegt die Feuchtigkeit gleich in der Umgebung.

http://www.eeb.uconn.edu/Courses/eeb204/eeb204f00/index/PICFILES/NELUMBO1.JPG

Holli
25.02.2003, 18:36
Oh, das ist ja ein klasse Bild! Bei Google hab ich sowas anschauliches nicht gefunden, vielleicht hab ich auch nicht lang genug gesucht.
Dann werd ich dem Lotus mal was basteln :)
Danke Heiner!

TrooperXT1
26.02.2003, 18:00
hi
also bei mir sieht es momentan so aus
5 gekeimt
2 keimlinge gestorben
2 wachsen sehr gut im moment
1ner will nicht wachsen
gruß und noch viel glück an alle lotus fans

~Jürgi
26.02.2003, 21:47
Also bei mir siehts so aus, dass alle 6 gekeimt haben. Stellenweiße sogar schon 2 Stiele rausschauen und der 3 schon ansatzweiße zu erkennen ist. Nur mit dem Ausrollen der Blätter lassen sich mein Kumpel etwas arg zeit?

Fehlt da jetzt schön Dünger? Ab wann soll man(n) düngen?

Gruß
Jürgi

~teufler3
14.04.2003, 14:41
hi habe mit begeisterung euere tips gelesen und mir selber ne handvoll samen aus thailand mitgebracht.
als erstes dachte ich auch das die samen den temperaturschock nicht überleben würden, aber ich habe die dinger einfach bei mit in meinen zimmerbrunnen versenkt und mich eigentlich garnichtmehr darum gekümmert - und siehe da -es tut sich was.
erstaunlich ist es wenn ich sehe wie die lotuspflanzen in thailand aufwachsen, sie gedeihen da wo man eigentlich kein pflanzliches leben mehr erwartet z.b. abwässer von mülldeponien oder an zugemüllten abwasserseen von chemofabriken - ist schon ne irre pflanze. :-))

Scrat
18.04.2003, 13:06
Was ist aus Eurem Lotos geworden? Ich hatte den Tip bekommen, daß man nicht zu früh im Jahr aussäen soll und habe deshalb erst Mitte April gesät. Die Wassertiefe soll man dem Wachstum der Blätter anpassen, also wurde in den ersten Tagen täglich Wasser nachgegossen. Inzwischen entrollt sich das erste Schwimmblatt. Danach soll nochmal eine kritische Phase kommen, in der die Pflanzen möglicherweise verfaulen oder sterben können (eventuell gehen sie wegen Nährstoffmangels ein, wenn nicht ausreichend gedüngt wurde). Einpflanzen sollte man wohl erst, wenn sich ein kleines Rhizom gebildet hat. Die Pflanzen treiben solange nur Schwimmblätter, bis das Rhizom kräftig genug für die Blüte ist, danach werden erste Stehblätter (oder wie nennen die sich?) gebildet.

lg
Scrat

steev
18.04.2003, 13:20
Hallo Scrat,
meine Lotos sind bis auf Zwei die sofort verfaulten alle gekeimt.Es haben sogar schon 3Lotos das zweite Blatt.Ich habe sie sofort als das erste Blatt da war eingepflanzt!Ich habe garnicht sotiefe Gefäße dass ich den Wassserspiegel dem Wachstum anpassen könnte!Also werden sie sofort wie Stehblätter!
steev

Holli
18.04.2003, 14:15
Ich hab meine restlichen vor ca. 2 Wochen "gesät", die haben jetzt allesamt schon Wurzeln und 2 Blätter, ich hab sie noch im Wasser ohne Erde.
Weil meine eine, schon vor längerer Zeit gekeimt in der Erde Ärger macht, hab ich bisher noch darauf verzichtet auch die Neuen in Erde zu packen.
Bzw. nicht der Lotus macht Ärger, das Wasser wird immer wieder grün und spakig. Zwar bekommt sie immer noch wieder neue Blätter, andere vergammeln aber. Wenn ich mir vorstell, ich hab die später draußen in einem großen Bottich und das grünt so vor sich hin ...... :\
Wenn ich da jetzt noch Dünger dazugebe, müßte es doch eher noch schlimmer werden mit dem Wasserzustand?
Oder soll ich doch?
Muß ich mir jetzt wirklich auch noch Seerosendünger anschaffen? Ich bin totaler Laie, was Wasserpflanzen angeht. Würden eventuell auch Langzeitdüngerkügelchen gehen oder wirkt das im Wasser einfach total anders??
Und: Wie lange kann man die denn eigentlich im Wasser lassen?
Fragen über Fragen ...... ;)

steev
18.04.2003, 15:17
Hallo Holli,
ich nehme immer Langzeitdüngerkügelchen!Die nehme ich sogar bei Zypergras!
Ich hatte damit noch kein Ärger!Setz doch noch Wasserpest dazu die nimmt den Dünger der zuveil ist auf!

~Geronimo-2003
12.05.2003, 23:43
Hallo Lotusgemeinde,

was sind denn genau die definierten Bedingungen um in Deutschland laut Samenhändler winterharte Lotusblumen im Teich zu überwintern bzw. zu etablieren. Die Meinungen differieren ein bißchen.

Gruß Geronimo

steev
13.05.2003, 17:05
Ich glaueb e mann muss sie um sie im Gartenteich zu überwintern mindesten einen Meter tief stellen,sodass sie keinen Frost mehr abbekommen.

Scrat
15.05.2003, 00:47
steev, Geronimo

ein Meter hätte teilweise im letzten Winter nicht gereicht. Ich meine, mich erinnern zu können, daß bei einer Gartenfreundin in Berlin der Teich im letzten Winter bis in diese Tiefe gefroren war.

Aber stimmt schon, irgendwo habe ich gelesen, daß es reicht, wenn sie nicht durchfrieren, anderswo habe ich aber auch eine höhere Temperatur (um 10 Grad?) genannt bekommen...

lg
Scrat

~Darkangel
25.05.2003, 14:08
:-((( Ich hab jetzt 5 Lotussamen ins Wasser geschmissen und auch immer schön warm (auf die heizung gestellt) gehalten. War in ner Petrischale, also hatten die auch schön viel Licht. Wasser hab ich täglich 2-3 mal gewechselt. mache hab ich angefeilt, bei manchen als die gequollen waren die schale weggemacht. Aber kein einziger same ist aufegagangen :-/// Hab ich irgendwas wichtiges vergessen? (wart jetzt schon seit 2 Wochen auf die keimung)

Vincent
25.05.2003, 14:12
Bei mir ist'e genauso wie bei Darkangel. Sie wollen einfach nicht keimen..:(

Viele Grüsse
Vincent

~Darkangel
25.05.2003, 15:39
Blöde Samen *gg* Ich vernalisiere jetzt einfach mal einen, vielleicht bringt das ja was!
Hat hier wer Ahnung von Phytohormonen? Sollte ich mal etwas Gibberellinsäure in das Wasser schütten? Ob das was bringt? und wenn ja, welche? *gg*

steev
26.05.2003, 14:23
Vielleicht ist es zuwenig Wasser!!!
Meine lagen 10cm tief im Wasser.Oder es ist zu warm.
Meine bekommmen auch schon Ableger.DSie kommen auch in den nächsten wochen nach draußen.

~Thomas
27.05.2003, 22:44
Also meine wollten anfangs auch nicht keimen, lagen im Wasser und rühren sich nicht. Dann hab ich einen Aquarienheizer reingehängt, auf 28 Grad gestellt ... und schon am nächsten Tag kamen die Blätter :D

~Marc001
18.09.2003, 22:57
Hm also meine dre Samen habe ich einfach zu meinen Fischen ins Aquarium getan und es sind auch alle drei gekeimt ^^
Und die größte der drei Pflanzen hat mittlerweile 2 Knospen angesetzt O_O ich kann es gar nicht erwarten zu sehen wie die Pflanze blüht ^^
Werde die Tage mal Photos hochladen ^^

TrooperXT1
29.09.2003, 18:34
und was ist mit den fotos ^^

Alexander
29.12.2003, 20:46
Hallo Marc001.

Ich denke momentan auch daran, mir Lotussamen zu kaufen. Leider habe ich aber keinen Teich :-(
dafür aber 2 Aquarien :-)). Jetzt wollte ich dich mal fragen, was in den 3 Monaten aus deiner Lotus geworden ist? Wenn sie noch lebt, ist sie immernoch im Aquarium (wie groß ist es?), und wie haben es deine Fische vertragen? (Welche Fischarten hast du?)

Viele Grüße, Alexander.