PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zitronen und Orangen



~Matthias
01.03.2003, 16:29
hi@all...
Welches Substrat soll ich für die Anzucht von Zitronensamen, also erstmal um sie zum keimen zu bringen, am besten nehmen?
Geht CocoHum??? Vielleicht gemischt mit Anzuchterde?
Oder was ganz anderes? (Hab schon mal gelesen Kakteenerde...hab ich leider nicht..)
Mfg
Matthias

~Matthias
01.03.2003, 17:07
Ach ja...und ich würde das ganze in der No-name-Tupperbox machen!
Also es wäre das gleiche wie bei nem Keimbeutel...
Oder soll ich sie nicht in so ein abgeschlossenes Gefäß geben???

Wäre schön wenn ihr schnell antworten könntet, da die Samen schon im Wasser leigen...(hab sie jetzt einfach mal 5 Std vorquellen lassen...)

Mfg
Matthias

Fruchti
01.03.2003, 17:33
Hallo Matthias,

nimm ruhig eine Tupperbox, das mache ich auch teilweise. Das abgeschlossene Gefäß hat auch den Vorteil das keine Feuchtigkeit entweicht. Als Substrat würde ich nur Cocohum nehmen, da es weitestgehend keimfrei ist, während bei der Anzuchterde die Gefahr von Trauermückeneiern besteht.

Viel Erfolg und Gruß
Fruchti

Achim
01.03.2003, 17:54
Hallo Matthias,

du bist gut, hast die Samen bereits eingeweicht, möchtest gern wissen was für Erde du nehmen kannst, wobei wir uns beeilen sollen mit der Antwort, aber du gleich nebenbei schreibst das du eh nix da hast. :D
Du brauchst weder einen Keimbeutel noch eine Tupperbox. Was du brauchst sind Töpfe, da sie fix keimen und von der Wurzel her ungestört sein müssen. Nimm Kokossubstrat, falls vorhanden:D, da du ja keine Kakteenerde hast, würde ich das mischen ganz sein lassen und pflanz die Samen ca eine Samenstärke tief ein, aber nicht tiefer. Wenn du sie im Topf mit dem feuchten Substrat hast machst du über den Topf Frischhaltefolie und stellst das ganze warm und hell hin. Wirst sehen nach ein paar Tagen schauen die ersten raus.

~buzi6665
01.03.2003, 18:25
Hallo!

Ich bin total verblüfft, aber bei mir haben die Kerne sogar in Palmenerde zu keimen begonnen.

Sie stehen bei mir in einem mini-Gewächshaus, aber jetzt muss ich sie langsam an die normale Temperatur gewöhnen.

Lg Katharina :-)

Vincent
01.03.2003, 18:47
Natürlich keimen die auch in Palmenerde;)!
In der Natur hat es ja kein Kokohum unter den Citrusbäumchen,oder?!?
In Kokohum keimen sie einfach schneller und die Keimrate ist höher. Palmenerde ist auch gut um Samen zum keimen zu bringen.

Viele Grüsse

Vincent

psi64
01.03.2003, 18:48
Zum keimen in Keimbeutel mit Anzuchterde. Danach am besten in Erde mit Zitruspflanzen.
Keimen und wachsen (fürs erste) tun sie bereits in Blumenerde. Die wirklcihe Kunst ist, das sie Dir nicht eingehen.
Unsere ersten Citruspflanzen, sind ein Jahr her. Kerne steckten wir nur in Blumenerde, das wars. Die sind in Blumenerde auch geblieben. Von ca 10 Pflänzchen haben es aber gerade mal 5 überlebt. Die grösste 20 cm die kleinste 4 cm, alle gleich alt.
Wir wissen nur leider nicht was ist was. :)

kirstin
01.03.2003, 19:29
Hi Matthias :)
meine Erfahrung mit Zitronen: Mein Sohn steckt alle Samen,
Zitrone,Paprika, Apfel usw., heimlich in meine Palmenkübel.
Zitronen und Paprika keimen immer. Aber ich zupfe das "Unkraut"
wieder raus.:D
Im Garten habe ich noch ne kleine Poncirus Trifoliatus.

Gruß Kirstin

Markus
03.03.2003, 16:51
@vincent

In cocohum keimen die schneller? Das kann ich mir aber nicht so ganz vorstellen, da es beim Keimen, soweit ich weiß nicht direkt aufs Substrat ankommt, manche lassen ihre samen in feuchter Watte usw keimen, Hauptsache möglichst Steril und immer einwenig Feucht!
Falls du andere Erfahrungen gemacht hast, teile sie uns bitte mit..

~TheMagicMan
18.08.2003, 14:28
also, ich hab jetzt in einem "wahn" mal kreuz und quer gepflanzt - chilis, knoblach, kräuter, einen drachenbaum und auch orangen- und zitronensamen!

hab ich für den drachenbaum kakteenerde und einen kakteendünger verwendet (er wächst und wächst und wächst ...), habe ich zb die orangen und zitronen in normaler blumenerde gesteckt - und siehe da, nach 2 wochen (sprich gestern) waren die ersten keime da!!! die töpfe hab ich am fensterbrett in der wohnung stehen - südfenster (erfolgsquote bin ich bei 50 %)! das scheint überhaupt ein guter "boden" zu sein, da sich da auch der drachenbaum, meine chilis und sogar ein edelweiß sehr wohl fühlen!

congailona
18.08.2003, 17:13
Hm,
irgendwie sind bei meinen Zitronen Würmer drin.
Ich wollte jetzt auch mal einfach Zitronen pflanzen und was ist? In den gekauften Zitronen gibt es keine Kerne, die man einpflanzen kann.
Ist das Normal?

Na gut, ich werde schon noch irgendwoher Kerne bekommen.

Viel Erfolg jedenfalls noch bei Euren Bäumchen

Viele Grüße
Ilona

~Namibia
21.06.2004, 12:17
Bei mir in Namibia im Garten wachsen die Zitronenbäume auf extrem sandiger Erde. Also müsste auch Kakteenerde gehen. Das Wachstum ist echt rasant und die Ernte so reichlich, dass ich zentnerweise Früchte verschenken muss. Auch Kerne packe ich in die gleiche Erde. Keimen schon nach wenigen Tagen und wachsen gut.

miniatures
21.06.2004, 12:35
@namibia....

du willst damit sagen... das dein nickname auch dein wohnort ist !? *staun*
das dort dann... das wachstum der citrusbäume rasant ist... wundert mich nicht ;)

gruß
miniatures

~Namibia
21.06.2004, 15:12
@miniatures:

ja, lebe jetzt schon zwei jahre hier und finde es immer wieder erstaunlich, was die natur bei dem kargen und trockenen boden so alles anstellt.

miniatures
21.06.2004, 18:39
@namibia...

an citrusarten muß du ja alles mögliche wachsen... und auch sonst...
eine ganz andere vegetation...

auch wenn´s hier eigentlich nicht zum thema gehört... frag ich jetzt mal...
wie kommt man auf die idee nach namibia zu ziehen ???
und von wo ?

gruß
susanne

Wandelröschen
21.06.2004, 21:25
Hallo

Ich würde die Samen erstmal 24 Stunden im Wasser quellen lassen und anschließend in Kokohum-Perlite-Gemisch einpflanzen.

Oder nimm doch einfach normale Anzuchterde und ein Treibhaus!

Gruß
Silke

~Namibia
22.06.2004, 11:25
@miniatures:

Mein Freund ist Berufssoldat und arbeitet hier für die Deutsche Beratergruppe. War ne schnelle Entscheidung, aber hat sich echt gelohnt. Und da ich laut Vertrag hier nicht arbeiten darf, musste ich mir eben einen grünen Daumen zulegen und den Garten umackern. Sonst würde ich an Langeweile eingehen. Gekommen sind wir aus Thüringen, wobei er eigentlich Franke ist.

miniatures
22.06.2004, 11:50
@namibia...

das klingt wie aus der rubrik "nix ist unmöglich" ;)

so eine chance... eine ganz andere pflanzenwelt kennen zu lernen und dort zu gucken... wie z.b. citruspflanzen wachsen und gedeihen..
das hat echt was !

nicht arbeiten zu "dürfen" und sich den ganzen tag mit dem garten beschäftigen zu "müssen" wäre für die meisten hier...
sicher ne harte strafe ! =)

irgendwie mag ich dieses internet...
weil es die welt so klein werden läßt *g*

gruß
susanne

~Namibia
23.06.2004, 11:48
@miniatures:

Ich hätte mir auch nie träumen lassen, dass mir meine Arbeit man fehlen würde. So kann man sich täuschen. Aber es ist wirklich ganz toll hier und im Laufe der Zeit gewöhnt man sich an alles, sogar an die Langeweile!

VampirSchaf
23.06.2004, 11:55
langeweile... was würde ich drum geben jetzt noch im bett zu liegen ;)

aber an afrika hab ich schlechte erinnerungen. der vater von meinem besten freund hat dort arbeiten angefangen und war 2 monate später tot, weil er angeblich bei einem putsch gegen den präsidenten dabei war.
hast du vielleicht gehört.
am 7.7. ist endlich beerdigung... bis der gute mann endlich mal hier her transportiert wurde *kopfschüttel* schlimm...
trotzdem beneide ich dich irgendwie :) dumme frage... gibt s in namibia eigentlich einen KALTEN winter?

~Namibia
23.06.2004, 12:01
Ach herje, nee, davon hab ich nix gehört. Wo war das denn? Afrika ist ein Pulverfass, aber Namibia ist recht stabil, so schnell dürfte hier nix abgehen.

Der Winter hier kann sehr kalt werden. Es gab schon Schnee in der Wüste. Zur Zeit haben wir 3 Grad am Morgen und ab und zu glitzert die Wiese. Tagsüber kommen wir auf 20 Grad. Aber die Häuser hier haben keine Heizung und sind nicht gedämmt. Alles ist auf Schatten ausgelegt. Das heisst, wir frieren uns hier die Ä... ab, wie man so schön sagt. Aber zum Glück dauert das nur ein paar Wochen und dann wird es wieder richtig heiss. Und daran kann man sich als Deutscher ganz gut gewöhnen ;)).

VampirSchaf
23.06.2004, 12:09
in der nähe von simbabwe war das (wenn man das so schreibt) die haben ihn halt gefangen genommen, folter war wahrscheinlich auch dabei, seine medikamente nicht gegeben... und aus schwäche ---> immunschwäche isser dann wohl an malaria zu grunde gegangen :o/ naja...
und das mit dem frieren... klar... schön isses nicht, aber ne decke, nen warmen tee, kakao, etc ... habt ihr nicth mal nen kamin?

~Namibia
23.06.2004, 12:19
Kamin schon, aber bei den grossen zimmern reicht das halt nicht. und immer kalte füsse ist echt nicht das Wahre.

Simbabwe ist ja im Prinzip nebenan. Da brodelt es gewaltig. Tut mir echt leid für die Familie.

miniatures
23.06.2004, 12:40
komische vorstellung...
da sitzt jetzt jemand gelangweilt in afrika und friert ;)

stellt man sich im ersten moment anders vor...
erstaunlich ... das es dort im winter so kalt wird...

@namibia...
was hast du denn vorher gearbeitet ?

vermutlich könnte ich ganz gut damit leben... dort mal völlig abzuschalten und mich "nur" mit der flora und fauna zu beschäftigen...

wie lange wollt/sollt ihr denn noch bleiben ?

ich hätte mit sicherheit angst... vor unruhen, krankheiten etc.
das muß ein ganz anderes leben sein... ohne unsere gewohnte sicherheit...
schon mutig... so einen schritt zu machen

gruß
susanne

~Namibia
24.06.2004, 11:19
Vorher war ich Fremdsprachenkorrespondentin. Ok, das hat mir hier natürlich geholfen. Aber Namibia ist mancherorts deutscher als Deutschland. Es leben viele Deutsche hier (ehemals Deutsch-Südwest-Afrika). Jetzt sind wir zwei Jahre hier und im nächsten Jahr müssen wir wahrscheinlich zurück. Aber wir sind nicht mehr deutschlandtauglich. Das hatte sich schon nach drei Wochen erledigt.

Vor Krankheiten und Unruhen muss man sich hier nicht fürchten. Ich habe die gleichen Impfungen wie in Deutschland und sonst nix. Und unsere gewohnte Sicherheit ist oft ein Trugschluss. So wenig, wie ich hier nachts allein durch die Strassen laufe, in Frankfurt am Bahnhof würde ich es auch nicht tun. Habe jetzt einen Selbstverteidigungskurs belegt, aber auch mehr aus Langeweile. Aber das steigert das Selbstbewusstsein ungemein!

miniatures
24.06.2004, 19:21
ich glaub... wenn man noch nie in afrika war... hat man da eine recht verzerrte vorstellung...
oder fast gar keine... wenn man´s nie gesehen und erlebt hat...

ich wünsch dir auf jeden fall... dort noch eine schöne zeit...
und wenn du langeweile hast kannst du ruhig reichlich dieses forum mit bildern von dort schmücken ;)

so ein paar "echte" citrusgewächse in natura würde ich gern mal sehen *umwiederzumthemazurückzukommen;)*

gruß
susanne

ps: eines noch... wie definiert sich "deutschlandtauglich" ???
- man hällt die "enge" nicht mehr aus ?
- die spießigkeit ?
- das klima ?

~Namibia
25.06.2004, 10:37
@miniatures:

für deutschlanduntauglich hast du exakt die richtigen stichpunkte gefunden. vor allem der erst trifft voll zu. als ich letztes jahr "nach hause" geflogen bin, habe ich schon auf dem flughafen platzangst bekommen. und die luft stinkt!

werde mal versuchen, ob ich hier ein paar bilder laden kann. natürlich von den zitrusbäumen.

miniatures
25.06.2004, 10:57
@namibia...

sollte es mit den bildern schwierigkeiten geben...
das hatte wir gerade :

http://www.exoten-forum.de/showtopic.php?threadid=6739&time=1088150082

ist keine gute ausrede mehr ;)

gruß
susanne

Speckerna
08.08.2004, 16:09
juhu endlich hat mal was geklappt bei mir :) habe vor ca. 2 Wochen n paar Zitronenkerne in die Erde gesteckt, das Ergebnis ist ca. 1 Woche alt:
http://www.speckerna.de/pics/Zitronen.jpg