PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zitronenbaum (citrus limon) schneiden - Wie??



~Mose.P
29.03.2003, 11:53
Hallo liebe Leute,

mein Zitronenbaum (Citrus Limon) wächst und wächst... und das bringt mich zu der Frage, wann und wie ich ihn schneiden soll. In meinem Pflanzenbuch steht drin "neigt zu sparrigem Wuchs, durch Schneiden gegensteuern".

Wie schneide ich denn einen Zitronenbaum?

Zur Info: Er steht als Kübelpflanze tagsüber draußen und ist etwa 65 cm hoch (Erdoberfläche bis Oberkante Krone).

Soll ich warten, bis die Äste verholzt sind, oder kann/soll ich schon früher schneiden?
Die anderen (vom "Hersteller" geschnittenen) Zweige sind durchschnittlich alle 10 cm geschnitten worden.

Wäre nett, wenn mir jemand ein paar Tips geben könnte, oder einen guten Literaturhinweis oder eine passende Stelle im Internet.

Danke schonmal,

André

Markus
29.03.2003, 15:59
hallo Andre!

Ich kenne mich mit Zitrusbäumchen leider auch noch nicht so gut aus da meine erst 10cm groß sind, aber hast du hier (http://www.citrus-online.de/) schon mal nachgeschaut?

~Andy185
04.04.2003, 22:41
Hallo Andre,

Du kannst Deinen Zitronenbaum jederzeit zurückscheiden.
Insbesondere die schnellwachsenden gerade nach oben wachsenden Triebe
solltest Du einkürzen.
Das sind sogenante Wassertreibe, sie blühen selten und rauben Deiner
Citrus die Kraft.

Links : www.citrus-online.de oder www.citruspflanzeninfo.de

Dort findest Du auch jede Menge Literaturhinweise.

Gruss
Andy185

~Mose.P
05.04.2003, 13:13
Hallo Markus und Andy,

danke für Eure Beiträge. Ich habe mir die Citrus-Online-Seiten mal angeschaut und mit den Tips dort meinen Zitronenbaum geschnitten. Er scheint es gut vertragen zu haben, weder wirft er die Blätter ab noch stört es seinen Wuchs, dass ihm jetzt ein paar Zweige fehlen :)

Schade finde ich nur, dass auf dieser Seite zwar viele Rechtschreibfehler sind, dafür aber kein einziges Bild. :(

Nochmals danke,
André

Achim
05.04.2003, 20:15
Mose.P postete
Hallo liebe Leute,

mein Zitronenbaum (Citrus Limon) wächst und wächst... und das bringt mich zu der Frage, wann und wie ich ihn schneiden soll. In meinem Pflanzenbuch steht drin "neigt zu sparrigem Wuchs, durch Schneiden gegensteuern".

Wie schneide ich denn einen Zitronenbaum?

Zur Info: Er steht als Kübelpflanze tagsüber draußen und ist etwa 65 cm hoch (Erdoberfläche bis Oberkante Krone).

Soll ich warten, bis die Äste verholzt sind, oder kann/soll ich schon früher schneiden?
Die anderen (vom "Hersteller" geschnittenen) Zweige sind durchschnittlich alle 10 cm geschnitten worden.

Wäre nett, wenn mir jemand ein paar Tips geben könnte, oder einen guten Literaturhinweis oder eine passende Stelle im Internet.

Danke schonmal,

AndréHallo Andre,
zum Thema Citrus schneiden weil er wächst kann ich dir beruhigt sagen, jeh mehr du ihn schneidest, desto mehr wird er wachsen und dafür keine Früchte tragen!

~Mose.P
06.04.2003, 14:12
Hallo Achim,

jeh mehr du ihn schneidest, desto mehr wird er wachsen und dafür keine Früchte tragen!Ja nun, was soll ich denn dann machen? So wie Du das schreibst habe ich nur zwei Möglichkeiten:
1. Schneiden und dafür keine Blüten mehr oder
2. Nicht schneiden und dafür ein wuchernder und "chaotischer" Baum mit vielen Blüten.

Ich dachte, ich könnte es mal mit einem Mittelweg versuchen:
Bei den neuen Trieben einen Formschnitt machen und diese blühen dann im zweiten Jahr.
Oder liege ich damit falsch?

Ciao,
André

Achim
06.04.2003, 14:52
Hallo Andre,
dein Bäumchen wird schon nicht wuchern.Der schnelle wuchs kommt ja bereits weil er schon mal soweit zurückgeschnitten wurde. Er wächst eine Zeit und stellt den schnellen Wuchs von ganz alleine ein wenn du nicht ständig an ihm herumschnippelst. Die sogenanten Wassertriebe die Andy wohl von seinem Apfelbaum kennt habe ich an meinen Citrusbäumen bislang nicht finden können :D
Jedenfalls blühen meine an den neuen Ttrieben genauso wie an den alten

~David
06.04.2003, 15:17
Hallo Achim,
doch doch, bzgl. der Wassertriebe hat Andy schon recht. Haben die Citruse optimale Bedingungen, dann schiessen manche Triebe wirklich unglaublich und ich würde auch dringend zum Einkürzen empfehlen. (Weiss jetzt nicht, ob das bei Mose der Fall ist). Man erkennt es ganz gut daran, dass Wasserschosse meistens ein helleres Grün haben, die Blätter oft weicher, vielleicht auch dünner sind und man insgesamt den Anschein hat, der lange, etwas schwächliche Trieb die vielen grossen Blätter nicht ausreichend tragen kann. Abgesehen davon, sind Wassertriebe oft auch etwas unästhetisch, weil sie quasi aus der normalen verzweigten Kronenbildung deutlich herausschiessen (und ich immer drin hängen bleibe, wenn da plötzlich so ein Arm aus dem off nach mir greift :-) ...
Beste Grüsse
David

Achim
06.04.2003, 16:46
Hallo David!
Ein neuer Ast ist anfangs immer heller in der Farbe und die Blätter noch weich wenn sie sich entwickeln. Klar kann man einen Rückschnitt machen, wenn die Krone nicht mehr so pralle aussieht, nur wächst die Pflanze dadurch wieder fixer und es dauert bis sie wieder blüht.

~David
06.04.2003, 20:36
Guten Abend Achim,
das soll jetzt kein akademisches Hin-und-Her werden, aber ....
ich glaube, ich kann "normale" neue Triebe schon von Wasserschossen unterscheiden. Hier gibts was zu Wasserschossen von Marvin Powers und Steffen Reichelt (citrus-online.de) http://f50.parsimony.net/forum200508/messages/1462.htm

Naja, wie dem auch sei - so schneidet eben jeder das, was er für richtig hält :-)
Beste Grüsse
David

~Andy185
12.04.2003, 01:08
Hallo Achim,

Ich habe das Problem mit Wassertreiben bzw. Wasserschossen nur an
Citrus (hauptsächlich an Citrus limon), das liegt wohl daran das ich keinen Apfelbaum besitze. (Hi,hi,hi)
Wobei mir einfällt, ich wollte mir doch einen Granat-APFELBAUM zulegen.
Danke, das du mich unbewußt daran erinnert hast.

Die W. erkenne ich daran das diese Treibe oder Äste senkrecht
nach oben wachsen und das sie fast mit der Wuchs-Geschwindigkeit meiner
Kiwi-Pflanzen mithalten können. Und die, wachsen echt rasend schnell.

Desweiteren blühen Citrus nicht nur an den Neuaustrieben, sondern
hauptsächlich an älteren Ästen und bei mir sogar aus Augen an verholztem
Hauptästen und am Stamm.
Ich für meinen Teil schneide meine Citrus mindesten 1 x im Jahr.
Nicht nur in Bezug auf Grösse und Erscheinungbild der Pflanze.
Sondern hauptsächlich um die, der Pflanze, in einer Saison zur Verfügung stehender Wuchskraft zu "consolidieren".
Was eine verstärkte Blühfreudigkeit und Fruchtbildung zur Folge hat und die Anzahl der Früchte erhöht welche die Pflanze zur Vollreife bringt, insbesondere im Winterquatier.

Aber wie gesagt, andere Präferenzen, andere Meinungen.
Das macht die Sache im (Diskussions)-Forum ja erst interessant.

Gruss
Andy185

~Andy185
12.04.2003, 02:33
Hallo Andre (Mose P.)

Nun zu Dir !
Deine Frage sollte bei aller Liebe zur Diskussion nicht in den Hintergrund geraten.

Die besste Zeit für den Formschnitt ist ca. 2-4 Wochen vor Beginn der Waschstumssaison.
Also JETZT !

Wenn Du der Meinung bist das Du Deine Citrus zurückschneiden willst,
solltest Du nach meiner Meinung wie folgt vorgehen :

Als Erstes solltest Du Deine Pflanze aus einiger Entfernung von allen Seiten
betrachten.
Dabei wirst du sehr schnell feststellen was DIR an DEINER Citruspflanze nicht
gefällt und ob Du es ggf. mit Wasserschossen zu tun hast oder nicht.

Wenn Du also einen Ast oder Treib ausgemacht hast den Du zurückschneiden oder einkürzen willst. Solltest Du Ihn ca. 0,5 cm oberhalb eines nach
außen stehenden Blattes abschneiden.
Sofern Du nicht den gesammten Ast oder Austrieb entfernen willst.
(Erklärung: Der Stamm bildet aus der Vogelperspektive den Mittelpunkt Deiner
Pflanze. Mit nach Außen stehenden Blättern meine ich die Blätter,
welche vom Mittelpunkt nach Außen zeigen).
Das hat den Effekt das der Neuaustrieb an dieser Stelle aus der Blattachsel nach außen wächst.
Und nicht nach Innen was dem Erscheinungsbild Deiner Citrus abträglich wäre.
Somit erreichst Du mit der Zeit das aus Deiner Citrus ein schöner Baum ober Busch wird, je nach Geschmack und in Abhänigkeit Deiner Modellierkunst.

Achte bitte darauf das Du nicht mehr als 1/3 der Geamtbelaubung Deiner Citrus nach dem Schnitt an der Pflanze entfernt hast.
(Bei Radikal-Rückschnitt sollten max. 3/4 der Belaubung entfernt werden
-NUR IN ABSOLUTEN AUSNAHMEFÄLLEN -.
Und das zumindest die grossen Wunden mit entsprechenden Wundverschlussmitteln versiegelt werden (Baumwachs o. künstl. Rinde).

Schneide bitte lieber zu wenig ab als zu viel, man kann nachträglich
jederzeit nachschneiden, aber was ab ist ist ab.
Und schneide Deine Citrus nicht um des Schneidens willen.
Kahle Äste bilden in der Regel nach kurzer Zeit wieder Blätter und Treibe.

Ich kann Dir versichern das Deine Citrus dann bei richtiger Pflege und an einem sonnig-warmen Sommerstandort spätestens im Juni wieder zu blühen beginnt, sofern Sie schon einmal geblüht hat.
(Aussnahme bildet natürlich der Radikal-Rückschnitt)

Nun hoffe ich, das Deine Fragen nun Ansatzweise beantwortet sind.

Viel Spass und viel Erfolg

Gruss
Andy185

~manuworld
12.04.2003, 17:18
Hallo ihr alle,

ich bin, was Zitruspflanzen angeht, absoluter Neuling. Ich habe im vergangenen Jahr (Sommer) ein paar Samen zum Keimen gebracht. Eine von ihnen ist jetzt ca. 20 cm hoch hat aber noch keine einzige Verzweigung. Wie kann ich ihn zum Verzweigen bringen?

~Mose.P
12.04.2003, 18:14
Hallo Andy,

danke für Deinen sehr ausführlichen Beitrag. Ich habe inzwischen ein paar Zweige geschnitten und bin dabei (wohl intuitiv) so vorgegangen, wie Du es beschrieben hast.

Seit dem hat sich an den geschnittenen Äste nichts neues gezeigt, das heisst sie sehen noch so aus wie nach dem Schneiden. Dafür sind an allen anderen Ästen unglaublich viele Blüten zum Vorschein gekommen, wirklich der Wahnsinn.... :)

Jetzt ist mir auch aufgefallen, dass die Blüten tatsächlich meistens an den älteren, verholzten Ästen und aus Augen am Stamm kommen.

Mit meiner Modellierkunst muss ich noch ein wenig üben, im Moment sieht mein Zitrusbaum nicht kugelförmig, sondern eher wie ein Telefontischchen aus... ;)

Ciao,
André

thomas eiblmeier
26.08.2009, 20:55
Hallo an alle!!

Ich habe mir dieses Jahr im Gardasee-Urlaub wieder mal zwei Bäumchen mitgenommen, Nummer 36 und 37. War eine nette Gärtnerei im Norden des Sees. Praktischerweise führt die Gärtnerei auch Zitrusdünger, ich verwende normalerweise den von Oscar Tintori, doch dieses mal hat mich der Dünger Sprinter von Golden Line angelacht. Zuhause angekommen packte ich den Dünger gleich aus und sah, dass da kleine Insekten drinnen sind, die anscheinend durch das Licht lebendig geworden sind.

Meine Fragen:

Kennt jemand diesen Dünger

sind die Insekten nur zufällig in der Packung, oder absichtlich??

wie ist die Dosierung? Die Angaben auf der Packung sind im besten Italenglisch.....


Der Dünger ist so eine Art Flocken....


Welcher Dünger ist noch empfehlenswert??


Über Antworten, bzw. Tipps würde ich mich sehr freuen!!!!1

indycol
26.08.2009, 21:24
Hallo Thomas,
was ist denn drin in dem Dünger, also N-P-K-und sonstiges?
Insekten, Flocken hmmmm, das schaut eher nach Fischfutter aus;)
Also gib mal N-P-K durch, dann kann man mehr sagen

LG
Indy