PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elefantenohr



gmf
04.01.2005, 18:18
Hallo!
Hat jemand Erfahrung mit der Pflege von Haemanthus albiflos? (Elefantenohr?) Ich habe eine junge Pflanze bekommen, behandle sie bislang wie meine Klivien. Sie hat in den letzten drei Monaten sich nicht gerührt, nur ein Blatt verloren. :-(
Im Internet steht hier: sie liebt Schatten, und dort: sie liebt pralle Sonne.
Was muß man nun wirklich beachten??
Viele Grüße,
Gisela

Achim
04.01.2005, 23:05
Hallo gmf,
ich besitze 2 von denen und mußte feststellen das sie viel Licht brauchen sonst verlieren sie ihre Blätter. Bei mir im Gewächshaus wachsen sie recht gut, was in der Wohnung nicht der Fall war. Auch sollte man drauf achten das sie nicht austrocknen. Benötigen im Sommer sogar reichlich Wasser und ab und zu düngen (nur im Sommer!).
Also gib ihr den hellsten Platz auch wenn er nicht der wärmste ist, denn ich habe eine im Gewächshaus bei 15° stehen, womit sie gut zurecht kommt und sogar neue Blätter schiebt, wenn auch langsam, sowie die andere im anderen Gewächshaus bei 20° die trotz dessen nicht viel schneller ist. :)

gmf
04.01.2005, 23:34
Hallo Achim,
danke für die schnelle Antwort!
>ich besitze 2 von denen und mußte feststellen das sie viel Licht brauchen
Vertragen sie direkte Sonneneinstrahlung? Auf ihrem Platz kriegt sie im Sommer morgens Sonne - die Klivien, die da auch stehen, mögen das nicht so gerne. :(
>und sogar neue Blätter schiebt, wenn auch langsam,
Da frage ich mich: Kann ich damit rechnen, daß das Pflänzlein irgendwann blüht??
Viele Grüße,
Gisela

karana
05.01.2005, 01:35
@ gmf
Ich bekam von einem Freund drei kleinere Knollen vom Haemanthus einfach so in die Hand gedrückt - die haben sich fast fünf Monaten nach dem Eintopfen nicht gerührt... mittlerweile, fast ein Jahr später, wachsen sie ziemlich gut, bilden Ableger und sehen recht gesund aus.
Ich hab später gelesen, dass sie das Umtopfen hassen und auch sonst standortmässig keine grossen Änderungen mögen.
Meine steht dicht am Nordfenster, scheint ihr hell genug zu sein, kein Blattverlust bisher. Sie säuft ziemlich, vor allem im Sommer, sie steht in einem recht tiefen Tontopf, Substrat ist Palmenerde gemischt mit Kokohum und Blähton. Jetzt steht sie bei ca. 15 Grad und weniger feucht.
Vielleicht blüht sie ja dieses Frühjahr... so zumindest die Erfahrung des Vorbesitzers - in der Literatur habe ich meist die Angabe gefunden, sie würde im Herbst blühen. Und blühende Elefantenohren hab ich auch kürzlich im Bot.Garten gesehen... ich lass mich überraschen.


karana