Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Was hat mein Gingko-Baum?

  1. #1
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo Leute,

    ich habe zur Hochzeit einen Gingko-Baum geschenkt bekommen. Er hat von anfang an nicht gerade gesund gewirkt. Ich dachte, dass es ihm nach einer Zeit vielleicht wieder besser geht aber anscheinend stimmt irgendwas nicht mit ihm. (war wohl ein Sonderangebot)
    Habe vor kurzem mal einen gesehen der gesund ist und viele schöne grüne Blätter hat nun muss ich doch mal hier nachfragen was ich tun kann damits ihm auch wieder gut geht. Ausserdem wäre es lieb wenn ihr mir verratet, wie man so einen Baum überwintert.

    Dickes Merci

    PS: http://www.geocities.com/mo_schl/Gingko.jpg <-- so sieht er aus
    Gruss,
    mONe
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~Hier werden Sie geholfen~~

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Südtirol USDA 8
    Beiträge
    238

    Standard

    Hallo mONe,
    es ist halt Herbst, da werden die Blätter gelb und fallen.
    Vom Foto her sieht er mir nicht krank aus.

    Ginkgos sind absolut winterhart.

    lg
    manfred

  3. #3
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    10

    Standard

    Aber er hat auch im sommer so ausgesehen!!
    Die Blätter sehen jetzt ziemlich vertrocknet aus....ess fallen ja keine ab sondern vertrocknen oder rollen sich ein.....ich weiss auch nicht....
    Gruss,
    mONe
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~Hier werden Sie geholfen~~

  4. #4
    mokmok13 Gast

    Standard

    Nach deinem zweiten Posting gehe ich davon aus, dass dein gezeigtes Bild etwas älter ist, ein aktuelles wäre hilfreich. Fürs Erste würde ich raten, die Wurzeln zu kontrollieren. Riech mal am Wurzelballen, wenn er muffig/faulig riecht, ist wohl im warsten Wortsinne etwas faul. Dann hilft nur umtopfen, vorsichtig angiessen und hoffen. Ginkgos gehören ausgepflanzt, das bringt dir aber jetzt nichts mehr, er kann jetzt nämlich nicht mehr einwurzeln. Wir haben Herbst.

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    1.504

    Standard

    Ich würde, obwohl er nicht mehr richtig anwurzelt, soooofort auspflanzen in den Garten.
    Wenn es dann richtig kalt wird, kannst Du die Pflanzfläche entspr. mit mehr Mulch usw. noch zusätzlich schützen (gießen nicht vergessen), das Bäumchen selbst bei starkem Frost u. kaltem Wind dick mit Tannenzweigen umstellen.
    Sicher bekommt ihm das besser als weiter im Topf zu mickern.
    Beim Auspflanzen den Ballen und die Wurzeln möglichst nicht auseinanderflöhen. Umpflanzen mag er eigentlich überhaupt nicht .... aber Hauptsache draußen. Dann wird er sich bald erholen.
    Gruß
    Teddy

  6. #6
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    10

    Standard

    oje oje... ich kann ihn nicht auspflanzen.....wir wohnen in Miete und unsere Vermieter sind nicht so begeistert, wenn wir eigene Bäume pflanzen!!!
    Das Bild ist brandaktuell!!!!

    Kann ich Ihn nicht im Topf wachsen lassen?? Er steht auf der Terrasse hat Sonne und steht unter einem Dach. Gegossen wird er von mir.
    Gruss,
    mONe
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~Hier werden Sie geholfen~~

  7. #7
    Registriert seit
    24.03.2003
    Ort
    Zürich (Schweiz)
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Wir haben auch einen (noch etwas kleineren Ginkgo) im Topf und machen nun einen Bonsai draus, da wir auch keinen Platz für noch einen Baum haben.

    Irgendwie sowas solls mal werden
    Malediven: Madoogali März 2010 – Fotos, Filmchen und Bericht
    12. April – 2. Mai 2009 «beautiful southwest» and Viva Las Vegas! Für Fotos und Filme klick hier

    «Unkraut ist das, was nach dem Jäten wieder wächst» (Mark Twain)

  8. #8
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    10

    Standard

    Der is ja süß!

    Hab meinem heut ein neues Zuhause gekauft. Einen 65L Mörteleimer! Mal sehen obs ihm da besser gefällt.
    Zum Bonsai machen ist er mit fast nem Meter wohl schon zu groß. *fg*

    Merci
    Gruss,
    mONe
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~Hier werden Sie geholfen~~

  9. #9
    Registriert seit
    24.03.2003
    Ort
    Zürich (Schweiz)
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Ich bin auch Bonsai-Anfänger, aber jede Pflanze, die in einem zu kleinen Topf steht, wird wohl irgendwann automatisch zum Bonsai. Ich bezweifle, dass Dein Gingko gleich eingehen wird nur wegen der Topfhaltung. Gefahr besteht da eher wegen Frost und Austrocknungsgefahr im Winter.
    Ansonsten wird es halt einfach ein kleiner Baum bleiben...

    Es gibt ja sogar Mammutbäume als Bonsai, wobei die mit 1 Meter Höhe etwa das Maximum in der Bonsaikultur darstellen.
    Malediven: Madoogali März 2010 – Fotos, Filmchen und Bericht
    12. April – 2. Mai 2009 «beautiful southwest» and Viva Las Vegas! Für Fotos und Filme klick hier

    «Unkraut ist das, was nach dem Jäten wieder wächst» (Mark Twain)

Ähnliche Themen

  1. Gingko
    Von Tessin im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 17:45
  2. So wurde mein Kaki "Baum" geliefert!
    Von Ryan im Forum Nutzpflanzen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 19:11
  3. Gingko biloba
    Von Glaskugel im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 17:16
  4. mein baum hat ein kalenderproblem
    Von moredhel im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2003, 03:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •