Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Kastanie

  1. #1
    ~Neep Gast

    Standard

    Nun gut, die gemeine Roßkastanie ist nun nicht die Exotischste Pflanze hier in Europa, könnte aber doch aufgrund der blöden Motte recht selten werden

    Deswegen wollte ich mir einfach eine eigene kleine Kastanie ziehen.. halt so aus ner gefundenen Kastanie...

    Und genau DA liegt das Problem: Wie zieht man eine Kastanie aus der Kastanie???

    Ich bin für alle Tips sehr dankebar!

    Eure Neep

  2. #2
    ~rookie Gast

    Standard

    Hallo Neep.

    ich habe eine Kastanie im Garten, inzwischen ca. 1,5 m hoch, die wächst in einem Maurerkübel (60 Liter).
    Ich hatte einen Eimer Kastanien, die hatten meine Kids heimgeschleppt, und ich habe sie dann einfach irgendwann auf den Kompost geworfen und dort eingebuddelt. Offenbar hatte ich Glück, denn es keimten einige davon. Eine hat es auch bis heute überlebt...
    Also, suche Kastanien, und verbuddel sie einfach im Garten. Vielleicht hast Du ja Glück, so wie ich.

    Grüßchen
    rookie

  3. #3
    Registriert seit
    11.08.2003
    Beiträge
    134

    Standard

    Hallo,

    Ich denke eine Kastanie zu ziehen ist kein Problem, denn amn kann eine ohne viel Mühe einfach in die Erde setzen, da man einen riesigen Samenvorat und wie rookie sagt, einfach ganz viele einsetzten.

    rookie: Dein Avatar gefällt mir, find ich gut.

    Viele Grüße Palm

  4. #4
    ~Neep Gast

    Standard

    ich danke vielmals...

    ist ja doch nicht sooo schwer den bestand der roßkastanie zu retten

    Liebe grüße, neep

  5. #5
    Registriert seit
    15.08.2002
    Ort
    Nördl. von Osnabrück (Z 7b)
    Beiträge
    2.067

    Standard

    Hallo Neep,

    ich kann mich den anderen anschließen, ist wirklich ganz einfach. Die Roßkastanie ist übrigens der erste Baum, den ich gesät habe .
    Viele Grüße,
    Arne
    http://www.doll-marl.de

  6. #6
    Registriert seit
    19.12.2002
    Beiträge
    1.117

    Standard

    Kastanien keimen auch, wenn sie feucht liegen! Hab früher viele Kastanien gesammelt; mehrere Kübeln voll. Die haben auch immer gekeimt, auch ohne Erde.
    Liebe Grüße!

  7. #7
    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Wurzellos ;)
    Beiträge
    509

    Standard

    keimen die Kastanien schon im Herbst?
    oder erst im frühjahr?
    >>> www.schmutzschild.de <<<

  8. #8
    Registriert seit
    19.12.2002
    Beiträge
    1.117

    Standard

    Die keimen immer. Zumindest frostfrei in der Garage.
    Liebe Grüße!

  9. #9
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Dinkelsbühl (Haupt) / Wiesbaden (Zweit)
    Beiträge
    1.255

    Standard

    Bei mir ist's wie bei Arne: als kleiner Bub habe ich mehrere Kastanien gekeimt (kann also - wie schon beschrieben - nicht allzu schwer sein). Da dachte ich noch nicht im entferntesten an Pflanzenpflege - das fing erst in größerem Umfang vor einem Jahr an.
    Die Dinger haben mehrer Umzüge nebst (wahrscheinlich) rabiater Ausbuddelei überlebt.
    Eine ist übrig geblieben und nun so ca. 35 Jahre alt - steht hinten in einer Ecke unseres Gartens. Ca. 15 m hoch, (bin schlecht im schätzen) - man kann auf jedenfall schon unter dem Baum gut gehen und sitzen.
    Ging aber die ersten Jahre recht zäh.
    Mann oh Mann - bis sich da die ersten Anzeichen einer anständigen Krone zeigten - sicher 20 Jahre vergingen.
    Nun mache ich mir ernsthaft Gedanken ob ich nicht ein paar Meter Umfang mit Hilfe einer Hebebühne oder ähnlichem absäbeln soll - sonst dauert es nicht mehr lange bis die den ganzen Garten abschattet.
    Ist aber spannend gewesen den Werdegang zu sehen - und jetzt freuen wir uns daran, wenn im Herbst die Kinder Kastanien klauben und Äste hochwerfen.
    Man ist gut mit dem zusammenrechen von Laub beschäftigt.
    Grüße Ulrich
    Grüße aus Mittelfranken, Ulrich

  10. #10
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    99

    Standard

    Hallo!

    Ich hab einen Roßkastanienbonsai (allerdings als einjährige Pflanze ausgebuddelt, nicht selber gekeimt). Der Baum ist jetzt ca. 1m hoch (mehr soll er auch nciht werden) und 13 Jahre alt. Ich hoffe jeden Frühling auf Blüten, aber bisher umsonst. Diesen Sommer hat er eh ziemlich unter der Motte gelitten und einen späten Notaustrieb gehabt, daher bin ich eh nciht sicher, was im Frühjahr passiert...die Knospen sind so winzig bis nciht vorhanden...
    Jedenfalls, Ulrich, blüht Deiner? Und weißt Du noch - falls ja - seit wann etwa?

    Nebenher, ich dachte, ich hätt mal was von einem Mittel gegen die Miniermotte gehört, weiß da jemand was?

    Ciao, Gulab

Ähnliche Themen

  1. Welche Pflanze/Baum aus Samen ähnlich Kastanie
    Von Rene B. im Forum Was bin ich?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 21:51
  2. Australische Kastanie
    Von Angie im Forum Warmhaus- und Zimmerpflanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 20:35
  3. Kastanie einsetzen!
    Von Patrick im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 10:39
  4. Kastanie
    Von ~tequila im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 20:33
  5. Kastanie
    Von Alexander im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2004, 18:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •