Seite 1 von 86 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 853

Thema: Terrestrische Bromelien

  1. #1
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.671

    Standard Terrestrische Bromelien

    Hallo zusammen...

    Vordergründig auf Anstoss von Antty (mit einer grossen Schwäche für diese Species) möchten wir hier einen Thread zu terrestrischen Bromelien eröffnen. Vereinzelt gibt es im Forum Postings mit Fragen und Anmerkungen, aber nicht Spezifisches genug...

    Als Erstes steht die/meine Frage nach der Kultivierung/Pflege von 'Puya berteroniana' (die bis -12°C Frost aushalten soll...) über die Sommermonate...
    Wer hat Erfahrungen, Infos?...
    Geändert von raphael (26.07.2008 um 01:31 Uhr)
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  2. #2
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.137

    Standard

    Hola Leute,
    Puya berteroniana habe ich dieses Jahr von einem englischen Anbieter bekommen.Sie ist bis dato völlig unempfindlich vor norddeutschen Regengüssen.
    Sie sitzt im Gemisch von ein Halb Bimskies und ein Halb Kakteenerde.
    Jede Woche dünge ich sie mit Algoflas.. unter der angegebebenen Mindestmenge.
    Andere Puyen wie P.coerulea kommen mit dem nassen Wetter nicht so zurecht.
    Wie sind Eure Erfahrungen?
    Bilder werden folgen!!!
    Antty

  3. #3
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.671

    Standard

    Antty...

    Ich habe die P. beteroniana geschützt auf einer äusseren Fensterbank, wo es nicht daranregnet..., lasse sie immer abtrocknen und wässere sie alle 2/3 Tage..., jedesmal mit leicht Dünger angereichertem Wasser..., bis jetzt weiss ich nicht wie richtig das ist..., es scheint zu gehen...
    Das noch nicht genau identifizierte Exemplar von Dir steht draussen ungeschützt von Regen..., hatte sie bei stärkeren, längeren Güssen aber untergestellt...
    Da sie nun allmählich Wurzeln haben sollte, beginne ich auch langsam mit dem Düngen...
    Sie wirkt 'steifohrig'...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  4. #4

    Standard

    Ich habe dieses Jahr Puya berteroniana gesät. Was ich bisher sagen kann, sie keimen sehr schnell und zuverlässig und sind auch recht dankbare Pflanzen. Ich halte sie momentan noch im AGH, aber werde nun beginnen sie an die Sonne und niedrigere Luftfeuchtigkeit zu gewöhnen. Die grösste Pflanze hat bereits etwa einen Durchmesser von 6 - 7 cm. Als Substrat kam eine ganz normale Anzuchterde mit Sand zum einsatz, beigemengt habe ich wenig Tongranulat.

  5. #5
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.137

    Standard

    Raphael,nennen wir mal das nicht genau identifizierte Exemplar:Fascicularia X.
    Meine Ableger sitzen inzwischen auch fest im Topf.Sie waren die ganze Zeit draußen,aber auch geschützt unter anderen Pflanzen.Die hellgrünen Blätter sind inzwischen deutlich dunkler geworden.
    Ich glaube auch,das es wichtig ist,die Teile ordentlich austrocknen zu lassen,bevor sie wieder Wasser bekommen.
    Antty

  6. #6
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.137

    Standard

    Hallo Kurpiowski
    Da ich meine kleine Sammlung von Puyen gerne erweitern möchte und die raren P´s meißt nur als Samen zu finden sind,folgende Fragen:
    Welche Temperatur brauchen sie zum keimen und wie lange dauert es,bis sie(Glückwunsch) 6cm groß sind?
    Antty

  7. #7

    Standard

    Ich habe die Samen ehrlichgesagt nicht besonders gehätschelt. Die Samen wurden einfach aufs Substrat gestreut und bei Zimmertemperatur gehalten (~22°C). Wichtig ist, sie brauchen Licht zum keimen, also einfach hell stellen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nicht so sehr auf die Keimdauer geachtet habe, aber länger als zwei Wochen haben die ersten auf keinen Fall gebraucht! Bei einigen ging es aber auch länger, die sind jetzt die Kleinsten. Gekeimt sind aber 100%. Die Samen habe ich überdies erst Mitte/Ende Mai erhalten, d.h. die Pflanzen sind nun gut 2 Monate alt. Anbei noch ein Bild, das ich gerade eben gemacht habe:


  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.671

    Standard

    Toll! Kurpiovski!

    Antty...

    Ich hatte versäumt zu fragen, was der Grund sein kann, dass meine P. berteroniana viele ausgetrocknete Blattspitzen hat... zuviel Wasser, zuwenig, zuviel Dünger...
    Das Substrat von Kurpiovski's Sämlingen scheint ja nicht gerade trocken, oder, und die Sämlige sehen top aus!?
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  9. #9
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.137

    Standard

    Kurpiowski,die kleinen sehen super aus,voll niedlich
    Danke für die Tips;-)

    Raphael,meine Puyen haben alle eingetrocknete Blattenden.Mal mehr,mal weniger.Mal werden sie braun,mal sogar rot-lila.
    Ich glaube,es liegt an zuviel Wasser oder....
    Vielleicht ist das bei Puyen aber auch normal,solange die neuen Blätter gesund raus kommen,mache ich mir nicht allzu viel Sorgen
    Wenn man bedenkt,wie die Teile in Chile in freier Natur so aussehen......
    Vorsorglich und probeweise bekommt P.coerulea kein Regen mehr von oben
    Grüße an euch Beiden...
    Antty

  10. #10
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.671

    Standard

    Antty...

    Ich habe mich -um durch die Umgebung auf die Luftfeute zu schliessen- auf Fotos umgeschaut, wo P. berter. abgebildet sind und fand da alles..., unmittelbar am Meer, trockenes Binnenland...
    Aber dass sie eher trocken, sandig, steinig stehen ist schon so...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

Ähnliche Themen

  1. geschenkte Bromelien, was nun?
    Von kleine Hexe im Forum Xerophyten und Bromelieacea
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 15:34
  2. Bromelien
    Von sitting duck im Forum Pflanzentalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 11:34
  3. Bromelien!
    Von Katl im Forum Was bin ich?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 20:11
  4. Bromelien
    Von sahnekirsche im Forum Warmhaus- und Zimmerpflanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 08:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •