Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 148

Thema: Freiland Trachycarpus

  1. #41
    Ruth Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Pablo Beitrag anzeigen
    So Ruth, immer noch so panisch?
    Sollte ich mein persönliches Kälteempfinden nicht auf die Pflanzen übertragen können? :-)

    Ich hoffe ja wie jeder hier, daß in unserem Garten wenig Schäden entstanden sind.
    Allerdings waren es vorletzte Nacht in Mannheim (30km nördlich) -14 Grad, weil dort keine Wolken waren. Und lange genug dauert der Frost ja schon. Das Moorbeet ist seit Tagen gefroren.
    Zwei Heizkabel schlangenförmig um die Trachies am Vorgartenrand ziehen wäre vielleicht doch nicht schlecht.
    Hinzu kommt, daß ich im Frühjahr einiges, was diesen Winter in der Garage verbracht hat, in den Vorgarten pflanzen will. Dabei sind zwei Oleander und eine Phoenix (ein ehemaliger Dattelkern aus dem Supermarkt), die Olive wohl auch. Die geplanten Standorte muß ich überdenken, so daß ein Verschlag drumherum gebaut werden kann.

  2. #42

    Standard

    Ich glaubs einfach nicht, meine seit 2-3J ahren ausgepflanzten Trachys haben alle heftige Blattschäden, ich hoffe, dass sie das überstehen!
    Nur die die ich erst im September ausgepflanzt habe, scheint völlig ohne Schäden bis jetzt. Da hätte ich am ehesten damit gerechnet, dass sie hops geht.

    Gibt es irgendwelche Notfallmaßnahmen, die man bei den geschädigten jetzt noch anwenden kann um schlimmeres zu verhindern?

  3. #43
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    BW Bad Mergentheim
    Beiträge
    234

    Standard

    Ne du, wo Risse drin sind, da sind sie schon drin! Mach dir aber nix drauß, wichtig ist, dass das Herz nicht beschädigt ist.
    Mensch Claus, genauso sahen meine heute Morgen auch aus, echt schade drum.
    Ich rechne bei dir ebenfalls mit einem Schaden von 50%, also nur an den Blättern.
    Die Inneren Blätter sind aber schon weniger geschädigt und das Herz sieht noch top aus!
    In einem halben Jahr werden wir den Winter 2008/09 schon wieder vergessen haben

    Grüße Viktor
    Helden leben lange- doch Legenden sterben nie!

  4. #44

    Standard

    Macht es Sinn, die geschädigten Pflanzen jetzt noch einzupacken? Bei uns werden kommende Nacht wieder -15° vorhergesagt... Oder doch besser so lassen?

  5. #45
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Wuppertal, 7a
    Beiträge
    703

    Standard

    Hi Ruth

    Zitat Zitat von Ruth Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt, daß ich im Frühjahr einiges, was diesen Winter in der Garage verbracht hat, in den Vorgarten pflanzen will. Dabei sind zwei Oleander und eine Phoenix (ein ehemaliger Dattelkern aus dem Supermarkt), die Olive wohl auch.
    warum DAS denn? Wie viel Frust und Geld willst du dir damit antun? Da wären mir auch die Pflanzen viel zu schade, und ich würde lieber über einen Wintergarten nachdenken. Mit anderen Worten, das halte ich für überzogen in unseren Breiten.

    Übrigens hatte es heute Mittag +3°C, die Trachywedel sind voll Schnee und unterseits immer noch frisch, auch nicht zusammengefaltet.
    Geändert von matucana (09.01.2009 um 16:21 Uhr)
    Schöne Grüße Helli

  6. #46
    Registriert seit
    25.12.2007
    Ort
    Hennigsdorf bei Berlin
    Beiträge
    29

    Standard

    Trotz der frostigen Termperaturen n' kühles Hallo!

    Tja dieser Winter war echt n' riesen Mist ... .... ....
    Ich hab doch im September oder wars Oktober ne Große Trachy von nem Bekannten noch frei ausgepflanzt. Und jetz nach drei Tagen extremen Dauerfrost, teilw. bis - 17/-18 °C sind alle Wdel mit frostschäden versehrt. Ähnlich wie bei Claus wahrscheinlich noch schlimmer! die wedel sind dick mit Schnee belagert und hängen richtig tief runter, die blattspitzen der obersten Blätter sing regelrecht welk und trocken.
    Ach mann ey ich hab mich so geärgert, nach 3 Jahren milden Wintern, sowas.

    Meint ihr bei solch einem Schaden erholt sie sich wieder?
    Wenn ja wie lange dauert es bis sie wieder einigermaßen ansehnlich ist?

    Trotzdessen viele Grüße an Alle

  7. #47
    Registriert seit
    08.01.2003
    Ort
    Linsengericht/Hessen
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Ich weiß nicht mehr welcher Winter es war aber einmal hatte ich auch alle Wedel weg nur der Speer stand noch! Im März mit etwas gutem Wetter 3 neue Wedel dann hat sie schon wieder Formen gehabt!




  8. #48
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    BW Bad Mergentheim
    Beiträge
    234

    Standard

    Hallo!
    Wolfgang, also meine jungen Trachys haben ihr primäres Dickenwachstum noch längst nicht abgeschlossen und ordentlich Blattschaden bekommen. Da bin ich ziemlich zuversichtlich, dass sie wieder aufgebaut haben in einem Jahr, so war es bisher auch.
    Wie lange dauert es aber bei einer Großen, bis sie einen so großen und dichten Blattschopf hat wie vorher, als ob nichts war?
    Ich sehe bloß an älteren Exemplaren, die in Kübeln aufgezogen wurden, dass sie beim Auspflanzen nur wenige Wedel haben und der Schöpf längst nicht so dicht und ausladent ist, wie bei einer in outdoor gewachsenen, etablierten Pflanze.
    Diese müssten aber nach ein paar Jahren von einer etablierten Palme, nicht mehr zu unterscheiden sein, oder sehe ich das falsch?

    Grüße Viktor
    Helden leben lange- doch Legenden sterben nie!

  9. #49
    Registriert seit
    08.01.2003
    Ort
    Linsengericht/Hessen
    Beiträge
    2.052

    Standard

    Na ja die im Kübel - ch hab eine, die macht höchstens 5 Wedel im Jahr - sehen sie allemal nicht so aus wie die ausgepflanzten! Ich hoffe ja noch, daß ich nicht mit totalem Blattverlust rechnen muß. Ich habe alle 5 in eine Lage Folie eingepackt und Heizkabel vom Boden bis hoch gewickelt! Ich kann noch nix sagen aber bei der größten meine ich die Wedel wären noch ok. Am 7. Januar (mein Geburtstag ein trauriger Tag) hatten wir -18.
    Aber auch bei völligem Blattverlust geht es bei ausgepflanzten im Frühjahr wieder schnell (sofern der Speer noch ok ist) denn sie machen bei mir so ca 12 bis 15 Wedel im Jahr. Ich gieße und dünge schon extra nicht mehr! Auch kann man ja nach dem Auspacken nicht sagen es sieht noch alles gut aus denn das kommt meist erst noch später.
    So sah es noch vor dem einpacken aus

    die kleinere




  10. #50
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    BW Bad Mergentheim
    Beiträge
    234

    Standard

    Wirklich zauberhafte Palmen! Habe ich schon in Bananenthread bewundern können
    Drücke fest die Daumen, dass wenigstens bei deinen nichts in die Hose geht, aber bei dem Schutz wird sicher alles glatt laufen.

    Grüße Viktor
    Helden leben lange- doch Legenden sterben nie!

Ähnliche Themen

  1. Kakteen und Co. im Freiland ?
    Von harrygermany im Forum Kakteen und andere Sukkulenten
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 16:35
  2. passionsblume im Freiland
    Von conta im Forum Was bin ich?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 16:45
  3. Schon ins Freiland ?
    Von Nireas im Forum Bananen und bananenartige Pflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 23:35
  4. Hibiscus-Freiland
    Von renate im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 12:20
  5. Freiland-yuccas
    Von Arne im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 19:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •