Seite 2 von 27 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 269

Thema: Feigenzucht

  1. #11
    Fritzelmann Gast

    Standard

    hallo..... es ist ja auch einfach eine neue sorte zu ziehen....!
    aussäen,hunderte pflanzen großziehen,nach wuchseigenschaften sortieren,über viele jahre die winterhärte testen,dann muß es ja in unseren breiten ein selbstbetäuber sein,dann muß die frucht stimmen..und und und...wenn man das alles durch hat und dann eine gute sorte ausselektiert hat,würde ich diese auch schützen lassen..!!
    ist sie aber nicht,denke die haben dann den kürzeren weg genommen
    wenn es einfach wäre,würde ich das auch tun und mit einer noch größeren,härteren und winterhärteren viel geld verdienen..!!!
    leider nicht alles so einfach........
    ich als gärtner würde das sonst machen..............

  2. #12
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    in der Nähe von Memmingen
    Beiträge
    12

    Standard Feigenzucht

    Hallo zusammen,

    jetzt muß ich meinen Senf auch noch dazu geben. Also ich kenne Herrn Rauch und ich habe auch seine Feige. Ich fragte ihn wie die entstanden ist, dann sagte er sein Vater hat einen Steckling vom botanischen Garten bekommen und er hat jahrelang Stecklinge daraus gemacht. Aus einem Steckling wuchs eines Tages eine ganz andere Feige, sie ist aufgefallen unter den ganzen Pflanzen durch ihren Wuchs und Blätter. Sie hatten eine Zeitlang beide Varianten, erst später stellten sie fest daß sie auch viel winterhärter ist. Es war also eine Mutation und kein Sämling.
    Die Feige von Herrn Meeder habe ich auch, mit ihm telefonierte ich und der sagte er hat viele Jahre, ich glaube 20 Jahre, sehr viele Feigen getestet und hat die beste über Stecklinge weiter vermehrt. Ich fragte woher sie kommt, dann sagte er das weis er nicht mehr. Also es ist auch kein Sämling.

    Viele Grüsse
    gartenhiasl

  3. #13
    Fritzelmann Gast

    Standard

    danke dir für die info....
    bestätigt ja meine vermutung.................!

  4. #14
    Registriert seit
    13.04.2003
    Ort
    Unterallgäu
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von gartenhiasl Beitrag anzeigen
    Also ich kenne Herrn Rauch und ich habe auch seine Feige. ....

    Die Feige von Herrn Meeder habe ich auch,
    Hallo Mathias,

    hast Du die Feigen ausgepflanzt oder im Topf? Mich würde auch interessieren, ob die Feigen bei Dir ausreifen (ein oder zwei Ernten?).
    Viele Grüße aus dem Unterallgäu
    Hermann

  5. #15
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    in der Nähe von Memmingen
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Hermann. Beitrag anzeigen
    Hallo Mathias,

    hast Du die Feigen ausgepflanzt oder im Topf? Mich würde auch interessieren, ob die Feigen bei Dir ausreifen (ein oder zwei Ernten?).
    Hallo Hermann,

    die Rauch- und Meederfeige und auch alle anderen Sorten(ca. 20 Stck) stehen noch in Töpfen. Eine namenlose Feige ist bei mir seit ca. 10 Jahren ausgepflanzt. Sie hat letztes Jahr nichts getragen weil sie im letzten Winter bis auf den Boden zurück gefroren war, aber 2008 hatte sie viele reife Früchte. Die Meederfeige habe ich erst seit Herbst, sie ist noch sehr klein.
    Die Rauchfeige habe ich seit 2006 trägt jedes Jahr reife Früchte(eine Ernte), im Winter steht sie im kalten Glashaus, wie auch viele andere Sorten. Auch andere Sorten reifen bei mir aus, aber viele Sorten sind auch noch sehr klein und haben noch nicht getragen. Bei der Rauchfeige ist nie ein Trieb zurück gefroren, im Gegensatz zur Bayernfeige die ich auch habe.

    Viele Grüsse
    Matthias

  6. #16
    Registriert seit
    13.04.2003
    Ort
    Unterallgäu
    Beiträge
    134

    Standard

    Meine Brown Turkey ist ausgepflanzt. Bin mal gespannt, ob die Behauptung, sie vertrage -20 Grad, zutrifft. Bis jetzt musste sie so etwa -12 Grad aushalten. Die "Sicherungskopie" steht im Wintergarten und sieht recht noch recht gut aus.

    Mit den im Spätherbst geernteten Feigen bin ich nicht zufrieden. Kein Geschmack im Vergleich zu den Sommerfrüchten. Meine Kübel-Feige hatte ebenfalls recht fade Feigen im Herbst. Die Sommerfeigen waren super! Lass mich mal überraschen, was das neue Jahr bringt.
    Viele Grüße aus dem Unterallgäu
    Hermann

  7. #17
    FEIGling Gast

    Standard

    keine Angst die hält etwa - 18 ° C aus ...

  8. #18

    Standard

    Zitat Zitat von Hermann. Beitrag anzeigen
    Meine Brown Turkey ist ausgepflanzt. Bin mal gespannt, ob die Behauptung, sie vertrage -20 Grad, zutrifft. Bis jetzt musste sie so etwa -12 Grad aushalten. Die "Sicherungskopie" steht im Wintergarten und sieht recht noch recht gut aus.

    Mit den im Spätherbst geernteten Feigen bin ich nicht zufrieden. Kein Geschmack im Vergleich zu den Sommerfrüchten. Meine Kübel-Feige hatte ebenfalls recht fade Feigen im Herbst. Die Sommerfeigen waren super! Lass mich mal überraschen, was das neue Jahr bringt.
    Letzten Winter hatte ich 3 Feigensorten. 2 Wochen mit - 20 Grad haben 2 Sorten im Wurzelbereich überstanden. Eine war eine "Nordlandfeige" und eine war die Rouge de Bourdeau/Patilliere. Meine Schwester hatte eine Feige von mir geschenkt bekommen. Wir dachten alle, sie wäre gestorben. Im Herbst hat sie wieder aus der Erde ausgetrieben. Leider weis ich den Namen nicht mehr.
    Meiner Ansicht nach muß eine Feige mindesten - 20 Grad aushalten, damit man sie als winterhart bezeichnen kann! Viele Versandhandel gehen von - 15 Grad aus. Das ist aber die Winterhärte für sehr bevorzugte Regionen z.B. am Rhein u.a. Weinbaugegenden.
    Herr Rauch junior hat mir geschrieben, das seine Sorte - 25 Grad aushält. Die email kann ich auf Wunsch weiterleiten. Bei einem Versandhandel wurde auch über eine neue Feigensorte berichtet, die - 24 Grad aushalten soll. Im Frühjahr werde ich sie mir bestellen. Bei Hortensis habe ich schon mehrere frostharte Sorten bestellt. Dort werde ich im Frühjahr nochmal mehrere Sorten bestellen. Die Preise sind ja sehr zivil. Mit dieser Auswahl dürfte es nächstes Jahr ein super Feigenjahr geben.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  9. #19
    FEIGling Gast

    Cool

    Hallo Paul !

    Tja, was heißt überleben ?

    Im Wurzelbereich überleben wohl Alle wenn sie genug Zeit hatten ein großes Wurzelsystem zu errichten.
    Deshalb rate ich DRINGEND Feigen im Frühjahr zu pflanzen damit sie genug Zeit haben unterirdisch zu wachsen.

    Wenn ich aber sage die Brown Turkey hält - 18 ° C aus dann meine ich die oberirdischen Teile.

    Ciao !

  10. #20

    Standard

    Zitat Zitat von Fritzelmann Beitrag anzeigen
    hallo..... es ist ja auch einfach eine neue sorte zu ziehen....!
    aussäen,hunderte pflanzen großziehen,nach wuchseigenschaften sortieren,über viele jahre die winterhärte testen,dann muß es ja in unseren breiten ein selbstbetäuber sein,dann muß die frucht stimmen..und und und...wenn man das alles durch hat und dann eine gute sorte ausselektiert hat,würde ich diese auch schützen lassen..!!
    ist sie aber nicht,denke die haben dann den kürzeren weg genommen
    wenn es einfach wäre,würde ich das auch tun und mit einer noch größeren,härteren und winterhärteren viel geld verdienen..!!!
    leider nicht alles so einfach........
    ich als gärtner würde das sonst machen..............
    Hallo Jens,
    du hast den Aufwand ja schon beschrieben, aber es ist ja noch komplizierter. Du hast hier ja keine Feigenwespe und kannst in Deutshland nicht geschlechtlich vermehren.
    Du müßtest dir also aus dem Süden die gewünschten Feigensamen z.B. der gewünschten Feigeneltern besorgen z.B. frostharte Auslesen aus Deutschland in Frankreich kreuzen und die Samen dann in Deutschland aufziehen und nach den gewünschten Eigenschaften selektieren.
    Der 1. Punkt muß gelöst werden. Da dies schwierig ist, ziehen viele einfach mal solche Samen aus dem Versandhandel auf. Mit Glück kann da auch etwas vernünftiges herauskommen. Das Aufziehen und selektieren in Deutschland ist ja eigentlich nicht so kompliziert. Da brauch man ein Stück Garten und darf die Feigen nicht überwuchern lassen. Nicht genügend frostharte sterben im Winter ab o. frieren zurück, so das man sie aus der Aufzucht herausnimmt.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •