Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bitte um Bestimmung =>Aeonium "Schwarzkopf"

  1. #1
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard Bitte um Bestimmung =>Aeonium "Schwarzkopf"

    Hallo

    ich habe folgende Pflanze vom Baumarkt; ohne Namen, ohne "Bedienungsanleitung", und mit der Bezeichnung "Kaktee" auf dem Preisschild



    ich wüsste gerne, was es für eine Pflanze ist, damit ich mich erkundigen kann, wie ich mit ihr umgehen muss.

    LG Vp

  2. #2
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    613

    Standard

    Hallo Vespertilia,

    du hast ein Aeonium arboreum 'Atropurpureum' gekauft.

    Viele Grüße
    Thomas

  3. #3
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    871

    Standard

    Das ist Aeonium "Schwarzkopf".
    Der Unterschied zu Aeonium arboreum 'Atropurpureum' ist, dass 'Atropurpureum' nicht so fast schwarz und bei zu wenig Sonne grün wird, während "Schwarzkopf" auch im Winter ganz dunkel bleibt.

  4. #4
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo

    dankeschön

    ich habe leider so gar kein Händchen für Pflanzen..
    könnt ihr mir ein paar Tips geben?

    der Topf hat einen Durchmesser von gut 5cm und die Erde ist noch die aus dem Baumarkt. die Pflanze ist ca. 10cm hoch.
    wie oft und wie viel sollte ich gießen? wann sollte ich in einen größeren Topf umpflanzen und mit welcher Erde? muss ich düngen? wenn ja: womit?

    LG Vp

  5. #5
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    871

    Standard

    Aeonium mögen humoses Substrat. Ich mische das Substrat ca. 1:1 Humus (Wurmhumus, Kompost o.ä.) und mineralsch (Bims, Lava, Perlite o.ä.).

    Ich würde die Pflanze sofort in einen größeren Topf mit neuem Substrat umpflanzen. Aber vorher das alte Zeug soweit wie möglich entfernen. Düngen musst Du dann dieses Jahr nicht mehr. Aber als Dünger kannst Du bei Aeonium nehmen, was die gerade in die Finger kommt. Die sind nicht wählerisch. Nicht düngen schadet denen aber auch nicht.

    Mit dem gießen ist es so eine Sache. Denn die haben von Art zu Art sehr unterschiedliche Vegetationszeiten. Wie die bei "Schwarzkopf" liegt, weis ich auch nicht genau. Aber wenn die Aeonien die Blätter abwerfen und eine ganz kleine Rosette bilden, beginnt die Ruhezeit.
    Während der Vegetationszeit sollte sie reichlich gegossen werden. Denn die sind nicht sehr sukkulent.

    Ich setze meine Aeonium teilweise in große Tröge. Da haben sie viel Platz. Als Unterbepflanzung nehme ich dann niedrig wachsende oder über den Rand hängende Sukkulenten. Sieht gut aus und ist platzsparend. Und die stehen natürlich vom Frühjahr bis zum Frost ungeschützt auf der Wiese.

    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.428

    Standard

    Die "atropurpureum" ist raumfordernder. Die Blatt-Rosette des Hauptsprosses hat einen Durchmesser von gut 20 cm, das ist das doppelte was der "Schwarzkopf" bringt. Ich finde die "atropurpureum" durch ihre Zweifarbigkeit hochattraktiv. Bei der Kultur von Sukkulenten neige ich inzwischen mehr zu schalenförmigen Containern.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. H. cybister "Chico" x "Giraffe"
    Von haweha im Forum Amaryllis
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 12:12
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 19:44
  3. Was bitte ist eine "abaxiale Hastula"?
    Von ullme im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 14:52
  4. Aeonium - wann und wie richtig "verschneiden"?
    Von Thüringen im Forum Kakteen und andere Sukkulenten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 21:01
  5. Bitte um hilfe für Topfauswahl und "Doppelbepflanzung"
    Von Cassy im Forum Warmhaus- und Zimmerpflanzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 19:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •