Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88

Thema: Melianthus major (Honigstrauch)

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard Melianthus major (Honigstrauch)

    Seit mehreren Jahren hatte ich immer wieder aus derselben Samencharge Melianthus major ausgesät, aber bis zu Jahresbeginn kam nix bei rum. Ich hatte schon die Schuld auf das Einfrieren der Samen im Eisfach geschoben.

    In diesem Jahr hatte ich nach Anwendung von Gibberellinsäure und warmen (ca. 25 Grad mit 6wöchiger Unterhitze der Heizung), luftfeuchten Aussaatbedingungen aber endlich Erfolg.

    Der Honigstrauch ist übrigens einer der besonders exotischen, fabelhaften Blattkübelpflanzen, wobei die Blüte noch einen Tacken faszinierender ist. Darum freue ich mich besonders, dass ich bisher 5 Sämlinge dieses Südafrikaners durchs Jahr bringen konnte.

    Die Pflanzen habe ich alle zwecks Überwinterung eher mager gehalten, damit sie eben nicht in die Höhe von immerhin 2 m schießen. Da die Pflanze einige Frostgrade aushält, habe ich ein Exemplar gut drainiert in den Garten ausgepflanzt. Man behauptet ja, dass diese Art mit guter Mulchdecke in milderen Wintern von vielleicht -10 Grad nach Herunterfrieren als Staude überleben können. Genau das werde ich testen, die übrigen Exemplare überwintere ich im Haus bei unterschiedlichen Temperaturen und Lichtbedingungen. Die sollen auch als Kübelpflanzen gehalten werden.

    Erfahrungen habe ich lediglich mit der kleineren Art Melianthus comosus, die nur 2 milde Winter, allerdings ohne besonderen Schutz, aushielt. M. major ist aber unvergleichlich prächtiger und eigentlich erste Wahl für ein Exotenbeet.

    Wie sind denn da eure Erfahrungen? Es wäre schön, einen Thread über Melianthus (es gibt weitere Arten) aufzubauen, da sowas hier offensichtlich noch nicht gemacht wurde.

    Zum Auftakt ein kleines aktuelles Comicc über meinen noch ziemlich zwergigen ausgepflanzten Melianthus. Richtig mulchen werde ich erst mit den ersten stärkeren Frösten.





    Michael
    Geändert von Micc (04.11.2009 um 18:08 Uhr)
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  2. #2
    Gast~Jarrah Gast

    Standard

    Hallo Michael,
    schönes Laub, tolle Blüten ! Reizvoll.
    Wenn ich allerdings so lese, was Du mit dem Samen so angestellt hast...
    Anschleifen, Überbrühen, im Kühlschrank deponieren und was es da so alles gibt, hab ich auch schon durch. Aber mit div. Säuren hab ich noch nicht experimentiert. Dann wird's wohl ein Traum bleiben...
    Übrigens, beim googeln hab ich gesehen, dass es in Südwestaustralien einige
    kleine Vorkommensgebiete von ~ major gibt (geben soll). Dort durfte ich mal
    durch die "Gegend schnüffeln". Seitdem habe ich meine Vorliebe für Pflanzen
    aus SW Australien. Insofern juckt's mit Deinem Vorschlag schon...
    (seltsame Logik, ne ? Ja, manches kann man nicht erklären...)
    Und Du meinst, ohne Säurebehandlung wird das nichts ?! Hättest Du noch Hinweise ?
    Grüsse Jarrah

  3. #3
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Hallo Jarrah,

    ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, du kannst auf die GA3-Behandlung verzichten, wenn der Rest stimmt, d.h. frische Samen, Wärme von unten und gespannte Luft (und viel Geduld). Die Gibberellinsäure ist für mich eigentlich nur eine "Zusatzversicherung" für alte Samen gewesen.

    Den M. major und andere Melianthi hats also auch nach Australien verschlagen. Das ist ja nicht uninteressant, dass die Gattung dort als invasives Unkraut betrachtet wird mit der Warnung: Bloß nicht im Garten anpflanzen!

    http://www.sgaonline.org.au/invasive...thusmajor.html

    Ich denke, bei uns kann man das wagen.


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  4. #4
    Gast~Jarrah Gast

    Standard

    Danke Michael für die Antwort. Ich bin wirklich interessiert und komme noch mal auf Deine Anregung zurück !
    Ansonsten möchte ich aber hiermit Dein Thema wieder nach Oben setzen, da ich es mit Erythrina und Euca nach Unten gedrückt habe.
    Bei dieser Gelegenheit bedanke ich mich bei allen, die meine heutigen 2Beiträge beachtet haben !
    Grüsse Jarrah

  5. #5
    Gast~Jarrah Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Micc Beitrag anzeigen

    Der Honigstrauch ist übrigens einer der besonders exotischen, fabelhaften Blattkübelpflanzen, wobei die Blüte noch einen Tacken faszinierender ist. Darum freue ich mich besonders, dass ich bisher 5 Sämlinge dieses Südafrikaners durchs Jahr bringen konnte.

    Michael
    Hallo Michael,
    und ich freu mich, dass ich endlich das hier auf dem Tisch liegen habe :



    Das war ja ein Akt, bis ich die Samen endlich hatte . Februar geht's los !

    Grüsse Jarrah

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Klasse Frank, dann wünsche ich viel Erfolg!

    Übrigens, falls die Samen nicht keimen wollen, kannst du die Temperatur später immer noch erhöhen bzw. mit GA3 rangehen. Die Keimrate von frischen Samen sollte aber recht ordentlich sein.

    Bei mir stehen noch 2 Pflanzen draußen. Logischerweise die Ausgepflanzte und noch eine kleine Topfpflanze am Hauseingang. Bei den bisherigen geschätzten -5 Grad hängen die Blätter etwas, aber die Gewebeschäden scheinen nicht besonders groß zu sein. Da in den nächsten Tagen -8 Grad zu erwarten sind, kommt die Topfpflanze an einen kühlen Platz indoors und die Große bekommt etwas mehr Laub und Reisig als wie bisher (ob schützender Schnee kommt, ist ja immer die Frage).


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  7. #7
    Gast~Jarrah Gast

    Standard

    Hallo Michael,
    ja ich würd's erstmal einfach in Substrat bei 20 bis 25°C probieren. Ohne weitere Vorbehandlung. Mal sehen was passiert.
    Hab mir den Samen gerade mal angeschaut. Die sind ja auf Hochglanz "poliert" die kleinen Kügelchen...

    Ich melde mich dazu wieder.

    Grüsse Jarrah

  8. #8
    Maggy Gast

    Standard

    Hallo ihr Beiden,
    ich werde mal schauen ob ich an Samen komme. Als ich dieses Foto gemacht hatte war auch Dezember.


    LG Margit

  9. #9
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Diese glänzenden, schwarzen Perlen sind ganz charakteristisch für die Gattung - falls ihr mal durcheinander kommt.

    Melianthus ist im milden England ein/e sehr beliebte/r Staude/Gehölz, wie letztens auf einem GdS-Vortrag im Düsseldorfer BoGa berichtet wurde. Bei uns ist es ein Spiel mit den Nerven, sollte aber bei kluger Planung gehen, wobei......Melianthus soll angeblich zu starken, luftundurchlässigen Winterschutz mit Noppenfolie oder dergleichen gar nicht mögen. Lieber einen großen Haufen trockenes Laub herum und fertig.


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  10. #10
    Gast~Jarrah Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Micc Beitrag anzeigen
    Lieber einen großen Haufen trockenes Laub herum und fertig.


    Michael
    ..und einen wärmenden Igelos stachelosus im Winter mit rein

    Die Bilder von Maggy sind ja eindrucksvoll ! Ja, ich hab was von 2m gelesen...trotzdem, Bilder sind noch was Anderes. Allein das Laub...sehr eindrucksvoll !

    Apropos England. Ich war mal in den 90'iger Jahren in Südwestengland. Da war meine Pflanzenmeise noch nicht so ausgeprägt wie heute und mir war nicht klar, was mich da erwartet. Bauklötzer hab ich damals gestaunt, über das, was dort in diesem milden Klima möglich ist.


    Grüsse Jarrah, zu weit weg vom Golfstrom

Ähnliche Themen

  1. Cerinthe Major Aussaat
    Von M_mike88 im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 16:41
  2. Hat jemand Erfahrung mit Cerinthe major?
    Von M_mike88 im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 18:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •