Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schweizer Staudengarten (Jahrbücher der GSS)

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard Schweizer Staudengarten (Jahrbücher der GSS)

    Schweizer Staudengarten
    Jahrbücher der Gesellschaft Schweizer Staudenfreunde (GSS)
    Je Band EUR 28 (mit Versandkosten)

    Alljährlich bringt die GSS ein Jahrbuch heraus, das einer bestimmten Pflanzengruppe gewidmet ist und dabei nicht ausschließlich botanische bzw. gärtnerische Aspekte anspricht, sondern auch in das geheimnisvolle Reich der Kultur, Geschichte und Küchenrezepte eintaucht.

    Erschienen sind bisher:

    2004 Farne (ausverkauft)

    2005 Salvien (ausverkauft)

    2006 Apiaceae (ausverkauft)

    2007 Allium (ausverkauft)

    2008 Euphorbia

    2009 Polygonaceae

    2010 Papaveraceae

    2011 Boraginaceae

    2012 Fabaceae (sehr nett)

    2013 Lamiaceae

    2014 Iridaceae (ohne Gattung Iris)

    2015 Caprifoliaceae

    2016 Ranunculaceae (Band 1)


    Die Jahrbücher sind, je nach Autor der ungefähr 12 Artikel pro Band, auch für den botanischen Laien, zum Teil fast erzählerisch, gehalten und gut verständlich. Die Pflanzenlisten, Literaturhinweise und Bezugsquellen laden zum Nachschlagen ein. Die zahlreichen Fotos sind durchweg gut, ebenso die Druckqualität. Die Jahrbücher sind kleinformatige Paperbacks mit meist 140 - 150 Seiten.

    Beispielgebend eine Auswahlliste aus Beiträgen dreier mir vorliegenden Bände, um die Spannweite anzudeuten:

    "Salvien"
    Wildwachsende Salbeiarten / Gestalten mit Salbei / Die (sic - micc) Echte Salbei, Heilpflanze seit Jahrtausenden / Salbei in Südafrika / Le jardin des senteurs / Salbei - ein Gedankenausflug

    Im Unterschied zu den anderen Bänden ein höherer Anteil an, streng gesehen, nicht pur-botanischen Themen, was einen Salbeiliebhaber aber nicht abhalten sollte - gut gemacht.


    "Apiaceae" (das sind die Doldenblütler)
    Der ökologische Wert der Doldenblütler / (Un)bekannte Küchen, Heil- und Gewürzkräuter / Doldenblütler in Mythos und Geschichte / Apiaceae; wo ist Vorsicht geboten? / Beschreibungen von Doldenblütlern

    Der Band ist sehr gut zum Kennenlernen dieser unterschätzten Pflanzengattung geeignet. Nicht nur in der Küche, sondern auch in der Gartengestaltung sind sie unverzichtbar, wenn man sich anschaut, was die modischen Gartengestalter derzeit vorlegen.


    "Allium" (das ist der Lauch bzw. Zierlauch)
    Allium in Israel / Vermehrung von Allium / Es muss nicht immer Schnittlauch sein - Allium für dünnschichtige Dachbegrünungen / Die Sucht nach der Kugel / Zwiebelgeschichte und Rezepte

    Über 140 Arten und Varietäten finden Erwähnung, darunter gute Kultivierungstipps und ein wenig Geschichte der Zwiebeln. Diesen Band kann man besonders Allium-Anfängern ans Herz legen.



    Die Jahrbücher der GSS sind, trotz ihrer Beschränkung auf teilweise nur eine einzige Gattung, für Laien zu empfehlen. Aber auch Profis finden in dieser Publikationsreihe für Liebhaber immer wieder etwas bisher nicht Bekanntes.

    Bestellen kann man außerhalb der Schweiz per E-Mail oder per Anruf beim Sekretariat der GSS (Herr Kimmich). Man kann außerhalb der Schweiz (inzwischen) problemlos mit SEPA-Anweisung bezahlen, aber auch ein Zusenden des Geldbetrages im Umschlag ist möglich.





    Homepage der GSS:
    http://www.staudenfreunde.ch/



    Michael
    Geändert von Micc (28.01.2017 um 19:16 Uhr)
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  2. #2
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Ich möchte an dieser Stelle auf weitere, bereits erschienene oder in Kürze publizierte, Jahrbücher hinweisen --> s. Liste im obigen Thread, Besprechung folgt in Kürze. Dort habe ich auch die nicht mehr lieferbaren Bände aktualisiert.

    Wer dazu lustig ist, kann die Bände abonnieren, ohne Mitglied zu werden. Vergriffene Jahrbücher können übrigens beim Sekretariat der GSS als pdf bestellt werden.


    Michael
    Geändert von Micc (16.12.2012 um 11:21 Uhr)
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  3. #3
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Gerade zum Sommeranfang frisch hereingeschneit - Lamiaceae. Ein sehr schönes Bändchen mit Beiträgen von Aeschlimann, Cassian Schmidt und Sarastro (Christian Kress) und Vielen mehr.

    Die Linie, die die Schweizer mit ihren Jahrbüchern aufgebaut haben, gefällt mir inzwischen sehr gut und ich bereue das Ausland-Abo, das man in Euro per SEPA bezahlen kann, keineswegs.


    Michael
    Geändert von Micc (10.11.2014 um 17:46 Uhr)
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  4. #4
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Das liebe Budget....das diesjährige Jahrbuch ist dieses Mal mit 100 Seiten etwas schmaler ausgefallen, ist aber dennoch eine schöne Zusammenstellung aus der Welt der Irisgewächse.

    Die namensgebende Gattung Iris wurde weitgehend vermieden (ganz geht es offenbar nicht). Es stellen sich vor vor allem Crocus, Crocosmia, Dierama aber auch einige andere Gattungen (Moraea, Sisyrinchium, Bobartia, Ixia, Romulea, Watsonia usw.). Als Autoren sind z.B. Stefan Aeschlimann und Janis Ruksans zu nennen.

    Fazit: Klein, aber fein. Ich werde auf jeden Fall der Reihe die Treue halten, ich kann sie nur weiterempfehlen!


    Michael.
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  5. #5
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Heute kam per Post die Mitteilung, dass das Jahrbuch 2015, welches im Sommer erscheinen wird, die Familie der Caprifoliaceae abhandeln wird.


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    ...und um die Weihnachtszeit kam der erste Band Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse) ins Haus geflattert.


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

Ähnliche Themen

  1. Nicaragua: Plantage von einem Schweizer hier!?
    Von fox im Forum Pflanzentalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2004, 21:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •