Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Alpinpflanzen - Robert Wilford

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard Alpinpflanzen - Robert Wilford

    Alpines from Mountain to Garden
    Richard Wilford


    Verlag: Royal Botanic Gardens (Kew)
    Sprache: Englisch
    Seiten: 244 Seiten
    ISBN-10: 1842461729
    ISBN-13: 978-1842461723
    Aufgelegt (gebundene Ausgabe): 2010
    VK Preis: 24 britische Pfund

    Richard Wilford ist als langjähriger Mitarbeiter des Botanischen Gartens Kew für die Sammlung der harten Alpinen, Zwiebelpflanzen und Stauden verantwortlich. Zuvor pflegte er 6 Jahre lang die umfassende Zwiebelsammlung der Alpingärtnerei und war insbesondere im Anbau und in der Vermehrung vonTulpenspezies engagiert. Anschließend wechselte er zum Steingartenbereich von Kew, wobei er sich der Auspflanzung zahlreicher Alpin- und Zwiebelpflanzen widmete. Er schreibt regelmäßig für das Kew Magazine und das Curtis's Botanical Magazine und ist Autor von "Tulips: Species and Hybrids for the Gardener".

    Im vorliegenden Buch befasst sich Wilford mit den Ansprüchen alpiner Pflanzen - entsprechend ihrer Herkunft, ihres Habitats und dem Klima am Standort. Das Ziel ist der Garten, und das spürt man bei den liebevollen Beschreibungen. Er geht dabei nicht stur wissenschaftlich-taxonomisch mit kurzen, knappen Pflanzenbeschreibungen vor, sondern untergliedert vorrangig nach 8 geografischen Regionen, die er detailreich, wenn auch überwiegend vegetationskundlich, zu beschreiben weiß. Daneben gibt es einige ausführliche Pflanzenportraits zur Geschichte der Entdeckung und Kultivierung einzelner Pflanzen, die im Zusammenhang mit über 300 hervorragenden Pflanzen- und Landschaftaufnahmen sowie ergänzender Kapitel zur Kultivierung und zum Artenschutz ein rundes Bild ergeben.

    Fazit: Es ist kein schematisches Bestimmungsbuch, es ist gleichermaßen anspruchsvoll und schön erstellt. Ein Bilderbuch, das zwar nicht unbedingt für den Steingarten-Anfänger, jedoch für den erfahrenen Alpingärtner geeignet ist.




    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  2. #2
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Kreis DN
    Beiträge
    725

    Standard

    Vorsicht-das Buch bringt einen auf Ideen, was man denn noch gern im Garten hätte *bg*. Nein, ich schreibe mir nicht am 30.4. einen Wunschzettel nach nochmal durchs Buch blättern .......

  3. #3
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Du bist's! Das ist jetzt nun aber wirklich keine Überraschung, lach, aber ich gebe dir recht - Warnstufe 3 bei diesem Buch!


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

Ähnliche Themen

  1. Die Orchideen - Robert L. Dressler
    Von ~yuecel im Forum Buchrezensionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2004, 03:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •