Seite 3 von 33 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 330

Thema: Washingtonia Schutz abgebaut

  1. #21
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo Denise,

    danke, es freut mich sehr, dass meine Washingtonia so gut ankommt.

    Wie sieht es eigentlich mit den Washingtonias in der Schweiz aus?
    Die einzige Meldung, dieses Jahr, über Washingtonia Haltungen aus der Schweiz war von geilo http://www.exoten-forum.de/vb/showth...rwintern/page2.

    Hallo Claus,

    das nenne ich erfolgreiche Washingtonia Haltung. Meiner Meinung nach ist die Größe nicht so
    wichtig sondern ob eine Washingtonia im Sommer eine volle Krone bilden und die dann auch tragen kann.

    Ich weiß nicht wie du das siehst, aber wenn ich mich durch die Exoten-Foren klicke dann fällt es mir auf, dass wir beide die erfolgreichsten bei der Washingtonia Haltung sind.

    Mit erfolgreich meine ich Exemplare die mindestens fünf Jahre ausgepflanzt sind. Washis die nach
    dieser Zeit im Sommer vor sich her kümmern kann man auch nicht als erfolgreich bezeichnen.

    Gute Erfolge hatten auch der Robert aus dem E u G Forum mit seiner 4m Washi und der Gernot OG
    mit seiner 3,6m Washi, leider scheinen die Palmen nicht mehr zu existieren.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  2. #22

    Standard

    Hallo Hubert,

    es gibt schon einige schöne ausgepflanzte Washis.
    Ich hatte bisher auch oft Schäden nach dem Winter - zum Glück regenerieren sich Washis hervorragend. Die letzte Überwinterung war das erste Jahr, in dem ich sie ohne jeden Schaden durchbekommen habe, was ich auf eine etwas veränderte Überwinterung mit teils hoher Tageserwärmung von bis zu 20/25°C zurückführe. Werde es nächsten Winter wieder so ausprobieren und bin gespannt, ob es sich um Zufall handelte, oder ob es wirklich daran gelegen hat.

    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  3. #23
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard Der Washingtonia auf die Wurzel geschaut

    Hallo zusammen,

    bei meinem Teichausbau bin ich der Washingtonia im wahrsten Sinne des Wortes sehr nah gekommen, man kann schon sehr gut die Drainage und die Wurzeln sehen. Die hier zu sehenden Wurzeln sind ca. ein Jahr alt, der alte Wurzelballen liegt ca.10 cm tiefer.
    Washingtonias Wurzeln 002.jpg

    Bei dem Teich Aus- und Umbau hat die Washi in den letzten drei Jahren 1/4 bis 1/3 ihrer Wurzelmasse verloren.
    Das hat sie ziemlich gut weggesteckt und in der Zeit sogar den Sprung zu XXL geschafft.
    Daran kann man vor allem die großen Reserven und die unheimliche Dynamik einer Washingtonia erkennen.
    Außerdem kommt eine gut etablierte Washingtonia sogar dann noch mit den normalen Niederschlägen sehr gut aus.

    Washingtonias Wurzeln Übersicht.jpg
    Die Übersicht, für meine Bizzy habe ich hochgerechnet ca. 30m³ bewegt hier möchte ich es gar nicht wissen.


    Washingtonias Wurzel 004.jpg
    Die Wurzel habe ich vor einem Jahr abgehackt, in 1 cm Tiefe ist sie noch immer völlig intakt.
    Der Winterschutz im Wurzelaußenbereich bestand aus 2 cm Styropor, Vlies und einer Gewebeplane.

    Drainage 002.jpg
    Hier kann man die Drainage in ca. 110 cm tiefe sehen. Das Wasser muss bei einer Drainage unbedingt abfließen können.
    Hier war die Drainage an den tiefer liegenden Teichfilter angeschlossen.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  4. #24
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard Washingtonias Stamm mit Pilzbefall

    Hallo,

    der Stamm der Washi wird ständig dicker und immer mehr Blattbasen reißen durch, werden locker und speichern viel Feuchtigkeit. Das scheint eine ideale Unterlage für die Pilze zu sein.


    Befallen ist nur die Westseite also bei mir die Wetterseite.




    Ich habe schon im August eine ganze Menge Blattbasen entfernt und werde jetzt noch alle lockeren Blattbasen abschälen.

    Der Stamm hat schon 1,5m Umfang geknackt.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  5. #25
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard Leuchtender Washingtonia Stamm

    Hallo,

    gestern habe ich den Washi -Stamm geschält und jetzt leuchtet er goldgelb.
    Es könne sein, dass die Pilze Fluoreszenzeigenschaften haben.
    Wenn es so weitergeht, dann brauche ich keine Gartenbeleuchtung mehr!



    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  6. #26
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.511

    Standard

    Entweder hast du im eine erhellende Geschichte erzählt, oder
    er erfreut sich bloss seines sauberen, leuchtenden Antlitzes!
    Sieht toll aus!
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  7. #27
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo zusammen,
    Hallo Raphael,

    ähnliches ist auch im Frühjahr zu beobachten, dadurch kommen die Pilze als Verursacher nicht mehr in Frage. Mir ist aufgefallen, dass dieser zauberhafter Effekt nur bei wolkenlosem Himmel zu beobachten ist. Deswegen bin ich mir jetzt zu 100% sicher, dass das Ganze durch eine kosmische Strahlung verursacht wird.

    Ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten und darüber berichten.

    Grüße
    Hubert

    PS. Eine unkompliziertere Erklärung bringt ein Klick aufs Bild.
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  8. #28
    Registriert seit
    23.11.2003
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    879

    Standard

    Mal eine Frage:

    Wie und womit schälst Du die Stämme? Danke im Voraus für Deine Antwort.


    Gruß


    Alex

  9. #29
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo Alex,

    das meiste ist schon locker und wird mit den Blattbasen abgerissen. Der Rest wird vorsichtig, aber nicht wegen der Palme sondern wegen der eigene Finger, mit dem Teppichmesser abgeschnitten.

    Ich schneide nur die lockeren Blattbasen ab.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  10. #30
    Registriert seit
    23.11.2003
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    879

    Standard

    @ Hubert:

    Danke für die schnelle Antwort,

    Gruß


    Alex

Ähnliche Themen

  1. Folienhaus abgebaut
    Von Christoph im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 23:04
  2. Update Musa-Schutz
    Von Christoph im Forum Bananen und bananenartige Pflanzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 15:42
  3. Cordy-Schutz
    Von Christoph im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 01:07
  4. Schnee und Schutz vor Frost
    Von Star Cornet im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 15:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •