Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Thema: Brahea clara

  1. #11
    Thomas P Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Hallo Claus,

    deine Brahea steht vor dem Sprung zu XXL, deswegen würde ich an deiner Stelle ihr so viel Blattmasse wie möglich lassen. Damit wird sie gezwungen mehr Wurzeln und somit einen dickeren Stamm zu bilden.

    Das gleiche gilt auch für deine Washi!!

    Grüße
    Hubert
    Huhu, tolle Erfolge habt ihr..wenn ich nochmal an eine Brahea gerate versuche ich es auch mal. Im Moment freue ich mich darauf es mit einer Chamaerops cerifera zu versuchen, sie soll ja die kälteverträglichste Chamaerops sein.
    Wegen dem Zitat:
    Soweit ich weiß bildet die Pflanze zuerst die Wurzeln die benötigt werden für die folgende Blattmasse.
    Geändert von Thomas P (06.02.2013 um 22:18 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Thomas,

    die Ceriferas und Braheas lassen sich sehr gut spontan schützen, daher stehen sie bei mir
    soweit es möglich ist ohne Winterschutz. Die Palmen sind wegen deren blauer Färbung nicht nur besonders auffällig, sondern bitten im Winter einen schönen Kontrast zu der grün /grauen Umgebung und sind natürlich auch in der Winterzeit eine Augenweide.


    “Soweit ich weiß bildet die Pflanze zuerst die Wurzeln die benötigt werden für die folgende Blattmasse.“

    Das ist völlig richtig, allerdings finde ich vorteilhafter wenn eine Palme im Spätherbst bis in den Winter noch kräftig Wurzeln bildet, bei meiner Washingtonia ist das sogar am Stammumfang messbar.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard Überwinterung Brahea clara

    Die kleine Brahea clara scheint richtig robust zu sein, sie hat sich bereits, nach Schnee und Frost, super erholt.





    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  4. #14

    Standard

    Hallo Hubert,

    ja, diesen Winter kommt selbst Brahea ohne Schutz aus. Da man das vorher aber nicht sicher weiß ist meine Brahea eingepackt - aber auch wegen diverser daneben gepflanzter Exoten, die noch etwas empfindlicher sind (rote Cordy, Cycas u.s.w.).
    Als meine Brahea noch einzelnd stand hab ich auch erst ab -8°C geschützt - sie hat sogar bereits zweistellige Minusgrade überstanden. Allerdings habe ich festgestellt, dass ihr ein früherer Schutz doch sehr gut tut - sie wächst dann im Folgejahr deutlich besser.
    Aber du hast natürlich absolut Recht. Freistehend sieht das im Winter natürlich klasse aus und deine Brahea sieht wirklich super aus!

    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  5. #15
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Claus,

    dieses Jahr habe ich auch meine Sabals ohne festen Schutz stehen lassen und im nächsten Winter
    werde ich sogar die Filiferas nur noch spontan schützten.

    Ich bin jeden Tag im Garten und das ist einfach herrlich, mitten im Winter, von Palmen
    umgeben zu sein.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  6. #16
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.534

    Standard

    Das ist sicher toll, aber denkt daran, so ein
    Winter wie der letzte kann wieder kommen und
    dann ist wieder alles futsch...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  7. #17
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Raphael,

    das ist mir das Risiko wert.Vergangenes Jahr habe ich den Winterschutz erst Ende Januar
    aufgebaut und Mitte Februar wieder abgebaut.

    Ein gewisses Restrisiko bleibt immer auch beim besten Winterschutz.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  8. #18
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.534

    Standard

    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Hallo Raphael,


    Ein gewisses Restrisiko bleibt immer auch beim besten Winterschutz.

    Grüße
    Hubert
    Klar, aber gut ist sicher, wenn man gut ausgerüstet ist und reagieren kann.
    Hier in der Nähe gab es (leider) eine über 20jährige Trachy, kräftiger, dicker
    Stamm, 3-4m ... nun ist sie futsch. Die Besitzer hatten nichts unternommen
    sie zu schützen, letzten Winter...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  9. #19
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Raphael,

    meine Palmen sind noch relativ klein und können sehr gut spontan geschützt werden.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  10. #20
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard Winterschaden Brahea clara

    Hallo zusammen,

    die Brahea clara hat im März, bedingt durch einen Heizungsausfall -12°C abbekommen, der schaden
    ist natürlich immens.

    Bizzy Clara und Jubaea 150413.jpg
    Brahea clara, Bismarckia nobilis und Jubaea chilensis.

    Brahea clara 150413_02.jpg
    Brahea clara

    Brahea clara 150413_01.jpg
    Die Brahea clara öffnet das erste Blatt.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


Ähnliche Themen

  1. brahea und butia
    Von ~thomas1 im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 17:09
  2. Brahea clara Stammschaden
    Von Hubert im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 00:45
  3. Brahea moorei
    Von greenthumb im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 21:49
  4. Brahea decumbens
    Von greenthumb im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 23:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •