Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: Brahea clara

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard Brahea clara

    Hallo,

    meine Brahea clara hat erst vergangene Woche zwei Blätter geöffnet und als einzige einen leichten Winterschaden.



    Der Stammschaden scheint etwas größer zu sein als ich angenommen habe aber alles ist trocken und vor allem Ungeziefer frei.

    Interessant ist jetzt wie die Clara damit zu Recht kommt und wie sie sich weiterentwickelt.



    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  2. #2

    Standard

    Hallo Hubert,

    hm, so ein Winterschaden an dieser wunderschönen Palme ist natürlich ärgerlich. Aber so lange sie wächst und die neuen Speere okay sind, ist es ja nur ein vorrübergehender optischer Mangel der schnell vergessen ist.
    Hoffen wir, dass sie sich schnell erholt, auch was den Stammschaden angeht. Ich denke aber das sie das verkraften wird. Allerdings besteht immer die Gefahr von Infektionen und vor allem die Gefahr, dass sich Ungeziefer diese Höhle als Überwinterungs- oder Nistplatz aussucht. Das würde ich regelmäßig kontrollieren.
    Meine Armata ist übrigens dieses Jahr die schnellwüchsigste Palme überhaupt bei mir im Garten und liegt sogar vor Trachies und Washi. Die relativ warme Überwinterung bei nur -4°C scheint ihr ausgesprochen gut gefallen zu haben.

    Scheinbar beginnt nun auch das echte Stammwachstum:


    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  3. #3
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Claus,

    deine Brahea ist wirklich klasse, ich bin schon sehr auf ihre Weiterentwicklung in den nächsten Jahren gespannt.

    Da deine Brahea bereits einen Stamm bildet würde mich, zu den sehr schönen und immer wieder gern gesehenen Bilder, schon sehr interessieren: wie sich der Stammumfang, die Blattmassse und die Stammhöhe im Jahresverlauf entwickeln.



    Meine Brahea clara hat bereits das sechste Blatt geöffnet und schiebt einen kräftigen Speer nach.


    Brahea armata entwickelt sich auch sehr gut und öffnet jetzt das sechste Blatt.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  4. #4

    Standard

    Hallo Hubert,

    deine Braheas haben sich prima entwickelt. Was ist denn aus dem Loch im Clarastamm geworden?

    Meine Brahea hat sich dieses Jahr auch wieder prima entwickelt. Ichhabe dieses Jahr den Blattzuwachs nicht gezählt, tippe aber, dass es wieder so etwa 10-11 neue Blätter sind. Insgesamt hat sie aktuell 31 Blätter, obwohl ich vor ein paar Wochen einige abgeschnitten hatte.



    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Claus,

    deine Brahea steht vor dem Sprung zu XXL, deswegen würde ich an deiner Stelle ihr so viel Blattmasse wie möglich lassen. Damit wird sie gezwungen mehr Wurzeln und somit einen dickeren Stamm zu bilden.

    Das gleiche gilt auch für deine Washi!!

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  6. #6

    Standard

    Hallo Hubert,

    es tut mir selbst regelrecht weh, wenn ich einer Palme Blätter abschneide... Manchmal läßt es sich aber nicht ganz vermeiden...

    Nochmal zur Clara - hat sich der Zustand bzgl. des Lochs im Stamm gebessert?

    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo Claus,

    der Clara geht es meiner Meinung nach sehr gut. Mit sechs neuen Blätter dieses Jahr ist sie ziemlich gut gewachsen, zumal die Blätter größer und Petiolen stärker geworden sind.


    Ich schaue ob und zu nach dem Stamm, ob die Stelle trocken und Ungeziefer frei ist ansonsten möchte ich es der Natur überlassen.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  8. #8

    Standard

    Hallo Hubert,

    sieht doch gut aus. Ist ja fast nicht mehr zu sehen.

    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Die Brahea clara hat sich dieses Jahr prächtig entwickelt. So wie es aussieht wird sie nächstes Jahr richtig durchstarten.
    Ich kann mir sogar ganz gut vorstellen, dass der Stammschaden die nächsten Jahre rauswächst.



    Brahea clara die 2-te.

    Ich bin gespannt wie sich so eine kleine Clara entwickeln wird.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    520

    Standard

    Dieses Jahr kommen meine Braheas ohne festen Winterschutz aus. Die Heizung habe ich nur einmal im Dezember unter -8°C eingeschaltet.

    Das ist natürlich ein herrlicher Anblick wenn die Palmen mitten im Winter ohne Winterschutz stehen.


    Brahea clara


    Die kleine Brahea clara hat sich bis jetzt gut gemacht, mal schauen wie sie den Winter übersteht.


    Brahea armata

    Im Januar habe ich den Wurzelbereich der Armata zusätzlich mit 2 cm Styropor gesichert.

    Grüße
    Hubert
    Geändert von Hubert (04.02.2013 um 13:40 Uhr)
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


Ähnliche Themen

  1. brahea und butia
    Von ~thomas1 im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 17:09
  2. Brahea clara Stammschaden
    Von Hubert im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 00:45
  3. Brahea moorei
    Von greenthumb im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 21:49
  4. Brahea decumbens
    Von greenthumb im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 23:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •