Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Paar aktuelle Bilder

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    491

    Standard Paar aktuelle Bilder

    Hallo zusammen,

    ich bin seit acht Wochen mit der Bizzy - Auspflanzung beschäftigt. Das Wetter hat leider nicht richtig mitgespielt aber jetzt bin ich fast fertig und kommende Woche möchte ich sie endlich auspflanzen.

    Die W. robusta öffnet das 13-te Blatt und hat fast die Kronenstärke von vergangen Jahr erreicht.


    Der Stamm ist so dick geworden, dass die Blattbasen nicht mehr in der Mitte, sondern an den
    Seiten durchgerissen sind.



    Die ausgepflanzte Filifera hat jetzt gut aufgeholt sonst hatte sie die ganze Zeit einen Blatt Rückstand.


    B. Clara macht sich ziemlich gut und hat bereits das vierte Blatt geöffnet



    B. armata


    Parajubaea wird, sobald ich mit der Bizzy fertig bin, halbschattig ausgepflanzt.



    Die Bizzy hat ein neues Blatt bekommen und schiebt zwei Speere nach.




    Die Bizzy hat jetzt einen neuen Standort zwischen der Jub und der B.clara im Vorgarten.




    Letztendlich habe ich den Standort am Teich wegen dem Winterschutz aufgegeben und bin zu meinen ursprünglichen Planungen zurückgekehrt zumal ich im Vorgarten schon letztes Jahr einige Vorbereitungen getroffen habe.

    Grüße Hubert.
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    548

    Standard

    sehr schöne bilder. da werd ich extrem neidisch !!!
    Der, der die Pflanzen vorm Container rettet

  3. #3
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Komme aus Bayern
    Beiträge
    230

    Standard

    Ich schliesse mich Tommy an: sehr schöne Pflanzen hast du da!
    Lg Kerstin
    Alles ist möglich mit dem Glauben an das eigene Können!!

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    491

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe endlich, nach drei und halb Monaten, die Bizzy ausgepflanzt.

    Der ganze Aufwand ist ein bisschen größer geworden, als ich mir das Ursprünglich gedacht habe, weil ich bei der Gelegenheit einiges ausprobieren möchte.


    Das noch zum Teil sichtbare, grüne Monster hat: 1,8 m³ Substrat, eine ganze Menge Rohren und Kabel verschlungen.



    Mit 10 cm Wandstärke sieht der Wurzelschutz gigantisch aus, der oberirdischer Teil wird noch gewaltiger werden.


    Anschlüsse 001.jpg
    Leider war das noch nicht alles, hier muss noch alles verschaltet werden.



    Grüße
    Hubert

    Ps.: Leider hat mein Laptop den Geist aufgegeben, so bin ich in letzter Zeit fast gar nicht zum Posten gekommen.
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  5. #5

    Standard

    Hallo Hubert,

    auf dein Bismarckia - Projekt bin ich wirklich gespannt und drücke dir die Daumen! Ab welcher Temperatur willst du denn heizen? Überwinterst du hell oder dunkel?

    Meine Bizzy hat leider einen Wurzeltotalschaden. Hab sie am WE mal aus dem Topf gezogen und musste feststellen, dass nur eine einzige Wurzelspitze noch ein wenig Leben zeigt. Habe die Wurzeln nun radukal gekappt, sie in ein Auxinbad gestellt, neu getopft und anschließend ins Haus gestellt. Draußen wirds nun für Wurzelwachstum schon zu kalt.
    Viel Hoffnung habe ich zwar nicht, aber bisher hat sie sich indoor auf der Fußbodenheizung immer wieder ganz gut erholt. Vielleicht schafft sie es ja auch diesmal wieder...


    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    491

    Standard

    Hallo Claus,

    solange die Bizzy noch gute Reserven hat würde sie auf keinen Fall aufgeben. Nächstes Jahr würde
    ich an deiner Stelle nicht mehr das Glück herausfordern und sie erst im Sommer möglichst geschützt und vollsonnig rausstellen.
    Wollen wir das Beste hoffen, wäre echt schade um so eine schöne Bizzy.

    Die Bismarckia wird bei mir auf jeden Fall hell überwintert. Die Temperaturen möchte ich den Gegebenheiten anpassen; im Wurzelbereich vorläufig zwischen 10 und 15°C und am Blattwerk 5 bis 10°C.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  7. #7

    Standard

    Hallo Hubert,
    von Aufgeben kann keine Rede sein. Im Gegenteil, solche Pflegefälle spornen mich an! Sie steht nun im Wohnzimmer und ich staune, wie gut sich das noch vorhandene Blatt hält (sind ja praktisch keine Wurzeln mehr vorhanden).

    Mit diesen Temperaturen könntest du es schaffen. Und wenn ich die Bilder deines Wurzelschutzes sehe, dann denke ich, dass es machbar ist diese Temperatur auch im Winter zu halten. Skeptiker werden natürlich fragen, ob man da wirklich noch von Freilandhaltung sprechen kann. Ich persönlich finde den Versuch dennoch interessant und auch gut. Ich werde die Entwicklung jedenfalls sehr gerne weiter verfolgen und drücke dir die Daumen.
    Es wäre schön, wenn du im weiteren Verlauf mal ab und zu von deinen Erfahrungen berichten würdest. Vielleicht auch mit Temperaturangaben, Stromverbrauch etc..

    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    491

    Standard

    Hallo Claus,

    Skeptiker gibt es überall und gemeckert wird immer, egal was man macht. Daran können wir nichts ändern.
    Zum Glück ist das Ganze nur ein Hobby und man ist weder von der Meinung anderer abhängig,
    noch braucht man sich großartig was reinreden lassen.
    Diskussionen sind grundsätzlich nützlich aber jedem sollte selbst überlassen werden, was man für die eigene Exoten zu tun bereit ist.

    Am Ende ist das nur ein Experiment aber ich bin fest davon überzeugt, dass die Zeit, über den Washingtonia-Horizont zu schauen, gekommen ist.

    Sobald ich weniger zu tun habe werde ich für die Bizzy einen Thread öffnen. Zuerst muss ich noch:
    einen Erdkollektor in 2 bis 3,5m verlegen, die Steuerung aufbauen und das wichtigste den Winterschutz vorbereiten.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  9. #9

    Standard

    Hallo Hubert,

    ich hatte vor einigen Jahren ja auch schon mal mit dem Gedanken gespielt ne Bizzy auszupflanzen und hatte versuchsweise eine Bizzy im Topf in einen ab -1°C beheizten Schutz gestellt. Dieser Versuch ist leider gescheitert.

    Eine Palme bereits deutlich im Plusbereich zu schützen ist mir persönlich dann doch zuviel des Guten, auch wenn der Versuch natürlich sehr reizvoll ist eine Bizzy auszupflanzen. Für mich der ausschlaggebende Punkt, der mich davon abhält ist, dass ich nicht bereits von Oktober bis Mai auf einen Winterschutz gucken möchte und dies wäre bei einer Bizzy nötig. Das ist mir dann doch zuviel des Guten.
    Schon die Washi ist sehr heikel, aber bei ihr kommt man meistens zumindest mit einem Schutz von Dezember bis März aus - weiter möchte ich auch nicht gehen.
    Ich teste da lieber dann ein paar andere Palmen, wie Parajubaea, die sich als deutlich winterhärter als Washingtonia herausgestellt hat. Auch einige Chamaedoreaarten haben sich als sehr frosttolerant erwiesen und es gibt sicher noch einige Arten mehr die mal getestet werden sollten. Eine Arenga micrantha hat im Phoenixschutz im Topf -3°C mit leichten Blattschäden überstanden. Könnte man auch weiter testen....

    Bin jedenfalls gespannt auf deine Erfahrungen und werde dein Experiment weiter verfolgen.

    Grüße
    Claus
    Überall geht ein früheres Ahnen
    dem späteren Wissen voraus...
    Alexander von Humboldt
    1769 – 1859

    Meine HP rund um Palmen und Exoten: www.palmen-willich.de

  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    491

    Standard

    Hallo zusammen,

    das Oktober Wetter ist für die Bizzy überhaupt nicht schön. Wird es weiter so regnerisch bleiben, werde ich die Tage schon mal einen Wetterschutz aufbauen, ansonsten bleibt die Bizzy, bis sie Rotfärbung kriegt, ohne Schutz.


    Heute konnte sie ein bisschen Wärme tanken, vor allem für die Wurzel.

    Grüße
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


Ähnliche Themen

  1. Ein paar Bilder
    Von etjole im Forum Orchideen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 10:23
  2. aktuelle Bilder meiner Pflanzensammlung:
    Von Papaya82 im Forum Nutzpflanzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 18:59
  3. Ein paar Bilder
    Von frank im Forum Pflanzentalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 10:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •