Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Feigenbäume als lebender Zaun

  1. #21

    Standard

    Hier ist ein aktuelles Bild meiner Feigenhecke. Ich habe ein paar Pflanzen weggepflanzt, damit Jungpflanzwn besser nachwachsen.

    Feigenheckeklein.jpg
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  2. #22

    Standard

    Den Anfagsbereich, bei dem die Zufahrt eng ist lasse ich für schwachwüchsiege Johannis und Zagrossfeigen. Dahinter kommen dann die großwüchsigen afghanischen Bergfeigen und Kaukasussämlinge. Eine Kulturfeige, die zuverlässig trägt lasse ich auch in der Hecke, ansonsten benutze ich den sonnigen Platz auch als Kindersrube für Jungfeigen und Granatapfel.
    Ich habe jetzt an der Nordseite eine neue Hecke angelegt, da die größeren Pflanzen ja mehr Platz brauchen. Ich muß sie ja zumindest ein paar Jahre behalten, bis ich ihre Eigenschaften kenne.
    Geändert von paulche (21.10.2014 um 04:41 Uhr)
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  3. #23

    Standard

    Wahrscheinlich wird meine Feigenhecke bald Hufeisenförmig um mein großes Grundstück gehen. Ich habe so viele Stecklinge, die ich übersichtlich und pflegeleicht anpflanzen will, wenn ich sie über den Winter bekomme.
    Diesen Winter haben wahrscheinlich auch massenhaft neue Sämlinge überlebt. Nachdem letztes Jahr schon 2 Sämlinge Früchte bekommen haben, werden es dieses Jahr wahrscheinlich noch mehr werden. Ausgereift sind die Früchte aber nicht.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  4. #24
    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    104

    Standard

    Da fragt sichs halt wieso, weil die Pflanzen noch zu jung sind bzw. zu spät dran waren oder weil sie Befruchtung brauchen?
    Gruß Didi

  5. #25

    Standard

    Zitat Zitat von Didi Beitrag anzeigen
    Da fragt sichs halt wieso, weil die Pflanzen noch zu jung sind bzw. zu spät dran waren oder weil sie Befruchtung brauchen?
    Das kann eigentlich alles drei zugetroffen haben. Das eine war eine zweijährige Tadschikische Wildfeige(afghanische Bergfeige). Es gibt einen Händler, der Sämlinge und Saatgut verkauft und eine ältere Pflanze besitzt. Er berichtet, die Früchte würden in Deutschland ausreifen. Bei dem zweiten Sämling - Pauls Frostkönigin, weis ich nur, das sie 3 Jahre alt ist und das Saatgut aus Italien stammte. Sie überlebte als Bäbypflanze - 17,7 Grad, ohne zurückzufrieren.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  6. #26

    Standard

    Im kommenden Jahr werde ich wieder afghanische Kulturfeigen aussäen in in Töpfen vorziehen. In Töpfe kommen die Sämlinge aus den größten Früchten. Die kleineren Trockenfeigen werde ich essen, damit ich überwiegend großfrüchtige Sämlinge bekomme. Hoffentlich komme ich auch an Kultur-Trockenfeigen aus Xinjiang, um diese auszusäen. Meine härtesten Feigensorten werden sich auf Obstbaumwiesen wiederfinden.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  7. #27

    Standard

    Inzwischen sind meine Feigenbäume z.B. in der Hecke über 2,5 m hoch. Es bekommen immer mehr Sämlinge Früchte. 1 Frucht war letztes Jahr ausgereift, die nächsten 2 werden wohl demnächst ausreifen, jeweils an anderen Bäumen.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  8. #28

    Standard

    Der Sämling Kunduz hat seine große leckere Frühlingsblüte ausgereift. Gigant und Frühe Früchte verloren ihre wenigen Fühlingsblüten. Die vielen Herbstblüten werden nicht mehr reif. Die Blüte hat sich aber stark nach vorne verlagert, denn die ersten Frühlingsblüten hatte die zweijährige Frühe Früchte im Dezember und nun doch im Frühjahr. Kunduz muß seine Blüte auch vorverlegen, damit ich zweimal ernten kann.
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

  9. #29
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    LDK, Mittelhessen
    Beiträge
    3.938

    Standard

    Hallo Paul,

    hast Du ein neues aktuelles Foto von Deiner Feigenhecke?
    Das Foto von 2014 sah schon sehr vielversprechend aus.
    Liebe Grüße
    Sabine

    "Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!"

  10. #30

    Standard

    Zitat Zitat von Sabine LDK Beitrag anzeigen
    Hallo Paul,

    hast Du ein neues aktuelles Foto von Deiner Feigenhecke?
    Das Foto von 2014 sah schon sehr vielversprechend aus.
    Test - ich finde das hochladen von Bildern nicht, deswegen der Versuch mit Grafik
    Gigant2016klein.jpg
    viele Grüße

    Paul

    aus dem Lahntal

Ähnliche Themen

  1. lebender stein --> Frithia pulchra
    Von mausi-anfängerin im Forum Kakteen und andere Sukkulenten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 15:20
  2. Duftende Feigenbäume
    Von Feigenfan im Forum Feigen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 15:36
  3. sind Feigenbäume Winterhart
    Von Palmen-freund im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 18:32
  4. Darf man Bäume in einen Zaun integrieren?
    Von thuringian im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 15:30
  5. Welchen Bambus als Zaun?
    Von sholloman im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 14:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •