Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Parajubaea torallyi var. torallyi und Parajubaea torallyi var. microcarpa

  1. #21
    Registriert seit
    06.10.2002
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Auch hier kann sie sehr schnell groß werden! Meine ist jetzt bereits knapp 4 Meter hoch und 1 Meter Stammhöhe. Sie schiebt bereits wieder kräftig an. Jetzt sag nicht das man es nicht vergleichen kann da meine im Gewächshaus wächst. Man kann! Denn dein Klima im Winter ist nicht kälter als bei meinem Gewächshaus in der unbeheizten Klimazone wo sie steht. Werde sie wohl in 1-2 Jahren einem botanischen Garten stiften müssen.
    Gruß Achim

  2. #22
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard Wachstum Parajubaea torallyi var. torallyi und Parajubaea torallyi var. microcarpa


    Die Parajubaea torallyi var. torallyi wächst dieses Jahr schön langsam weiter.


    Die Parajubaea torallyi var. microcarpa entwickelt sich weiterhin ausgezeichnet und wen es weiter so geht, dann wird sie vielleicht noch dieses Jahr die T.v.t einholen.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  3. #23
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard Wachstum Parajubaea torallyi var. torallyi und Parajubaea torallyi var. microcarpa

    Hallo zusammen,

    beide Parajubs haben sich dieses Jahr sehr gut entwickelt.


    Parajubaea torallyi var. torallyi.


    Parajubaea torallyi var. microcarpa.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  4. #24
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo zusammen,

    mit der Entwicklung meiner Parajbs bin ich sehr zufrieden, denn sie sind sehr pflegeleicht. Bis -6°C bekommen sie nur noch einen Abstrahlungsschutz und mit der Feuchtigkeit in den Wintermonaten haben sie überhaupt keine Probleme.


    Parajubaea torallyi var. torallyi.


    Parajubaea torallyi var. microcarpa.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  5. #25
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo zusammen,

    die Microcarpa hat dieses Jahr bei -5°C ordentlich was abbekommen. Beide Parajubs hatten je zwei Vlieshauben als Abstrahlungsschutz. Das Problem ist, dass die Microcarpa im Winter drei Monate im Schatten steht. Der var. Torallyi haben die -5°C kaum was ausgemacht.


    Parajubaea torallyi var. torallyi


    Parajubaea torallyi var. microcarpa

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  6. #26
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.511

    Standard

    Sag mal Hubert, hast du für deine Bambusse Rhizomsperren eingebuddelt?
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  7. #27
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo Raphael,

    ich habe drei Bambussorten: Chimonobambusa tumidissinoda, Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' und Fargesia. Alle anderen Bambusse die man bei mir auf den Bildern sieht, sind den Nachbarn. Der Chimonobambusa tumidissinoda und der Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' haben natürlich Rhizomsperren da sie Ausläufer bilden. Den Fargesia nutze ich als Hecke, Sichtschutz und Schattenspender.


    Den Chimonobambusa tumidissinoda habe ich vergangenes Jahr wegen meiner Washingtonia robusta stark zurück geschnitten.


    Chimonobambusa tumidissinoda.


    Chimonobambusa tumidissinoda.


    Den Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' habe ich dieses Jahr ganz stark ausgelichtet.


    Der Fargesia als Schattenspender für die Kentia.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  8. #28
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo zusammen,

    bei der Microcarpa habe ich Mitte Mai den Speer gezogen und bei der var. Torallyi gestern. Ich hoffe, dass die var. Torallyi sich von dem Speerverlust erholt.


    Parajubaea torallyi var. Torallyi.


    Parajubaea torallyi var. Microcarpa.


    Parajubaea torallyi var. Microcarpa.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  9. #29
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    512

    Standard

    Hallo zusammen,

    die Microcarpa hat den schweren Winterschaden gut überstanden, denn seit gestern wächst sie wieder.


    Parajubaea torallyi var. Microcarpa.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  10. #30
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.511

    Standard

    Pardon, Hubert, habe deine Antwort erst jetzt gelesen.
    Hattest du bisher Probleme mit den Rhizomsperren, oder halten
    sie die Bambuse in Schach?
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

Ähnliche Themen

  1. Parajubaea torallyi var. torallyi
    Von Claus/Willich im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 21:36
  2. Parajubaea torallyi
    Von BackZlashTeam im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 15:19
  3. Parajubaea torallyi var. torallyi
    Von Petzi im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 11:44
  4. Parajubaea torallyi vor torallyi
    Von Hypnus im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 08:40
  5. Parajubaea torallyi var. torallyi
    Von heiner im Forum Keimzeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 21:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •