Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Alocasia /Colocasia Jack's Giant

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard Alocasia /Colocasia Jack's Giant

    Da treibt sie schon aus - ich hatte im Austausch gegen eine 2kg-Knolle Amorphophallus konjac, die ich gerade übrig hatte, einige Knollenpflanzen bekommen, darunter die Alo- oder Colocasia Jack's Giant. Wie heißt sie denn nun wirklich?

    Ich habe mir sagen lassen, dass die Ansprüche ähnlich der Taro sind, d.h. im Winter lieber Ruhezeit planen und wegen der Schädlinge nicht durchkultivieren, was natürlich auch möglich wäre.

    Ich bin dann mal gespannt, wie sich dieser Winzling zum Hingucker entwickelt. Die Nachbarn werden staunen!





    Michael
    Geändert von Micc (10.01.2015 um 16:03 Uhr)
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  2. #2

    Standard

    Winzling... Ich muss dringend an meinem Ironie-Alarm arbeiten, der hat schonmal besser funktioniert!

    Nach der Google-Bildersuche weiß ich nun aber, womit ich mir zum Geburtstag meiner Mutter dieses Jahr einen Spaß erlauben werde.

    Viel Erfolg beim Nachbarn verblüffen!
    Viele Grüße
    Sina


    Kann man es gießen und essen? Dann muss ich es haben!

  3. #3
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    331

    Standard

    Hi,
    ich kenne den als Colocasia, ich zitiere mal meinen Lieblingshop, was Wasserpflanzen angeht. Die schreiben eigentlich nur hin, wenn sie sich wirklich sicher sind...
    Nymphanion.de, wenn man hier nach Jack's Giant sucht steht da unter anderem folgendes:
    `Jack and the Beanstalk` (Hans und die Bohnenranke) ist ein bekanntes englisches Märchen in dem der kleine Jack eine Bohnenpflanze bekommt die bis in die Wolken reicht. Er steigt an ihr hinauf und trifft oben einen Riesen. Um diesen Jack geht es hier nicht, sondern es geht um Jack de Vroomen, den Betreiber einer amerikanischen Gärtnerei, der in Costa Rica diesen ausgesprochen großen Taro entdeckt - seinen `Riesen`. Die Blätter sind gefärbt wie ein gewöhnlicher wilder Taro, aber die Größe ist einfach unglaublich. Bei Wärme und ausreichender Düngung erreicht die Pflanze leicht eine Höhe von zwei Metern. Bei uns im Freiland gehalten sind es ein paar Zentimeter weniger, aber sie ist immer noch deutlich höher als alle anderen Tarosorten. Vermutlich ist sie triploid, was auch ihre größtere Robustheit erklären würde.
    Vielleicht hilft das weiter...
    VLG

  4. #4
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Das passt, danke dir! Die Blätter sind typisch Taro.....ich werde sie schon auf 2 m bringen.
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  5. #5
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    Habt ihr auch eine Bezugsquelle für die Knollen das würde mich nämlich auch mal reizen
    LG GAbriela

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Ähm, Frangi hat doch eine Bezugsquelle genannt....


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  7. #7
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    335

    Standard

    Ui, sowas kannte ich noch nicht. Kann man die auch in der Wohnung halten? Übrigens geht der Link bei mir leider nicht.
    Gartenprofi in spe

  8. #8
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Michael, danke für den lieben Stumper mit der Nase, doch leider bekomme ich die Seite nicht geladen sorry
    gibt es eventuell noch eine Adresse?
    LG Gabriela

  9. #9
    Registriert seit
    04.03.2003
    Ort
    Duisburg-Buchholz in der Afrika-Siedlung
    Beiträge
    14.253

    Standard

    Das habe ich gar nicht gesehen, weil ich den Seerosenladen kenne und die URL auswendig kann....es muss Nymphaion heißen. Die versenden übrigens vernünftigerweise nicht im Winter.

    Tessy - ja, die kann man auch als Zimmerpflanze halten. Du hast die Alternative, sie den Winter durchzukultivieren oder die Knolle blattlos und trocken im Keller oder einem anderen kühlen Ort aufzubewahren. Nachteil bei der Dauerhaltung im Zimmer ist die hohe Schädlingsanfälligkeit (mein Tauschpartner sprach von Schildläusen - hatte mir daher die Teilstücke ohne Austrieb geschickt) der unweigerlich vergeilenden Triebe, welche dann auch nicht so schön aussehen. Bei einer guten Pflanzenbeleuchtung mag das anders sein, aber ich bin da froh um jeden Platz für andere Schätzchen unter der Leuchte.


    Michael
    Ein Leben ohne Doldenblütler ist möglich, aber ...

  10. #10
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    626

    Standard ...guckst Du bei i-bäh...

    Friends of Jack's Giant,

    bei i-bäh gibt es die eigentlich jedes Jahr - als sie zuerst vor ein paar Jahren auftauchten, waren die Preise bemerkenswert; das scheint sich etwas relativiert zu haben.......

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=...&_sacat=159912

    Happy bidding/buying,
    Bernhard.

Ähnliche Themen

  1. Pflegetipps Colocasia Thailand giant
    Von Hembel im Forum Warmhaus- und Zimmerpflanzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 14:10
  2. Suche Colocasia gigantea - "Thailand giant strain"
    Von Andy777 im Forum Warmhaus- und Zimmerpflanzen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 21:25
  3. Alocasia, Colocasia, aber welche ???
    Von Kay im Forum Warmhaus- und Zimmerpflanzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 22:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •