Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anfängerfrage: Früchte an der Pflanne trocknen lassen?

  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    613

    Standard Anfängerfrage: Früchte an der Pflanne trocknen lassen?

    Chili-Fans,

    ich habe dieses Jahr das erste Mal (und viel zu spät) einmal eine Chili-Sorte ausgesät und will die Pflanze im Wintergarten überwintern.

    Sollte ich die Beeren ernten oder können die auch an der Pflanze trocknen?

    VG, Bernhard.

    BTW, die Pflanze geht auf eine Beere zurück, die zu einer Pflanze gehörte, die für eine Chili-Ausstellung im Berggarten Hannover im Oktober 2015 angezogen wurde; ich habe netterweise ein Beere vom Reviergärtner geschenkt bekommen; sie wurde vom Kustos und den Chili-Kennern Timo und Jan Riering als sehr schmackhaft eingestuft, weshalb ich sie gerne kultiveren wollte.
    Die Sorte war lt Kustos und den Chili-Kennern Timo und Jan Riering ( Buch: Jan Rasche, Jan und Timo Riering, (Bot Garten Bochum); Chili & Paprika; ISBN-10: 3934733115) jedoch falsch ausgezeichnet; leider habe mir den Namen nicht gemerkt, aber die drei Fachleute meinten, dass es wohl eher eine baccatum ist und nicht die ausgezeichnete Sorte, die nicht zu baccatum passte.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    1.565

    Standard

    Ich habe eine Peruvian purple, die jetzt auch noch voller Früchte und auch Blüten u. Knospen hängt.
    Wenn die Früchte rot werden und ehe sie weich werden, schneide ich sie ab, mache daraus Mini-Würfelchen und friere den Rest, den ich nicht unmittelbar brauche, ein.
    Wg. logischerweise zu erwartendem Ungeziefer bei der Überwinterung (und der Ansteckungsgefahr bei anderen Pflanzen) werde ich diese supertolle Pflanze aber
    nicht überwintern, sondern diesmal im zeitigen Frühjahr neu aussäen.

    Gruß
    Teddy

  3. #3
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    613

    Standard

    Hallo Teddy,

    das leidige Problem mit Schädlingen an Pflanzen, die draußen waren, kenne ich natürlich auch; z.B. Spinnmilben an Helicodiceros.
    Aber dann hilft eigentlich immer 2 x spritzen mit Parasommeröl, um das Geziefer in Schach zu halten, so dass ich es mit der Überwinterung doch einmal versuchen werde.

    Happy growing, Bernhard.

  4. #4
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    1.565

    Standard

    Hallo Bernhard,
    habe wg. des Mittels mal gegoogelt.
    Es scheint ja leider nur hartlaubigen Pflanzen zu bekommen???
    Ich habe z.B. einen Farn, den ich wg. Schildläusen schon ein paarmal verjüngt habe, weil ich die Biester nicht loswurde und meine
    Calliandras und und Chorisia werden da sicher auch Probleme bekommen, oder?
    Es gab mal ein Mittel (Namen weiß ich nicht mehr), das man in die Erde eingearbeitet hat u. beim Gießen nahm die Pflanze die Stoffe auf und nach einiger Zeit waren die Quälgeister hinüber.
    Aber das scheint es nicht mehr zu geben. Beim Spritzen habe ich immer das Problem, daß ich so viele Pflanzen habe, daß sie alle relativ dicht zusammen stehen
    müssen und im Zimmer mit dem Spritzen ist das auch problematisch. Es tropft und ich kann nicht vor dem Einräumen alles mit Zeitung oder Folie auslegen.
    Viele Grüße
    Teddy

  5. #5

    Standard

    Hallo Teddy,

    wenn es von der Pflanze aufgenommen wird und systemisch wirkt, dann ist es ja richtig giftig. Die Chilis würde ich dann nicht mehr essen wollen. Bei Zierpflanzen sicher OK, aber bei Nachrungsmitteln würde ich die chemische Keule nicht einsetzen wollen. Um auf die Eingangsfrage zu antworten: Ja, man kann die Chilis an der Pflanze lassen. Richtig trocken werden sie aber nur, wenn man sie erntet und im Haus trocknet. Zum Beispiel auf einen Faden aufziehen und irgendwo hinhängen.

    Viel Spaß bei der Ernte
    Thorsten

  6. #6
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    613

    Standard

    Hallo Thorsten,

    danke für den Erntetip; denn werde ich die roten Früchte einmal abscheiden und in der Küche trocknen....

    Happy growing, Bernhard.

  7. #7
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    613

    Standard

    Hallo Teddy,

    ich nutze Parasommeröl eigentlich für alle Pflanzen, hauptsächlich Amorphophallus, die nicht alle "hartllaubig" sind, und habe noch nie Schäden beobachtet.

    Beim Spritzen bekommen der Boden und Fenster natürlich auch was ab und es bleibt ein leicht öliger Film zurück, der aber auf dem Boden zB nicht lange hält.
    Bei mir im reinen Pflanzenwintergarten ist das aber auch egal, ob da mal ein Fleck auf den Fenstern ist.....

    Ob Du alle Schildläuse auf einem Farn mit Parasommeröl erwischt, bezweifle ich.
    Da musst Du sicher ein systemisches Mittel wir Provado oder Careo einsetzen und wenn es beim Spritzen nicht tropfen soll, halt im Gießverfahren.
    Ich spritze auch manchmal mit einem dieser systemischen Neonicotinoide, aber gegen Spinnmilben wirken die nicht verlässlich, so dass ich manchmal Parasommeröl auch mit einer Gießbehandlung mit einem systemischen Insektizid kombiniere.

    Ob man Chilis nach einer Spritzung mit einem systemischen Insektizid noch essen kann, ist sicher eine Frage der Wartezeit.
    Davon abgesehen müßte das Mittel auch eine Zulassung für (Frucht-)Gemüse haben und dass man beim Spritzen eine Atemschutzmaske trägt, versteht sich eigentlich von selbst.
    Beim Gießverahren braucht man die nicht, aber das hätte sicher Einfluss auf die Wartezeit, falls das Gießverfahren für das jeweilige Mittel überhaupt für Gemüse zugelassen ist.
    Da sollte man sich halt an die Anwendungsempfehlung halten.

    VG, Bernhard.

Ähnliche Themen

  1. Paprika Anfängerfrage
    Von Max1 im Forum Technik rund um die Pflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 18:41
  2. Anfängerfrage zu Lavendula angustifolia
    Von Daniela im Forum Anzucht und Vermehrung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 15:02
  3. Elefantenfuß..Anfängerfrage
    Von Blunatic im Forum Kakteen und andere Sukkulenten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 10:57
  4. Palmentriebe - Anfängerfrage
    Von ~payday im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 00:32
  5. Anfängerfrage
    Von ~NO-NAME im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2003, 00:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •