Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: Ausgepflanzte Washingtonia - Wachstumsdoku von 2007 bis Januar 2017

  1. #41
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.683

    Standard

    Schade Gisèle, ich denke Hubert könnte dir gute Tipps geben...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  2. #42
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    596

    Standard

    Hallo Gisèle,

    es ist sehr schade um Deine schöne Washingtonia, aber so wie es aussieht, wird das wohl nichts mehr.

    Bei der neuen Pflanzung würde ich die Brahea armata bevorzugen, denn sie wächst langsam und ist bis -12°C frosthart.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


  3. #43
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    154

    Standard

    Hallo Ihr Lieben danke fuer Eure Anteilnahme :-)

    Gestern habe ich begonnen die Washy auszugraben, ich kann nur sagen das Teil hat Mordswurzel. Pflanzt bloss nie Eine aus!





    Trotz Graben rundherum steht Sie noch und wackelt keinen Millimeter.



    Trotz Hilfe eines Spanngurtes um einen einbetonierten Waescheleinepfosten hat es nicht geklappt, der Pfosten ist nun etwas krumm :-). Um halb 8 hatte ich dann die Schnauze voll und hab Feierabend gemacht. Heute war Sofatag :-)

    Hallo Hubert, Brahea armata, die waere auch mein Favorit. Aber soll ich eine Wurzelsperre zwecks Feuchtigkeitssperre im Winter eingraben, oder vielleicht sogar Styrodurplatten?
    Heizkabel kann ich keine in die Erde verlegen. Gibt es keine Probleme mit der Luffeuchtigkeit im Winter? Pilz oder Schimmelbefall?

    Liebe Grüße
    Gisèle

  4. #44
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.683

    Standard

    Gisèle ich würde die Motorsäge zur Hand nehmen und den
    Stamm so tief wie möglich kappen, sonst machst du dir ne Hand aus...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  5. #45
    Registriert seit
    08.02.2012
    Ort
    Erftstadt / Rheinland
    Beiträge
    596

    Standard

    Hallo Gisèle,

    Du machst Dir die Arbeit ein bisschen zu schwer. Es ist einfacher wenn man so um die 40cm vom Stamm weg gräbt.

    Denn für die Auspflanzung der Brahea armata ist es sowieso am besten wenn man den oben genannten Bereich umgraben würde und das Ganze dann aber 80 cm bis 100 cm Tief.

    Also das wäre das Beste was Du für die Armata tun kannst.

    Gruß
    Hubert
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    Konfuzius, 521 bis 479 v. Chr.

    Erftstadt, 105 m ü. NN, USDA 8a


Ähnliche Themen

  1. hero`s Sorten für 2017
    Von hero im Forum Chili
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.12.2017, 14:17
  2. Ausgepflanzte Trachycarpus Fortunei seit April 2007
    Von premium2005 im Forum Palmen und palmenähnliche Pflanzen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 21:33
  3. Bilder meiner Exoten im Januar
    Von Gärtnerm. im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 20:50
  4. Unser Wetter im Januar
    Von Holli im Forum Alles rund um den Garten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.05.2003, 15:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •