Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thema: Systemische Schädlingsbekämpfung

  1. #11
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    635

    Standard

    Hallo Sabine,

    kannst Du kurz den link zu dem Forumbeitrag einstellen?

    Danke im voraus,
    Bernhard.

  2. #12
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.983

    Standard

    Hallo Sabine

    Ja, ich beginne in der Regel mit der mechanischen Entfernung, aber die Pflanze ist
    so bedornt und hat verschlungene Triebe, es geht fast nicht mehr, daher wollte ich
    es mir etwas einfacher machen.
    Ich würde dann die Pflanze aus dem Substrat nehmen, abspülen und neu eintopfen.
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  3. #13
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    635

    Standard

    Hallo Raphael,

    ich halte es für nahezu ausgeschlossen, dass man Schildläuse durch mechanische Maßnahmen, inkl. austopfen und abspüen loswird; idR bleiben irgendwo welche an unzugänglichen Stelle übrig...

    Falls Du kein systemisches Mittel spritzenoder gießen willst, würde ich noch eher auf Parasommeröl setzen (im Prinzip ja auch mechanisch, da es die Läuse mit einem Ölfilm überzieht und erstickt....) oder Nützlinge einsetzen, was aber ein teurer Spaß ist....
    https://www.schneckenprofi.de/nuetzl...ildlaeuse.html
    https://www.nuetzlinge.de/produkte/u...hildlaus-napf/

    Viel Erfolg,
    Bernhard.

  4. #14
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.983

    Standard

    Ja, weil die teils so klein und versteckt sind, dachte ich an das systemische Giessen...
    Abspülten meinte ich die Wurzeln. Die Schildläuse sind scheinbar auch im Substrat.
    Weiss von euch jemand, wie diese Dinger überhaupt auf die Pflanze kommen? Die
    können doch nicht vom Boden über den Topf, über das Substrat auf die Pflanze kriechen...?
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  5. #15
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    LDK, Mittelhessen
    Beiträge
    3.949

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Titanum Beitrag anzeigen
    Hallo Sabine,

    kannst Du kurz den link zu dem Forumbeitrag einstellen?

    Danke im voraus,
    Bernhard.
    Hallo Bernhard,
    ja natürlich, bitte sehr:

    https://chiliforum.hot-pain.de/threa...-2#post-942420
    Liebe Grüße
    Sabine

    "Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!"

  6. #16
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    LDK, Mittelhessen
    Beiträge
    3.949

    Standard

    Zitat Zitat von raphael Beitrag anzeigen
    Hallo Sabine

    ..., aber die Pflanze ist so bedornt und hat verschlungene Triebe, ....
    Hallo Raphael,
    dann geht es natürlich nicht, ich hatte da eine kleine Fensterbank-Citrus vor meinem geistigen Auge.

    Ich bekomme mit dem Abwischen auch nicht alle restlos weg.
    Der Befall hält sich so aber in geringen Grenzen.
    Wenn sie im Frühjahr dann wieder rauskommen, regelt sich das irgendwie von selbst, die Schildläuse nehmen im Freien nie überhand.
    Liebe Grüße
    Sabine

    "Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!"

  7. #17
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.983

    Standard

    Zitat Zitat von Sabine LDK Beitrag anzeigen
    Hallo Raphael,

    Wenn sie im Frühjahr dann wieder rauskommen, regelt sich das irgendwie von selbst, die Schildläuse nehmen im Freien nie überhand.
    Das kann ich gar nicht behaupten, sowie am Zitrus, wie auch an den Oleander... grauenhaft...
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  8. #18
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    635

    Standard

    Danke für den link, Sabine!

    Zum Verhalten im Boden findet man hier Halbwertzeiten zu Thiacloprid (sie 1. Absatz im Kapitel "Umweltverhalten")
    https://de.wikipedia.org/wiki/Neonicotinoide

    In diesem pdf auch eine Infromation zur Halbwertzeit von Thiacloprid (einfach nach "Boden" durchsuchen, dann findet man das):
    https://www.google.com/url?sa=t&rct=...LtPaq0zVXKHriO

    Was das für Deinen Citrus bzw die Nutzung von Blättern u.a. heißt, ist schwer einzuschätzen; Thiacloprid gilt als gut wasserlöslich; es ist daher im Boden wohl mobil und kann daher evtl ausgewaschen werden. Wenn man dazu die Halbwertzeiten berücksichtigt (74 bzw 21 Tage nach den obigen Quellen) sollte nach einigen Monaten nicht mehr viel im Substrat sein.
    Ist aber schwierig zu entscheiden, ab wann man die Pflanzenteile wieder nutzen kann.

    Nach der Diskussion um Neonicotinoide als Beizmnttel vor allem im Rapsanbau und dem Einsatz im Mais-, Getreide-, Sonnenblumen- und Zuckerübenanbau sollte aber sicher sein, dass auch Pflanzen, die über den Boden (Saatgutbeizung) behandelt wurden, zum Verzehr geeignet sind...

    VG, Bernhard.

  9. #19
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    Burgdorf - Schweiz
    Beiträge
    10.983

    Standard

    Vielen Dank Bernhard für ein Engagement!
    Ich werde die Tierchen weiter im Auge behalten, ev. noch einmal giessen..., dann
    im Frühling die Erde wechseln die Wurzeln und die ganze Pflanze abspülen..., wenn
    immer noch zu viele SL zu sehen sind, kappe ich die verholzten Alttriebe und warte
    sicher 3 Mt. bis ich die Blätter wieder verwende.
    Liebe Grüsse Raphael


    Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt!

  10. #20
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.433

    Standard

    Bei "systemisch" fällt mir immer gleich das GUTE ALTE "Bi-58" (von Compo) ein. Damit habe ich mal eine große Pereskia quisqueyana schildlausfrei gemacht. 2 mL/L als Spritzmittel. Auch der Boden - richtiger: Die Topf-Substrat-Oberfläche - wird sehr intensiv besprüht, das ist so eine "Sicherheits-Manie" bei mir, seitdem ich gelesen hatte, dass (auch) Fransenflügler (Thrips!) sozusagen "Bodenbrüter" sind.
    Geändert von haweha (09.03.2020 um 19:29 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Schädlingsbekämpfung
    Von Roadrunner_1 im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 14:44
  2. Schädlingsbekämpfung mit CO2
    Von DarkFrog im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 12:50
  3. Schädlingsbekämpfung mit Chili ?
    Von esoxde im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 10:37
  4. Pepino: Schädlingsbekämpfung
    Von Silki im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 21:32
  5. Schädlingsbekämpfung an Kräutern
    Von sinisini im Forum Pflanzendoktor / Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 22:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •