Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Was zum schmunzeln - Algenwasser und v.m.

  1. #1
    Registriert seit
    14.08.2002
    Ort
    Neumünster in der Mitte Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.646

    Standard

    Liebe Leute,
    auf der Google-Suche nach "Algenwasser" (was nicht nur für Exoten gut sein soll sondern auch für Rosen als Sprühwasser - weiß jemand mehr??) stieß ich prompt auf diese Seite: http://www.geocities.com/azerikindas...chiedenes.html
    Pflanztipps von Kindern - die find ich einfach klasse. Und wenn auch die Grammatik noch keine glatte 1 ist, den Inhalt find ich schwer beeindruckend, ich jedenfalls kann da auch noch was lernen!
    Gruß ... Holli.
    Moinmoin von Holli

  2. #2
    Registriert seit
    15.08.2002
    Ort
    Nördl. von Osnabrück (Z 7b)
    Beiträge
    2.067

    Standard

    Hallo Silke,
    tolle Seite Zum Algenwasser: Es wird Algendünger, der glaube ich ebenfalls aus Algen und Wasser besteht, für Sämlinge als Aufpäppelungsmittel benutzt. Habe ich aber noch nicht ausprobiert, scheint aber wohl recht gut zu sein, da es ein rein biologisches Produkt ist, dessen Nährstoffe die Pflanzen auch schnell aufnehmen können. Mehr weiß ich allerdings nicht...

    Gruß,
    Arne
    Viele Grüße,
    Arne
    http://www.doll-marl.de

  3. #3
    ~Klaus Martens Gast

    Standard

    Zum Algenwasser: Ein handelsüblicher Name ist Algensaft. Hier gibt es verschiedene Produkte: Nach meinem Kenntnisstand ein Produkt aus Norwegen, das aus Algen bereitet wird, die mit Hilfe von Spezialschiffen geerntet werden, dann getrocknet und aufbereitet. Mehrere Produkte aus Frankreich, die bis auf ein Produkt, alle aus Algen gewonnen werden, die ebenfalls mit Hilfe von Spezialschiffen geerntet werden. Bei dieser Ernte werden unreife Algen geerntet, die allerdings wertvolle Inhaltsstoffe aufweisen. Ein weiterer Nachteil ist der, daß in die Unterwasserflora eingegriffen wird. Ein normannischer Hersteller erntet die Algen am Strand. Das ist dort möglich, weil dort der Tidenhub besonders hoch ist und ausreichend Algen angeschwemmt werden.
    Verarbeitet werden die Algen unterschiedlich: Z.T. werden sie gekocht, z.T. gefrostet und wieder aufgetaut, teilweise werden Additive beigegeben, teilweise werden sie nach der Ernte gelagert, wobei eine spontane Milchsäuregärung einsetzt, nach ca. 2 Wochen werden diese Algen dann kalt abgepreßt.
    Die Wirkung aller Algenprodukte, deren Wirkung sich nur unwesentlich voneinander unterscheidet, erklärt sich durch die Vielzahl der Inhaltsstoffe. Hierbei spielen vor allen pflanzliche Hormone, div. Vitamine und die Spurenelemente eine Rolle. Immerhin gibt es Angaben, nach denen knapp 90 Spurenlemente nachgewiesen wurden.
    Mit Algensaft kann man den Boden vorbereiten, indem man auf den aufgelockerten Boden eine 5 %ige Lösung spritzt oder sprüht. Wenn man die Wurzeln des Pflanzgutes vor der Pflanzung kurz in eine 5 %ige Lösung taucht, wird das Wurzelwachstum gefördert, das Anwachsen geht schneller, das Wachstum verläuft zügiger, die Pflanzen werden resistenter. Gartenpflanzen, Balkon- und Zimmerpflanzen werden besprüht, man düngt also über das Blatt mit einer schnelleren Wirkung als wenn man über den Boden düngt. Hierbei soll auf keinen Fall mit einer höheren als mit einer 3 %igen Lösung gearbeitet werden. Planzen nehmen die Nahrung über eine Osmose auf. Bei einer zu hohen Konzentration kann die Osmose nicht stattfinden. Wer es besonders gut meint mit seinen Pflanzen, sollte sie also lieber mit einer niederigen Konzentration häufiger behandeln. In verschiedenen Versuchen konnten bei Obst und Gemüse Mehrerträge von bis zu 30 % nachgewiesen werden.

  4. #4
    Registriert seit
    31.01.2003
    Ort
    Warendorf
    Beiträge
    1.465

    Standard

    Wow das ist ja schon nicht schlech ich habe ja schon gehört das wenn man Pflanzen mit Algensaft einspritzt das sie dann wiederstands fähiger gegenüber den Schädlingen werden aber das es für/gegen so vieles hilft ist mir neu.

    muss ich mal testen weil mein Zitrusbaum hat immer schädlinge.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •